Bayern reisen erst am Spieltag nach Osnabrück

Guardiola setzt Geheimtraining an

+
Pep Guardiola

München. Von Arne Flügge. München, Säbener Straße, Sonntagmorgen, 11.00 Uhr: Das Abschlusstraining des FC Bayern München findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Trainer Pep Guardiola hat es zur geheimen Kommandosache erklärt.

Und da der Spanier weiß, dass trotzdem immer wieder Journalisten ein Plätzchen zum Kiebitzen finden, verzichtete Guardiola sogar auf das übliche Abschlussspiel. Heute Mittag machen sich die Münchner dann auf den Weg in den hohen Norden.

Eine mögliche Aufstellung für die Pokalpartie heute Abend in Osnabrück gegen Regionalligist BSV Rehden lässt sich somit nur erahnen ¨und zeigt, dass Guardiola den Auftritt in der Osnatel-Arena sehr ernst nimmt.

Was Kapitän Phillip Lahm unterstreicht. „Wir müssen sie ernst nehmen. Wir müssen konzentriert Fußball spielen, dann ist, glaube ich, keine Frage, wer eine Runde weiterkommt.“

Der mühsame Auftritt von Borussia Dortmund am Samstag beim 3:0 gegen Regionalligist SV Wilhelmshaven scheint den Bayern in gewisser Hinsicht eine Warnung gewesen zu sein. „Wir haben auch im Pokal wieder Ambitionen“, sagte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge: „Wir wollen wieder nach Berlin und unseren Titel verteidigen. Daher werden wir das Spiel seriös angehen und gewinnen.“ Vermutlich in Bestbesetzung, um sich für den Ligastart weiter einzuspielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Rund 50 Staats- und Regierungschefs bei Pariser Klimagipfel

Rund 50 Staats- und Regierungschefs bei Pariser Klimagipfel

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Trendstoff der Saison: Schöner Schimmer mit Samt

Trendstoff der Saison: Schöner Schimmer mit Samt

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Meistgelesene Artikel

Rehdens Lazarett lichtet sich

Rehdens Lazarett lichtet sich

Regionalliga-Derby auf 2018 verschoben

Regionalliga-Derby auf 2018 verschoben

Kommentare