Eine saubere Sache

Der Fleck, der Fleck muss weg

+
Redakteur Arne Flügge

Rehden - Ein Kommenar von Arne Flügge. Rodolfo Cardoso ist nicht gerade als Lautsprecher bekannt. Also blieb der Trainer des Hamburger SV II nach dem 2:4 seiner Mannschaft beim BSV Rehden auch einfach ohne Worte vor seinem Platz stehen, nachdem er zur Pressekonferenz im VIP-Raum erschienen war.

Sehr zur Verwunderung von PK-Leiter Matthias Giese, der den Ex-Profi bat, sich doch bitte zu setzen. Doch Cardoso mochte nicht so recht – und das aus verständlichem Grund. Die Bank, von der aus er das Spiel analysieren sollte, war mit Bier bekleckert. Klar, dass sich der HSV-Coach nicht unbedingt in diese wenig angenehm duftende Pfütze setzen wollte. Giese, der das Übel mittlerweile erkannt hatte, suchte nun händeringend nach einem Taschentuch – fand aber keines. So griff er schlichtweg zum Aufstellungsbogen, scheuerte den Gerstensaft vom Polster. Cardoso nahm Platz und die Pressekonferenz wie gewohnt ihren Lauf. Rehdens Trainer Björn Wnuck hatte sich übrigens ohne vorher zu schauen auf seinen Platz gesetzt. Ob auch der bekleckert gewesen war, ist nicht überliefert . . .

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Kommentare