Rehden will schnell mit Rostock Einigung erzielen

Fehrs Wechsel vor dem Abschluss?

+
Vielleicht eine seiner letzten Szenen für Rehden: Der Wechsel von Jeff-Denis Fehr (rechts) nimmt konkretere Formen an.

Rehden - Von Drittligist Hansa Rostock umworben, bei Regionalligist BSV Rehden aber lange von der Bank aus Zuschauer: Erst in Minute 69 durfte Jeff-Denis am Sonntag ins Pokalgeschehen gegen den VfB Oldenburg eingreifen. „Wir freuen uns auf unsere Nummer 15“, rief Stadionsprecher Matthias Giese unter dem Applaus der Zuschauer ins Mikrofon. Doch wahrscheinlich ist der 21-Jährige heute schon nicht mehr Rehdens Nummer 15.

„Wir wollen sehen, dass wir am Montag ins Finale dieser Verhandlungen gehen“, schilderte BSV-Teammanager Peter Schöne. Lange schienen die Gespräche festgefahren, „aber wir als Verein haben dem Jungen gegenüber auch eine gewisse Verantwortung“, meinte Schöne.

Im Klartext: Rehden will dem Flügelspieler seine Zukunft bei einem höherklassigen Club nicht verbauen. Zuletzt führte Schöne ein vielversprechendes Telefonat mit Rostocks Trainer Christian Brand, heute Nachmittag sollen die Drähte zwischen Niedersachsen und der Hansestadt ein letztes Mal zu diesem Thema geschaltet sein.

Fehr selbst wollte zum Ausgang der Unterredungen keine Prognose wagen: „Ich weiß nicht, ob das heute mein letztes Spiel in diesem Trikot war. Man muss jetzt abwarten, was die nächsten Tage so bringen. Doch so oder so: Es war bisher auf jeden Fall eine schöne Zeit in Rehden.“

Und das, obwohl der Offensivmann einen Großteil dieser drei Jahre auf der Bank verbracht hatte. „Das stimmt. Einige Trainer haben mir nicht so oft die Chance gegeben, das war nicht immer einfach“, räumte der 21-Jährige ein. „Aber man muss immer dran bleiben.“

Schöne überraschen solche Aussagen nicht: Seitdem Mitte Juni der Transferpoker um die entsprechende Ablöse begonnen hatte, „hat sich Jeff immer äußerst professionell verhalten und im Training alles gegeben. „Wir sollten ihm diese Chance in Rostock nicht nehmen.“

Fehr würde es freuen – und er blickt schon weiter nach vorn: „Ich hoffe, dass die Dritte Liga nur ein Zwischenschritt ist“, wünschte sich der 1,76-Meter-Mann. Lautet das Ziel also Aufstieg mit dem Club von der Küste? „Ich versuche es auf jeden Fall!“ - ck

Das könnte Sie auch interessieren

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Bilder: Deutsche Handballer sorgen wieder für Spektakel

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Meistgelesene Artikel

BSV Rehden verpflichtet Stürmer Fernandes von Holstein Kiel

BSV Rehden verpflichtet Stürmer Fernandes von Holstein Kiel

Bartsch spielt sich in den Fokus bei Rehdens 3:2-Sieg

Bartsch spielt sich in den Fokus bei Rehdens 3:2-Sieg

Regionalligist Rehden unterliegt beim Drittligisten VfL Osnabrück

Regionalligist Rehden unterliegt beim Drittligisten VfL Osnabrück

Kommentare