Fall als Zehner, Siala als Linksverteidiger: Mögliche Mittel gegen Braunschweig II

Gerbers mutige Entschlüsse sollen morgen Früchte tragen

+
Rehdens Abu Bakarr Kargbo (l.) ist noch nicht wieder voll fit, dürfte aber morgen gegen Braunschweig II wieder stürmen.

Rehden - Von Cord Krüger. Franz Gerber völlig ungeschminkt: Als sich am Freitagabend die Pressekonferenz längst aufgelöst hatte, saß der 61-Jährige noch immer allein vor dem abgeschalteten Mikro im Medienraum der Meppener Arena und grübelte vor sich hin. Der Fußball-Weltenbummler quittierte das unglückliche 2:2 seines BSV Rehden beim SV Meppen nach einer 2:0-Führung mit düsterem Blick. Das Bild sprach für sich: Gerber, mit 61 Jahren nochmal Interimscoach bei einem Regionalligisten, ist kein „normaler“ Feuerwehrmann, der nach einem gelöschten Brand oder verbrannter Erde einfach gedankenlos weiterzieht. Er will Rehden aufrichten – am liebsten schon morgen ab 15 Uhr im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig II.

Das Dilemma des Ex-Profis: „Fast immer, wenn ich irgendwem helfen sollte, war der jeweilige Verein gerade im Abwärtstrend. Das geht praktisch schon mein ganzes Fußballer-Leben so“, nannte der gestandene Bayer die Krux: „Es ist schwer, dann wieder die Moral aufzubauen.“

Immerhin: Die Moral scheint bei den Schwarz-Weißen noch zu stimmen. Abzuleiten an den Bildern, wie sie sich in Meppen nach dem 1:0 durch Stefan Heyken und dem 2:0 durch Abu Bakarr Kargbo pushten, wie sie sich anschließend halfen, welche Körpersprache sie wählten. Dass es am Ende nicht zum Sieg reichte, lag daran, „dass uns schlichtweg die Kräfte ausgingen“, urteilte Gerber. Kein Wunder. Stürmer Kargbo und Innenverteidiger Michael Wessel gaben in dieser Partie nach längeren Verletzungen ihr Comeback, und das permanente Rauf und Runter schlauchte ohnehin alle. „Einige sind seitdem angeschlagen“, seufzte Gerber: „Am Dienstag konnten wir nur mit elf Mann trainieren, und vier davon hätten gar nicht voll belastet werden dürfen. Aber wir wollen nicht klagen.“ Also unternimmt der frühere Klasse-Stürmer im vierten Rehdener Auftritt unter seiner Regie einen neuen Anlauf, gegen den einen Platz höher geführten Tabellenneunten endlich seinen ersten Sieg einzufahren.

Und das in fast unveränderter Formation. Kargbo und Wessel „sind zwar noch nicht wieder bei 100 Prozent, sie trainieren aber komplett mit“, stellte Rehdens Co-Trainer Sandy Peter Röhrbein klar. Wer die linke Abwehrseite beackert, steht noch nicht fest. In Meppen tat es Gazi Siala in den ersten 45 Minuten, danach übernahm Aldin Kljajic diesen Part. „Gazi hat den Job zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt, doch in ein paar Szenen hat man gesehen, dass er kein gelernter Außenverteidiger ist“, erläuterte Röhrbein. Kljajic schon, und außerdem könnte Siala in der Doppel-Sechs gebraucht werden – denn einer dieser Posten ist wegen der Gelb-Rot-Sperre von Jeff Gyasi vakant. Auch Matthias Tietz könnte deshalb wieder im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen. „Sechser haben wir immerhin genug“, verdeutlichte Röhrbein schmunzelnd. Zehner hingegen nicht. Die Leistenverletzung von Kapitän Kevin Artmann zieht sich länger hin, so dass der gelernte Innenverteidiger Wal Fall erneut diese zentrale Position einnehmen dürfte – die nächste unkonventionelle, mutige Entscheidung Gerbers. „Wal hat das gut gemacht“, unterstrich der Co-Trainer: „Er spielt diese Rolle naturgemäß etwas defensiver, aber das wollten wir in Meppen ja auch so.“

Vielleicht wählen Gerber und Röhrbein gegen die spielstarke Zweitliga-Reserve ja eine ähnlich kompakte Marschroute. Jedenfalls mahnte Röhrbein schon vorab: „Braunschweig hat gerade vorn richtig gute und schnelle Fußballer, die wir gut bekämpfen sollten. Wir müssen aggressiv in die Zweikämpfe gehen und früh ihr Aufbauspiel stören.“

Mehr zum Thema:

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Trainings-Defizite beim 0:8 erkennbar

Trainings-Defizite beim 0:8 erkennbar

Kommentare