Vor dem Spiel bei Norderstedt wackeln beim BSV auch Banecki und Artmann

Euphorie verpufft – Wnuck stapelt tief

+
Ob Allrounder Francis Banecki für Rehden gegen Norderstedt auflaufen kann, ist noch fraglich. Zuletzt reagierte seine angeschlagene Achillessehne wieder auf die Trainingsbelastung. ·

Rehden - Mit einem lauten Knall war alle Euphorie verflogen – Dominic Krogemanns Schien- und Wadenbeinbruch überlagert beim Regionalligisten BSV Rehden vor der Auswärtspartie bei Eintracht Norderstedt (morgen, 14.00 Uhr) jegliche Gefühle: „Alle sind brutal geschockt.

Ich weiß gar nicht, ob meine Jungs das in irgendeiner Form ausblenden können“, sagt Trainer Björn Wnuck. Vielleicht hat dieser mehr als bittere Vorfall zumindest etwas Gutes: Wenn das Team eine Trotzreaktion entwickelt, eine „Jetzt-erst-recht“-Mentalität.

Schon beim 2:2 gegen Goslar überzeugten die Rehdener als Gemeinschaft, als eingeschworene Truppe, die zwei Mal einen Rückstand aufgeholt hatte. Nach der Partie war viel von „Fight und Leidenschaft“ (Kevin Artmann) die Rede, auch Wnuck sprach infolge des Befreiungsschlags davon, dass sein Team „Feuer und Einsatz“ an den Tag gelegt habe.

In allen Aussagen ging es Wnuck aber zu sehr unter, „dass wir in Anbetracht unserer Situation auch spielerisch sehr gute Momente hatten“. Das gelte es sich vor dem Norderstedt-Spiel (Hinspiel: 2:1 für Rehden), noch einmal ins Bewusstsein zu rufen. Der BSV-Trainer hatte besonders Gefallen an dem Spiel über die Außen gefunden, das mit den zwei Toren nach „Brandfackeln“ (Wnuck) von Christian Hegerfeld gekrönt wurde. „Auf diese Leistung müssen wir jetzt aufbauen und sie Woche für Woche weiter bestätigen“, fordert Wnuck.

Ansonsten tritt der 29-Jährige vor dem Norderstedt-Spiel allerdings mehr als Schwarzmaler in Aktion: „Auch wenn sie Aufsteiger sind, sind wir dieses Mal der krasse Außenseiter.“ Zahlen belegen diese Ausgangsposition. War Rehden nach der Hinrunde noch auf Rang sechs positioniert, stand Norderstedt als Drittletzter unten drin. Nun hat sich das Blatt gewendet: Der BSV ist in der Rückrundentabelle auf die drittletzte Position abgerutscht, die Eintracht steht nach zuletzt sechs Partien ohne Niederlage auf Platz sechs.

„Sie ernten jetzt die Früchte für ihre konstante Arbeit“, lobt Wnuck, „ihr Trainer weiß, wie Fußball funktioniert. Norderstedt steht kompakt, ist nach vorne engagiert und umtriebig.“ Bester Eintracht-Torschütze ist mit neun Treffern Jan Lüneburg, der vor der Saison mit der Empfehlung als Torschützenkönig der Hamburger Oberliga nach Norderstedt gewechselt war. Zu den elementaren Stützen von Trainer Thomas Seeliger gehören Björn Nadler, der im Zentrum die Fäden zieht, sowie der schnelle Außenspieler Yayar Kunath und Winterneuzugang Deran Toksöz: „Mit ihm haben sie im Mittelfeld noch ein weiteres spielerisches Element dazu gewonnen“, sagt Wnuck über den 25-jährigen Toksöz, der zuvor bei Holstein Kiel spielte. Beim 3:1-Sieg im Derby gegen Neumünster musste Seeliger zuletzt auf Kapitän Philipp Koch (Rückenprobleme) verzichten, ein Einsatz gegen Rehden scheint aber möglich.

Der BSV fährt dagegen personell auf der letzten Rille: Krogemann (Schien- und Wadenbeinbruch), Danny Arend (muskuläre Probleme), Daniel Gunkel (Sprunggelenksverletzung) Bryan Jordan (Zerrung) und Torwart Milos Mandic (Meniskus-OP) fallen definitiv aus. Zu allem Überfluss konnten in den letzten Tagen auch Kapitän Kevin Artmann (Wadenprobleme) und Francis Banecki (Achillessehnen-Beschwerden) nur dosiert trainieren. „Falls die beiden auch noch ausfallen, wäre das wirklich der Super-Gau“, sagt Wnuck. Banecki wäre die erste Alternative für Krogemann in der Innenverteidigung, der den gelbgesperrten Michael Wessel ersetzen sollte. Wnuck muss und wird am System mit Viererkette festhalten. Wie das Personalpuzzle schließlich zu lösen ist, weiß der 29-Jährige womöglich selbst erst morgen Mittag. · wie

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Kommentare