Erst Elfmeter verursacht – dann Rehden beim 1:1 gegen Meppen in Führung gebracht

Kifuta zweimal im Blickpunkt

+
Kiala Kifuta (links) brachte Rehden gestern im Test gegen Meppen mit 1:0 in Führung.

Rehden - Die beiden Spiele der vergangenen Saison in der Fußball-Regionalliga endeten jeweils mit einem 2:2 – und auch gestern im Testspiel des BSV Rehden gegen den SV Meppen gab es in den Waldsportstätten beim 1:1 (1:1) keinen Sieger.

„Meppen war am Anfang etwas frischer, aber nach ungefähr 20 Minuten hatten wir ein Spiel auf Augenhöhe. Wir hätten allerdings noch einige Konter etwas konsequenter ausspielen müssen“, meinte Rehdens Coach Andreas Petersen.

Bereits in der siebten Minute hätten die Emsländer eigentlich in Führung gehen müssen. Nach einem nicht gerade glasklaren Handspiel von Kiala Kifuta trat Max Kremer zum Strafstoß an. Doch Rehdens Keeper Celio Rocha, der den Club eigentlich verlassen wollte, nun aber wohl doch bleiben wird, parierte den Elfer.

Das war offenbar ein großer Ansporn für Kifuta, es nun vorn richtig gut machen zu wollen. Das klappte in der 28. Minute auch, denn am langen Pfosten stehend knallte er das Spielgerät volley zum 1:0 in die Maschen.

Aber nur fünf Minuten später schaffte Meppen den verdienten Ausgleich. Nach einem BSV-Ballverlust im Mittelfeld schnappte sich Kremer die Kugel und verwandelte per Flachschuss ins rechte Eck zum 1:1. Damit bügelte auch er, wie zuvor schon Kifuta, seinen Fauxpas beim Elfmeter wieder aus.

In der zweiten Halbzeit wechselte Petersen mächtig durch und schickte, nach eigener Aussage, „eine Bubi-Truppe“ auf den Rasen. Diese jedoch wehrte sich nicht nur nach Kräften, sondern war den Meppenern ebenbürtig. Dennoch hätte es in der 53. Minute fast im BSV-Kasten geklingelt. Kremer stand auf einmal frei vor dem eingewechselten Milos Mandic, doch der eingewechselte Rehdener Stammkeeper klärte mit einem Reflex. „Insgesamt geht das Remis in Ordnung“, meinte Petersen dann zum Abschluss.

Nicht mehr zum Kader des Regionalligisten zählt Daniel Gunkel. Der 34-jährige Ex-Profi wird dem Verein jedoch erhalten bleiben und übernimmt ab sofort als Spielertrainer die BSV-Reserve in der Bezirksliga. Vor einigen Tagen hatte sich dort Pawel Biasiada als Coach verabschiedet und einen Co-Trainerposten beim Regionalligisten in Zweibrücken übernommen (wir berichteten).

töb

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare