BSV-Sportvorstand sagt anderem Verein ab

Kompps Korb erleichtert Rehden

+
Von Sky-Reporter Ulli Potofski (l.) musste sich Markus Kompp schon verabschieden – nach Rehdens DFB-Pokal-Spiel im August gegen Aalen. Dem BSV Rehden sagt der Sportvorstand aber noch längst nicht adieu: Kompp ließ ein anderes Angebot sausen, um Rehden in der Krise nicht hängen zu lassen.

Bsv Rehden - Von Arne Flügge. RehdenBsv Rehden - Von Arne Flügge. Markus Kompp bleibt. Der Sportvorstand des Fußball-Regionalligisten BSV Rehden hat nach Informationen dieser Zeitung ein attraktives Angebot eines anderen Clubs abgelehnt und will sich weiter seinen Aufgaben in Rehden widmen. Der Südwest-Regionalligist TuS Koblenz wollte Kompp als Geschäftsführer und Sportdirektor verpflichten. „Ja, es stimmt, ich hatte ein sehr gutes Angebot eines anderen Vereins“, sagte Kompp gestern. Er wollte allerdings nicht bestätigen, dass es sich bei dem Club um den ehemaligen Zweitligisten handelt.

„Ich möchte es nicht näher kommentieren, wichtig ist meine Entscheidung, weiter in Rehden zu bleiben“, unterstrich der 32-Jährige: „Ich sehe es als meine moralische Pflicht an, den Verein, die Mannschaft und auch Herrn Schilling in der jetzigen schwierigen Situation weiterhin mit vollem Engagement zu unterstützen.“ BSV-Vorsitzender Friedrich Schilling hatte den Franken Anfang vergangenen Jahres vom Bayern-Ligisten SpVgg Bayreuth in den Norden gelotst. Seitdem hat sich bei den Schwarz-Weißen viel verändert. Unter anderem hatten Kompp und viele weitere Ehrenamtliche des Vereins ein hohes Arbeitspensum zu absolvieren, um den

Appell in der

sportlichen Krise

DFB-Pokal-Kracher im August 2013 gegen Bayern München zu organisieren.

In der momentanen sportlichen Krise müssten nun alle noch näher zusammenrücken. „Und es ist definitiv nicht meine Art, in schwierigen Zeiten irgendwo von Bord zu gehen“, meinte der Wirtschaftsjurist. Es gehe derzeit nicht um persönliche Interessen oder Eitelkeiten, sondern um den BSV Rehden, „und ich hoffe, dass dies auch inzwischen alle Spieler begriffen haben“.

Mehr zum Thema:

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare