2:4 beim Oberligisten: Rehden hat überall noch Steigerungsbedarf

+
  • Daniel Wiechert
    vonDaniel Wiechert
    schließen

Auch im zweiten Testspiel bekam Fußballlehrer Andreas Golombek nicht das zu sehen, was er sich erhofft hatte: Sein Regionalligist BSV Rehden verlor beim Oberligisten SC Spelle-Venhaus mit 2:4. Bereits im ersten Testspiel zur neuen Saison hatten die Rehdener enttäuscht, 1:2 hieß es am Donnerstag gegen den Westfalenligisten FC Preußen Espelkamp. Gestern gegen Spelle musste Rehdens neuer Torwart Lukas Godula in der 19. Minute das erste Mal hinter sich greifen, als Sascha Wald zum 1:0 getroffen hatte. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel gelang Addy-Waku Menga mit einem verwandelten Foulelfmeter der Ausgleich. Wald erzielte erneut die Führung (70.) für die Gastgeber, ehe Steffen Wranik per Doppelschlag (71./74.) gar auf 4:1 für die Emsländer erhöhte. Shamsu Mansaray (grünes Trikot) machte es mit seinem Treffer zum 2:4 (84.) nicht mehr wirklich besser für die Schwarz-Weißen. „Es waren einige Sachen dabei, die mir nicht gefallen haben“, sagte BSV-Trainer Golombek. Die ersten beiden Gegentore seien durch krasse individuelle Fehler zustande gekommen. „Fast wie Eigentore“, meinte Golombek. Zudem habe seine Mannschaft derzeit noch Schwierigkeiten, gegen tiefstehende Teams Chancen zu kreieren. wie/Foto: vogler

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Verstappen überrascht Mercedes - Vettel motzt in Silverstone

Verstappen überrascht Mercedes - Vettel motzt in Silverstone

Fotostrecke: Werder-Sieg gegen Eintracht Braunschweig - Zurück im Wettkampfmodus

Fotostrecke: Werder-Sieg gegen Eintracht Braunschweig - Zurück im Wettkampfmodus

Beirut: Gewalt bei Protesten - Premier schlägt Neuwahlen vor

Beirut: Gewalt bei Protesten - Premier schlägt Neuwahlen vor

38,2 Grad am Samstag - und die Hitze bleibt

38,2 Grad am Samstag - und die Hitze bleibt

Meistgelesene Artikel

Robert Obst verstärkt BSV Rehden

Robert Obst verstärkt BSV Rehden

Kommentare