Neumann beendet seine Ladehemmung

Die Befreiung in doppelter Hinsicht

+
Alexander Neumann schließt einen Wechsel im Winter nach Uphusen aus. ·

Rehden - Alexander Neumann war mit sich im Reinen: Nach dem letzten Spiel einer für ihn ziemlich durchwachsenen Hinrunde meinte der Stürmer des BSV Rehden: „Jetzt bin ich wieder da, wo ich sein wollte.“

Sein Tor zum 1:0 nach einer knappen Stunde gegen Victoria Hamburg war für die Mannschaft der Brustlöser in einem überlegen geführten Spiel – und für den 24-Jährigen selbst der erste Treffer nach mehr als zwei Monaten.

„Natürlich waren diese Wochen nicht schön für mich“, fasste er die Phase zusammen, in denen er zu sechs Teilzeit-Einsätzen kam und drei Mal sogar komplett auf der Bank verbrachte. In der Vorwoche beim 2:0 in Flensburg stand Neumann mal wieder in der Startelf, machte ein gutes Spiel, aber „erst jetzt habe ich mich dafür belohnt“, fand der Angreifer.

Nach seiner Führung hätte er fast noch das 2:0 erzielt – doch nach der scharfen Hereingabe von Danny Arend kam ihm Victorias Kapitän David Eybächer zuvor und spitzelte den Ball ins eigene Tor. Macht nichts. „Wichtig war, dass wir hier gewonnen haben. Und es war verdient“, fand Neumann: „Wir haben die Ordnung behalten, der Ball lief gut, nur der letzte Pass wollte in der ersten Halbzeit nicht so ankommen“, ärgerte sich der Offensivmann, dass das Spiel nicht schon früher entschieden war.

Drei Treffer in 13 Spielen stehen für den Bürokaufmann bisher zu Buche. „Klar bin ich damit nicht zufrieden – aber ich habe auch nicht viel gespielt und wegen meiner Leistungen auch mit Recht auf der Bank gesessen“, räumte Neumann ein. Nun hofft er, dass dies Schnee von gestern ist: „Ich denke mal, dass ich jetzt wieder zurück bin.“

Dass „Alex“ zwischendurch angeblich mit einem Wechsel liebäugelte und Interesse von Oberligist TB Uphusen bestehe, verwies der Mittelstürmer ins Reich der Fabeln: „Es ist ja fast logisch, dass solche Gerüchte aufkommen, wenn ich hier einige Zeit nicht zum Zuge gekommen bin und gebürtig aus der Ecke dort komme. Aber da ist nichts dran“, erklärte der im Sommer 2012 vom TSV Ottersberg nach Rehden gekommene Ex-U 20-Nationalspieler.

Also werden die BSV-Fans ihn weiterhin sehen und müssen nicht befürchten, dass Neumann womöglich an Ostern im Halbfinale des Niedersachsenpokals mit TBU gegen den BSV aufläuft. · ck

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare