Auch heute gegen Ex-Club Braunschweig ist Rehdens Allrounder angeschlagen

Baneckis Beschwerden – eine endlos lange Leidenszeit

+
Hat in dieser Saison nur selten was zu jubeln: Francis Banecki wird immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen.

Rehden - Francis Banecki hat in seiner Fußballer-Laufbahn schon viele Trikots getragen – die von Tennis Borussia Berlin und Stadtrivale Hertha BSC, das des SV Werder sowieso – aber auch das gelbe Jersey von Eintracht Braunschweig.

Doch dies liegt schon knapp acht Jahre zurück, so dass der seit 2011 für den BSV Rehden kickende „Franz“ im heutigen Flutlicht-Heimspiel ab 19.30 Uhr gegen Regionalliga-Konkurrent Eintracht Braunschweig II kaum auf alte Bekannte treffen dürfte.

Ohnehin erscheint der Einsatz des Allrounders, zuletzt im defensiven Mittelfeld der Schwarz-Weißen aufgeboten, fraglich. Bei der 1:2-Niederlage im Hinspiel war ihm als Stürmer noch der Anschlusstreffer gelungen. Doch danach spielte der Ex-Profi nur noch drei Mal beschwerdefrei durch. Und auch die jüngste Untersuchung seiner schmerzenden Achillessehne am Montag in Osnabrück verhieß für BSV-Trainer Björn Wnuck nichts Gutes: „Es besteht eine tiefgreifende Entzündung“, berichtete der BSV-Coach. Banecki bekam – mal wieder – eine Spritze verabreicht und – mal wieder – Schmerztabletten mit auf den Heimweg. „Immer Medikamente sind auf Dauer für einen Organismus natürlich nicht gut“, weiß auch Wnuck. Am Mittwoch wollte es der 28-Jährige wenigstens wieder mit einer individuellen Trainingseinheit versuchen. „Wir müssen abwarten, ob es gegen Braunschweig geht“, sagt Wnuck.

Auch für die anderen Verletzten käme ein Einsatz noch zu früh. Doch immerhin kommt jetzt Bewegung ins Lazarett: Drei Wochen nach seinem Muskelfaserriss nahm Stürmer Alexander Neumann am Montag das Lauftraining wieder auf, der mit einem Innenband anriss ausgefallene Viktor Pekrul und Kevin Artmann nach abgeklungenem Außenbandriss im Knöchel stießen am Mittwoch dazu. Zudem wollte Torwart Milos Mandic, der im März einen Meniskusschaden davongetragen hatte, am Mittwoch wieder mit leichter Ballarbeit beginnen. „Das sind allesamt gute Nachrichten – aber ich möchte stark bezweifeln, dass es für einen von ihnen schon für Freitagabend reicht“, meint Wnuck.

Sie alle zählten zu der Mannschaft, die im Hinspiel beim damaligen Tabellenvorletzten auf dem Nebenplatz des Braunschweiger Eintracht-Stadions mit 1:2 verloren hatte – es war die erste Niederlage nach zehn Spielen in Folge unter der Regie von Björn Wnuck als Trainer. „Aber das war nicht allein meine Serie, die da gerissen ist, sondern die der gesamten Mannschaft“, stellt der 29-Jährige rückblickend klar. Und in Braunschweig war diese gesamte Mannschaft „nicht entschlossen genug“.

Das soll sich heute Abend unter dem Flutlicht der Rehdener Waldsportstätten ändern. „Unterschätzt haben wir Braunschweig schon damals nicht – und das werden wir jetzt ebensowenig tun“, unterstreicht der BSV-Trainer: „Schließlich war ihr Sieg gegen uns der Auftakt zum Aufschwung.“

Die Mannschaft seines Kollegen Henning Bürger bekam trotz der stets bedrohlichen Lage des Profiteams regelmäßig Unterstützung aus dem Bundesliga-Kader – zum Beispiel in Person von Torsten Oehrl, der auch im Hinspiel gegen den BSV dabei war. „Von daher machen wir uns jetzt nicht verrückt, wer gegen uns auflaufen könnte – das erfahren wir erst kurz vor Spielbeginn“, weiß Wnuck. Doch so oder so gibt er als Ziel gegen den noch immer abstiegsbedrohten Tabellen-14. aus: „Wir wollen unser Punkte-Guthaben weiter verbessern.“ · ck

Mehr zum Thema:

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Kevin Njie im Anflug auf Rehden

Kevin Njie im Anflug auf Rehden

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Turniersieg – und Njie ist ein Rehdener

Kommentare