Banecki verletzt

Rehden - Für Francis Banecki dürfte das Fußball-Jahr beendet sein. Der Allrounder von Regionalligist BSV Rehden hat sich im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und fehlte deshalb am Sonntag in der Heimpartie gegen Werder Bremen II.

Auch im letzten Spiel des Jahres am Sonntag beim TSV Havelse dürfte der 28-Jährige nicht zur Verfügung stehen. „Ich kann es mir nicht vorstellen“, sagte gestern Rehdens Trainer Björn Wnuck.

Die Personaldecke der Rehdener wird damit immer dünner. Offensivmann Younes Chaib hat noch Leistenprobleme, Linksverteidiger Christian Hegerfeld nach seinem Nasenbeinbruch noch vier Wochen Sportverbot. Hinzu kommt, dass Außenstürmer Kiala Kifuta nach seiner Roten Karte gegen Victoria Hamburg noch nicht wieder ran darf. Und der defensive Mittelfeldspieler Daniel Gunkel sah gegen Werder II Gelb-Rot und ist in Havelse gesperrt. „Somit müssen wir noch enger zusammenrücken“, meinte Wnuck. · flü

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

BSV-Abwehrchef Wessel gegen die Jung-Wölfe rechtzeitig zurück

BSV-Abwehrchef Wessel gegen die Jung-Wölfe rechtzeitig zurück

Bittere Pillen für Rehden

Bittere Pillen für Rehden

Kommentare