Regionalligist feiert 3:2-Erfolg

Auch Oldenburg kann Rehden nicht stoppen

+
Steuerte gestern den Treffer zur 3:1-Führung des BSV Rehden bei: Francky Sembolo.

Rehden - Von Julian Diekmann. Der BSV Schwarz-Weiß Rehden schwimmt in der Regionalliga Nord weiter auf der Erfolgswelle. Auch der VfB Oldenburg konnte die Mannschaft von Trainer Benedetto Muzzicato gestern Abend nicht stoppen. Dank einer engagierten Leistung gewannen die Rehdener Fußballer ihr Heimspiel gegen VfB Oldenburg verdient mit 3:2 (2:1). „Ein großes Kompliment an meine Mannschaft. Wir sind jetzt sechs Spiele in Folge ungeschlagen“, freute sich Muzzicato nach dem Abpfiff.

Rehden legte im Spiel der Tabellennachbarn (Zwölfter gegen 13.) los wie die Feuerwehr. Die Gastgeber gaben von Anfang an den Ton an. Und das dominante Auftreten machte sich bereits nach sechs Minuten bezahlt, als Rehdens Francky Sembolo bei einem Konter den Blick für den mitgelaufenen Miguel Coimbra Fernandes hatte. Die Nummer 17 des BSV behielt allein vor Oldenburgs Torhüter Fabian Klinkmann die Nerven und schob den Ball aus rund 14 Metern sicher am Schlussmann vorbei ins Tor. 1:0 – eine verdiente Führung. 

Und statt sich auf dieser auszuruhen, gaben die Hausherren weiter Gas und kamen nur acht Minuten später zum nächsten Treffer. Diesmal durfte sich Tim Rieckhof in die Torjägerliste eintragen. Der linke Verteidiger köpfte eine mustergültige Ecke von Lennart Madroch aus gut fünf Metern ein.

Lob für die Hintermannschaft

Rehden schaltete nun einen Gang zurück, sodass die Gäste etwas besser in die Begegnung kamen. Während der Schuss von Oldenburgs Kapitän Thorsten Tönnies aus 18 Metern noch zur Beute von Rehdens Torwart Milos Mandic wurde (26.), besaß der Keeper zwei Minuten später keine Chance. Rehdens Ex-Spieler Hugo Magouhi brachte die Gäste nach einem Konter wieder heran. Er musste den Ball nach Vorarbeit von Tönnies nur noch über die Linie drücken.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie etwas. Rehden zog sich zurück, Oldenburg fand keine Lücken. „Ich muss sagen, dass wir in der zweiten Halbzeit sehr diszipliniert gespielt und kaum Chancen zugelassen haben“, lobte Muzzicato seine Hintermannschaft.

Ein weiterer Konter besiegelte dann Rehdens Sieg: Den feinen Pass von Kevin Njie veredelte Sembolo zum verdienten 3:1 (82.). Dass Michael Wessel in der dritten Minute der Nachspielzeit nach einer Ecke noch ein Eigentor unterlief, spielte am Ende keine Rolle mehr.

Nächster Gegner SV Drochtersen/Assel

Nun kann sich das Team voller Selbstvertrauen auf Sonntag vorbereiten. Denn der Regionalliga-Spielplan gönnt dem BSV Rehden weiterhin keine Pause. Bereits am Sonntag (15.00 Uhr) empfängt die Muzzicato-Elf mit dem Tabellenelften SV Drochtersen/Assel den nächsten Gegner in den Waldsportstätten. „Das ist ein physisch starkes Team. Auf uns wartet ein ganz unangenehmes Spiel. Ich hoffe natürlich, dass wir es genauso erfolgreich bestreiten können wie das Hinspiel“, blickt Muzzicato voraus. Damals gewann Rehden knapp mit 1:0. Es war eines der ersten Spiele des 39-Jährigen als BSV-Trainer.

Drochtersen, bei dem der Ex-Rehdener Alexander Neumann (neun Treffer) im Kader steht, hat gerade erst im Niedersachsenpokal für Furore gesorgt. Am Dienstag schlug das Team von Trainer Enrico Maaßen im Halbfinale den Drittligisten VfL Osnabrück mit 7:6 nach Elfmeterschießen. Zum Spieler des Spiels avancierte Drochtersens Keeper Philipp Kühn, der unter anderem den Elfmeter von Ahmet Arslan pariert hatte. „Ich wusste, dass es sich bei Arslan lohnt, stehen zu bleiben“, sagte der Held nach der Partie. Den 20. Strafstoß setzte Osnabrücks Steffen Tigges neben das Tor, sodass Drochtersen das Ticket für die erste Runde im DFB-Pokal 2018/19 in der Tasche hat.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Joe Bryant und sein Weserstadion aus Lego

Fotostrecke: Joe Bryant und sein Weserstadion aus Lego

Freiburger Gruppenvergewaltigung: elf Angeklagte vor Gericht

Freiburger Gruppenvergewaltigung: elf Angeklagte vor Gericht

Die Vielfalt der Aquafitness entdecken

Die Vielfalt der Aquafitness entdecken

Sommerkonzert der Marion-Blumenthal-Oberschule Hoya

Sommerkonzert der Marion-Blumenthal-Oberschule Hoya

Meistgelesene Artikel

Backhaus bläst zur Balljagd

Backhaus bläst zur Balljagd

Neuer Chefcoach, neue Spieler: BSV Rehden startet in die Vorbereitung

Neuer Chefcoach, neue Spieler: BSV Rehden startet in die Vorbereitung

Kommentare