Artmann nach drei Monaten wieder zurück

„Ein gutes Gefühl, auf dem Platz zu stehen“

+
Zurück auf dem Platz: Kevin Artmann.

Rehden - Der Kapitän ist wieder zurück: Fast auf den Tag genau drei Monate nach seinem Innenbandriss im Knie in der Partie bei Werder Bremen II (2:2) stand Kevin Artmann wieder auf dem Platz. Im Auswärtsspiel der Fußball-Regionalliga am Sonntag beim VfB Oldenburg (1:3) wurde der Mittelfeldspieler in der 46. Minute eingewechselt. „Es war für mich persönlich natürlich eine Riesensache und ein tolles Gefühl, nach der langen Pause wieder auf dem Platz zu stehen“, sagte der 28-Jährige: „Ich hoffe, dass ich der Mannschaft jetzt in dieser schwierigen Situation auch schnell helfen kann.“

Artmann bot eine sehr engagierte Leistung. „Wir brauchen Kevin, denn mit ihm sind wir vorn durchschlagskräftiger“, sagte Trainer Daniel Gunkel: „Wir müssen ihn jetzt aber Stück für Stück heranführen und dürfen ihn nicht verheizen.“

flü

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Hinten dicht, vorn zu schlicht

Hinten dicht, vorn zu schlicht

Grippewelle greift in Rehdens Kader um sich: Neues System?

Grippewelle greift in Rehdens Kader um sich: Neues System?

Madroch – Rehdens Mann für alle Fälle

Madroch – Rehdens Mann für alle Fälle

Werder fast blamiert – doch dann schwinden Rehdens Kräfte

Werder fast blamiert – doch dann schwinden Rehdens Kräfte

Kommentare