Ressortarchiv: BSV Rehden

BSV Rehden befördert Kinner und Wilhelm

BSV Rehden befördert Kinner und Wilhelm

Rehden – Die Jugendarbeit des JFV RWD Rehden trägt Früchte: Phil Wilhelm und David Kinner aus der eigenen Regionalliga-A-Junioren-Mannschaft gehören ab der Saison 2020/21 zum Regionalliga-Kader des BSV Rehden unter Neu-Trainer Andreas Golombek.
BSV Rehden befördert Kinner und Wilhelm
Regionalliga Nord wird zweigleisig

Regionalliga Nord wird zweigleisig

Rehden – Die Fußballer des BSV Rehden dürfen sich schon mal auf eine spannende Saison in der Regionalliga Nord freuen. Die vierte Liga soll künftig zweigleisig sein. Darauf haben sich Vertreter der Clubs bei einer Videokonferenz am Dienstag verständigt. „Das wurde mehrheitlich so beschlossen. Und ich gehe davon aus, dass es nun auch so kommt“, sagt Rehdens Sportvorstand Michael Weinberg. Beim Außerordentlichen Verbandstag des Norddeutschen Fußballverbands am Donnerstag, 25. Juni, soll eben diese Variante vorgeschlagen und dann auch direkt abgenickt werden. Es gilt als sicher, dass es genau so kommt.
Regionalliga Nord wird zweigleisig
Yesilova und Pajaziti zum BSV Rehden

Yesilova und Pajaziti zum BSV Rehden

Rehden – Es steht noch gar nicht fest, wann nach der Corona-Pandemie die Fußball-Saison 2020/2021 startet, die Verantwortlichen des BSV Rehden treiben aber die Personalplanungen voran. So präsentierte der Nord-Regionalligist gestern die ersten zwei Neuzugänge: Die beiden offensiven Außenbahnspieler Emre Yesilova und Altrim Pajaziti wechseln zum letztjährigen Tabellenzehnten.
Yesilova und Pajaziti zum BSV Rehden
Rehden mit Golombek „gewappnet“

Rehden mit Golombek „gewappnet“

Rehden - Von Cord Krüger. Die ersten Begegnungen zwischen Andreas Golombek und Friedrich Schilling verliefen ein wenig holprig. „Damals sind wir an der Seitenlinie schon das eine oder andere Mal aneinandergeraten“, erinnert sich Fußballlehrer Golombek acht bis zehn Jahre zurück, als er zu Oberliga-Zeiten mit dem VfV Borussia Hildesheim gegen den BSV Rehden antrat und BSV-Manager Schilling meist mit auf der benachbarten Trainerbank saß. „Aber im Spiel gehören Emotionen dazu“, findet Golombek – und liegt schon da mit Rehdens Präsident auf einer Wellenlänge. Trotz damaliger Meinungsverschiedenheiten riss der Kontakt zwischen beiden seitdem nie ab – und gestern vermeldete Regionalligist Rehden die Verpflichtung Golombeks als neuen Trainer.
Rehden mit Golombek „gewappnet“
Schops vollzieht den „sauberen Schnitt“

Schops vollzieht den „sauberen Schnitt“

Rehden – Erst ging alles ganz schnell – mit dem „Kaltstart“ von Maarten Schops als Trainer des BSV Rehden in der Winterpause. Keine zwei Wochen nach dem Ausstieg seines Vorgängers Heiner Backhaus folgten eine witterungsbedingt widrige Wintervorbereitung, drei Auswärtsspiele – und dann die lange, zähe Zwangspause bis zum endgültigen Saisonabbruch der Regionalliga Nord. Die neue Serie startet – irgendwann – ohne Schops an der Seitenlinie. Vorige Woche teilte der Belgier zunächst seinem Assistenzcoach Michael Hohnstedt und dann BSV-Präsident Friedrich Schilling samt Sportvorstand Michael Weinberg mit, dass er bei den Schwarz-Weißen aussteigt. „Mein Co-Trainer sollte es zuerst erfahren – das gehört sich einfach, wenn man so intensiv zusammengearbeitet hat. Danach habe ich gleich Friedrich und Herrn Weinberg informiert“, berichtet der Ex-Profi: „Jetzt haben wir einen sauberen Schnitt gemacht, und der Verein kann noch früh genug planen.“
Schops vollzieht den „sauberen Schnitt“