Ressortarchiv: BSV Rehden

Der unermüdliche Tim Rieckhof

Der unermüdliche Tim Rieckhof

Hamburg - Tim Rieckhof stemmte die Hände in die Hüften, beugte sich leicht nach vorne. Wenig später wischte er sich den Schweiß von der Stirn. Ja, er war ausgepumpt nach diesen 90 Minuten.
Der unermüdliche Tim Rieckhof
BSV Rehden nervt den HSV II gehörig

BSV Rehden nervt den HSV II gehörig

Aus Hamburg berichtet Daniel Wiechert. Benedetto Muzzicato besitzt die Kompetenz, längere Sachverhalte prägnant auf den Punkt zu bringen. So auch in seinem Fazit zur 0:1-Niederlage beim Hamburger SV II. „Bei denen reichen zwei bis drei Chancen, um ein Tor zu machen. Wir benötigen dagegen derzeit fünf bis sechs. Das ist dann einfach auch eine Frage der Qualität“, sagte der Trainer des Fußball-Regionalligisten BSV Rehden.
BSV Rehden nervt den HSV II gehörig
Rehden gegen HSV II: Bloß keine Sperre

Rehden gegen HSV II: Bloß keine Sperre

Rehden - Nur zwei Spiele verpasste Lennart Madroch bisher. Niemand stand öfter auf dem Platz als der Mittelfeld-Allrounder des BSV Rehden mit seinen 26 Einsätzen. Doch schon jetzt steht fest, dass der 27-Jährige am Samstag Pause hat, wenn sein Regionalliga-13. ab 13.00 Uhr beim Tabellenzweiten Hamburger SV II antritt. „Und nicht nur er wird fehlen“, verrät sein Trainer Benedetto Muzzicato mit Blick auf Corvin Behrens und Francky Sembolo.
Rehden gegen HSV II: Bloß keine Sperre
Muzzicato vermisst die richtigen Ideen

Muzzicato vermisst die richtigen Ideen

Rehden - Sieht so eine Mannschaft aus, die bisher in der Regionalliga die meisten Gegentore kassiert hat? Nur schwer vorstellbar für die 230 Zuschauer in den Rehdener Waldsportstätten, die am Samstag beim 1:1 (1:1) ihres BSV Rehden einen leidenschaftlich verteidigenden, verschiebenden und fightenden Tabellenvorletzten Eutin 08 sahen, der aus dem Spiel heraus keinen Treffer zuließ.
Muzzicato vermisst die richtigen Ideen
1:1 gegen Eutin – doch Muzzicato nimmt den Punkt gern

1:1 gegen Eutin – doch Muzzicato nimmt den Punkt gern

Rehden - Von Cord Krüger. Nachspielzeit in den Waldsportstätten. Ecke für den BSV Rehden – abgefangen von der aufopferungsvoll ackernden Abwehr des Regionalliga-Vorletzten Eutin 08. Die Gäste konterten, ein Raunen begleitete den davon sprintenden Freddy Kaps, Rehdens Linksverteidiger Mirhad Mehanovic rannte als letzter Feldspieler seiner Hälfte hinterher, holte ihn an der Strafraumlinie ein – und spitzelte den Ball von hinten per Weltklasse-Grätsche zur Ecke.
1:1 gegen Eutin – doch Muzzicato nimmt den Punkt gern
Fußball-Regionalliga Nord: Sturm und Drang in Rehden

Fußball-Regionalliga Nord: Sturm und Drang in Rehden

Rehden - Francky Sembolo schwang nach dem 3:1-Erfolg gegen Eintracht Braunschweig II am Mittwochabend die Hüften, gab in der Mitte des Spielerkreises den Takt vor, bevor seine Teamkollegen in den Jubel-Tanz einstiegen. Ohne Zweifel: Dieser BSV Rehden im Frühjahr 2018 hat Spaß und macht Spaß in der Fußball-Regionalliga Nord.
Fußball-Regionalliga Nord: Sturm und Drang in Rehden
Muzzicatos Joker stechen gegen Braunschweig

Muzzicatos Joker stechen gegen Braunschweig

Rehden - Von Daniel Wiechert. Miguel Fernandes hatte gerade das wichtige 2:1 geschossen, seine Teamkollegen kamen zum Feiern. Doch der 21-Jährige schickte sie weg, lief Richtung Tribüne und setzte zum Salto an. Es war der spektakuläre Startschuss für eine Party des BSV Rehden.
Muzzicatos Joker stechen gegen Braunschweig
BSV Rehden: Auf der Suche nach Geilheit

BSV Rehden: Auf der Suche nach Geilheit

Rehden - Die heiße Phase der Saison ist eingeläutet: Noch acht Spieltage haben die Fußballer des Regionalligisten BSV Rehden vor sich, dann haben sie Gewissheit über Klassenerhalt oder Abstieg. Doch daran verschwendet Coach Benedetto Muzzicato aktuell (noch) keinen Gedanken. Generell sei er aber „davon überzeugt, dass wir die Klasse halten“, sagt der 39-jährige Deutsch-Italiener vor dem heutigen Heimspiel (18.15 Uhr) gegen die Reservemannschaft von Eintracht Braunschweig. Doch der Abstand auf die Abstiegsränge schmilzt von Spieltag zu Spieltag.
BSV Rehden: Auf der Suche nach Geilheit
BSV Rehden verlangt VfL Wolfsburg II beim 1:3 viel ab

BSV Rehden verlangt VfL Wolfsburg II beim 1:3 viel ab

Aus Wolfsburg berichtet Cord Krüger. Anstrengend war‘s. Selbst für Julian Klamt, Kapitän, Abwehrchef und ausgebufftester Akteur des VfL Wolfsburg II. „Papa ist ganz schön nass“, gestand der 28-Jährige seinen zwei kleinen Töchtern, die kaum dessen schwitzige Hände im Kabinengang der Wolfsburger AOK-Arena greifen konnten.
BSV Rehden verlangt VfL Wolfsburg II beim 1:3 viel ab
Feiner Schlenzer, üble Schmerzen

Feiner Schlenzer, üble Schmerzen

Wolfsburg - Manchmal ist Fußball eine hundsgemeine Angelegenheit. Da hatte Addy-Waku Menga gerade eben den VfL Wolfsburg II mit einem feinen Schlenzer ins lange Eck zum 1:1 geschockt, mit ausgebreiteten Armen und ausgestreckter Zunge die Glückwünsche seiner Kollegen vom BSV Rehden genossen – und nur gut 20 Minuten später hinkte der Offensivmann vom Platz der Wolfsburger AOK-Arena. „Es geht mir gar nicht gut“, schilderte Menga kleinlaut im Kabinengang: „Ich muss abwarten, was der Doc sagt.“ Doch Ex-Profi Menga ist lange genug im Geschäft, um eine vorläufige Selbstdiagnose zu wagen: „Es könnte was mit dem Außenband sein“, deutete er auf sein rechtes Knie.
Feiner Schlenzer, üble Schmerzen
BSV Rehden möchte beim VfL Wolfsburg II frei aufspielen

BSV Rehden möchte beim VfL Wolfsburg II frei aufspielen

Rehden/Wolfsburg - Nach dem Spiel war vor dem Spiel. Direkt nach der 2:4-Niederlage gegen den VfB Lübeck rief Benedetto Muzzicato zum Spielerkreis auf. In dessen Mitte stehend schwor der Trainer des BSV Rehden seine Fußballer auf den Schlussspurt (noch neun Partien) in der Regionalliga ein. Credo: Wenn wir weiter so mutig auftreten, sind die nächsten Erfolgserlebnisse nur eine Frage der Zeit.
BSV Rehden möchte beim VfL Wolfsburg II frei aufspielen
Rehden verliert mit 2:4 gegen Lübeck – doch Trainer Muzzicato sieht viel Positives

Rehden verliert mit 2:4 gegen Lübeck – doch Trainer Muzzicato sieht viel Positives

Rehden - Von Daniel Wiechert. Benedetto Muzzicato war bester Laune. Als die Stadionsprecherin einen Applaus der Zuschauer einforderte, war er der Erste, der am Strafraum stehend klatschte. Sekunden später traf der Coach des Fußball-Regionalligisten BSV Rehden aus 16 Metern beim Torschusstraining.
Rehden verliert mit 2:4 gegen Lübeck – doch Trainer Muzzicato sieht viel Positives
Die Wochen der Wahrheit für BSV Rehden

Die Wochen der Wahrheit für BSV Rehden

Rehden - Ein Blick in den Terminkalender lässt nichts Gutes erahnen. Keine Frage, dem Regionalligisten BSV Rehden stehen anstrengende Wochen ins Haus. Und fast könnte man meinen, der Tabellenzwölfte sei ein Champions-League-Teilnehmer. So häufig wechseln die Spieltage zwischen Samstag, Mittwoch, Samstag. Bis zum Saisonfinale Mitte Mai müssen die Fußballer von Trainer Benedetto Muzzicato allein zehn Partien absolvieren – in gerade einmal fünf Wochen. Nächster Gegner in den Waldsportstätten ist bereits heute Abend (19.00 Uhr) der VfB Lübeck. Für Muzzicato ein Gegner mit hoher Qualität, „aber dennoch schlagbar“.
Die Wochen der Wahrheit für BSV Rehden
Eigentor von Canzian da Silva lässt Rehdens Serie reißen

Eigentor von Canzian da Silva lässt Rehdens Serie reißen

Rehden - Von Julian Diekmann. Kai Bastian Evers war nach nach dem Schlusspfiff bedient. „Wir waren einmal unachtsam, und dann ist das ,Ding‘ drin“, ärgerte sich der Kapitän des Fußball-Regionalligisten BSV Rehden. Und auch Trainer Benedetto Muzzicato hatte nicht wirklich damit gerechnet, dass noch etwas anbrennen könnte. Doch es kam anders. Ein Eigentor von Augustino Canzian da Silva zwei Minuten vor Ende der Partie besiegelte gestern Nachmittag die 0:1-Heimniederlage gegen die SV Drochtersen/Assel. Damit ist die Serie von fünf Siegen in Folge gerissen.
Eigentor von Canzian da Silva lässt Rehdens Serie reißen
Rehden setzt weiterhin auf die Karte Muzzicato

Rehden setzt weiterhin auf die Karte Muzzicato

Rehden - Dass der BSV SW Rehden in jüngster Vergangenheit sportlich für Furore sorgt, ist eng mit dem Namen Benedetto Muzzicato verbunden. Nun haben die Verantwortlichen der Rehdener reagiert und den ursprünglich am Saisonende auslaufen Vertrag des Erfolgstrainers um eine Spielzeit verlängert. „Benedetto hat mit seiner kommunikativen, transparenten, aber auch mit seiner kritisch-offenen Art einen großen Anteil an der Entwicklung in Rehden“, so Vorsitzender Friedrich Schilling.
Rehden setzt weiterhin auf die Karte Muzzicato
Auch Oldenburg kann Rehden nicht stoppen

Auch Oldenburg kann Rehden nicht stoppen

Rehden - Von Julian Diekmann. Der BSV Schwarz-Weiß Rehden schwimmt in der Regionalliga Nord weiter auf der Erfolgswelle. Auch der VfB Oldenburg konnte die Mannschaft von Trainer Benedetto Muzzicato gestern Abend nicht stoppen. Dank einer engagierten Leistung gewannen die Rehdener Fußballer ihr Heimspiel gegen VfB Oldenburg verdient mit 3:2 (2:1). „Ein großes Kompliment an meine Mannschaft. Wir sind jetzt sechs Spiele in Folge ungeschlagen“, freute sich Muzzicato nach dem Abpfiff.
Auch Oldenburg kann Rehden nicht stoppen
Vor dem Spiel gegen Oldenburg: Rehdens Coach stapelt tief

Vor dem Spiel gegen Oldenburg: Rehdens Coach stapelt tief

Rehden - Wenn am Donnerstagabend der BSV Schwarz-Weiß Rehden den VfB Oldenburg zu Gast in den Waldsportstätten hat (Anpfiff 19.00 Uhr), herrscht ein wenig verkehrte Fußball-Welt. Immerhin zählten sich die Oldenburger, bei denen der Rehdener Ex-Trainer Stephan Ehlers das Zepter in der Hand hält, vor der Regionalliga-Saison zu den selbst ernannten Meisterschaftsfavoriten, während Rehden ganz klar den Klassenerhalt als Ziel herausgab.
Vor dem Spiel gegen Oldenburg: Rehdens Coach stapelt tief
Fernandes führt Rehden zum 6:1-Sieg

Fernandes führt Rehden zum 6:1-Sieg

Rehden - Von Daniel Wiechert. Kaum war der Halbzeitpfiff ertönt, da knöpfte sich Viktor Pekrul seine Mitspieler vor. Lautstark beschwerte sich der Außenverteidiger, dass er von seinen Kollegen bei seinen Sturmläufen auf der rechten Seite häufig übersehen worden sei. Im Hintergrund unterhielt sich derweil Trainer Benedetto Muzzicato mit Addy-Waku Menga, gab ihm auf der Taktiktafel letzte Anweisungen. Scheinbar hatte der Stürmer gut zugehört. Denn kurz nach Wiederbeginn sah Menga Pekrul – und es schlug zum 2:1 ein. Es war der Beginn eines Fußball-Rauschs, an dessem Ende ein 6:1 (1:1)-Erfolg des BSV Rehden gegen das Regionalliga-Schlusslicht VfV Borussia 06 Hildesheim stand.
Fernandes führt Rehden zum 6:1-Sieg
BSV Rehden: „Wir sind einfach eine geile Truppe“

BSV Rehden: „Wir sind einfach eine geile Truppe“

Rehden - Eigentlich ist Corvin Behrens‘ Trikot immer matschig, zumindest staubig. Der 31-Jährige scheut keinen Zweikampf, haut auch mal dazwischen, wenn es sein muss. Gestern Nachmittag benötigte sein Dress aber keinen Sonder-Waschgang. Denn Behrens hatte sich erst gar kein Trikot beim Fußball-Regionalligisten BSV Rehden übergestreift. Er war in legerer Feiertagsklamotte – Jeans, Sneaker und dunkler Mantel – in den Waldsportstätten erschienen. Obwohl er fit ist, gab es für ihn keinen Platz im 18er-Kader. Ungewöhnlich, aber sinnbildlich für den BSV Rehden unter Trainer Benedetto Muzzicato: Jeder bekommt seine Pausen; sei er sportlich auch noch so unbestritten wichtig.
BSV Rehden: „Wir sind einfach eine geile Truppe“