Ressortarchiv: BSV Rehden

SV Meppen ist Super-Joker des BSV Rehden - Klassenerhalt!

SV Meppen ist Super-Joker des BSV Rehden - Klassenerhalt!

Meppen - Bei Spielern und Verantwortlichen des BSV Rehden mussten am Mittwochabend sicherlich einige Fingernägel dran glauben – letztlich hat sich das Zittern aber gelohnt.
SV Meppen ist Super-Joker des BSV Rehden - Klassenerhalt!
BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

Rehden - Es geschah kurz vor dem Ende des Spiels zwischen Fußball-Regionalligist BSV Rehden und dem VfB Lübeck. Rehdens Serdar Bingöl hatte sich gerade von einem üblen Tritt in die Leistengegend erholt und nahm einen kräftigen Schluck aus der Wasserpulle, als er plötzlich ein Stück Pizzabrötchen am Spielfeldrand erblickte. Der Mittelfeldallrounder hob es auf, küsste es dreimal und legte es anschließend schützend unter die Bande. Fußballer-Aberglaube?
BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot
Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Rehden - Sportlich bereits abgestiegen, hatte der BSV Rehden seinen Teil, vielleicht doch noch über das Hintertürchen in der Fußball-Regionalliga zu bleiben, erfüllt. Mit 2:1 (0:0) gewann die Mannschaft von Trainer Wolfgang Schütte am Samstag im Saisonfinale gegen den Tabellendritten VfB Lübeck und festigte damit Platz 16.
Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm
BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Rehden - Von Arne Flügge. Kevin Artmann saß lange Zeit mutterseelenallein auf der schon leeren Tribüne in den Waldsportstätten. Der Kapitän von Fußball-Regionalligist BSV Rehden hatte das Saisonfinale am Samstag beim 2:1 (0:0) gegen den VfB Lübeck wegen einer Sprunggelenksverletzung verpasst.
BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“
Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Rehden - Die eh oft deplatziert wirkende Blumenstrauß-Zeremonie zum Saisonabschluss bleibt dieses Jahr aus. Beim BSV Rehden wird niemand vor dem letzten Regionalliga-Spiel gegen den VfB Lübeck (Samstag/13.00 Uhr) offiziell verabschiedet. „Der Fokus liegt ganz klar darauf, den noch fehlenden Punkt zu holen, um sicher vor Lupo Martini zu bleiben“, stellt Sportvorstand Michael Weinberg klar. Nebenschauplätze wie Buketts für gestandene Männer sind da unerwünscht. Es gibt einen weiteren Grund. Durch die ungewisse Ligazugehörigkeit befindet sich der Club in der Schwebe. Bei Vertragsgesprächen seien den Verantwortlichen um Weinberg teilweise „die Hände gebunden“.
Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen
Lebenszeichen vom BSV Rehden

Lebenszeichen vom BSV Rehden

Hamburg - Grashalme klebten ihm im verschwitzten Gesicht, das weiße Trikot war mit Dreck besudelt – Corvin Behrens sah ziemlich abgekämpft aus. Aber ein Lächeln umspielte seine Lippen.
Lebenszeichen vom BSV Rehden
BSV Rehden holt nach 0:2 ein 2:2 beim FC St. Pauli II

BSV Rehden holt nach 0:2 ein 2:2 beim FC St. Pauli II

Hamburg - Von Daniel Wiechert. Hier ein Lächeln, dort ein Plausch – dann marschierte Kai Fritz schnurstracks zu seinem Arbeitsplatz zwischen den Pfosten. Nur der notdürftig mit Tapeband abgeklebte „Mandic“-Schriftzug unter der Trikotnummer 1 zeugte davon, dass er dies nicht schon ewig so für den BSV Rehden praktiziert.
BSV Rehden holt nach 0:2 ein 2:2 beim FC St. Pauli II
Keine Zeit für Resignation: Rehden kämpft um Mini-Chance

Keine Zeit für Resignation: Rehden kämpft um Mini-Chance

Rehden - Ausgerechnet am Abend, als der Lüneburger Sport-Klub Hansa durch das 1:0 gegen die SV Drochtersen/Assel den sportlichen Abstieg des BSV Rehden aus der Regionalliga perfekt machte, knickte Kevin Artmann bei einem Trainingszweikampf verhängnisvoll um.
Keine Zeit für Resignation: Rehden kämpft um Mini-Chance
BSV Rehden sportlich abgestiegen

BSV Rehden sportlich abgestiegen

Rehden - Seit Mittwochabend um 20.53 Uhr ist es amtlich: Nach fünf Jahren ist der BSV Rehden sportlich aus der Fußball-Regionalliga abgestiegen.
BSV Rehden sportlich abgestiegen
Rehden – am Mittwoch kann (fast) alles vorbei sein

Rehden – am Mittwoch kann (fast) alles vorbei sein

Rehden - Von Malte Rehnert. Alle Blicke des BSV Rehden werden Mittwochabend nach Lüneburg gerichtet sein. Wenn der LSK Hansa sein Nachholspiel gegen Drochtersen/Assel gewinnt, steht es fest: Dann steigt der BSV sportlich aus der Fußball-Regionalliga ab, kann den Rückstand zwei Spieltage vor Schluss nicht mehr aufholen.
Rehden – am Mittwoch kann (fast) alles vorbei sein
Wunder muss her: „Scheiß-Gefühl“

Wunder muss her: „Scheiß-Gefühl“

Rehden - Während das Gros der Rehdener Spieler bereits zum Duschen im Kabinentrakt verschwunden war, standen Michael Wessel (29) und Kevin Artmann (31) noch immer auf dem Rasen der Waldsportstätten.
Wunder muss her: „Scheiß-Gefühl“
Nächste Pleite für den BSV Rehden: Erster Abgesang

Nächste Pleite für den BSV Rehden: Erster Abgesang

Rehden - Von Daniel Wiechert. Während einige schwarz-weiße Anhänger vor der Imbissbude bei Currywurst und Pommes bereits „die vorerst letzte Regionalliga-Auswärtsfahrt“ ihres BSV Rehden am Samstag beim FC St. Pauli II planten, redete Club-Boss Friedrich Schilling oben im VIP-Raum der Waldsportstätten Tacheles.
Nächste Pleite für den BSV Rehden: Erster Abgesang
Zoff vor dem Abstiegsduell: Schütte schmeißt Zieba raus

Zoff vor dem Abstiegsduell: Schütte schmeißt Zieba raus

Rehden - Von Arne Flügge. Nicht genug, dass Fußball-Regionalligist BSV Rehden im Abstiegskampf das Wasser bis zum Hals steht – jetzt ist auch noch richtig Feuer unterm Dach: Wie Trainer Wolfgang Schütte am Donnerstag bestätigte, hat er einen Tag nach der 0:3-Pleite im Abstiegsduell beim VfV Hildesheim seinen Offensivspieler Maciej Zieba rausgeschmissen.
Zoff vor dem Abstiegsduell: Schütte schmeißt Zieba raus
Torwart Fritz kommt für drei Spiele

Torwart Fritz kommt für drei Spiele

Jetzt also doch: Nachdem Fußball-Regionalligist BSV Rehden zunächst angekündigt hatte, keinen weiteren Torhüter für den schwer verletzten Stammkeeper Milos Mandic (31) zu verpflichten, ist der Club jetzt doch aktiv geworden.
Torwart Fritz kommt für drei Spiele
„Papa“ erleidet Kreuzbandanriss

„Papa“ erleidet Kreuzbandanriss

Rehden - Die bittere Nachricht kam am Donnerstagnachmittag: Bei einer MRT-Untersuchung wurde festgestellt, dass Rehdens Außenverteidiger Patrick-Emanuel Papachristodoulou einen Anriss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie erlitten hat. Die Saison ist damit für den 19-Jährigen gelaufen.
„Papa“ erleidet Kreuzbandanriss
Die Lichter gehen langsam aus

Die Lichter gehen langsam aus

Hildesheim - Von Arne Flügge. Während die meisten der 870 Zuschauer längst freudestrahlend auf dem Heimweg waren, standen Kevin Artmann und Wolfgang Schütte noch immer auf dem Rasen des Friedrich-Ebert-Stadions.
Die Lichter gehen langsam aus