Ressortarchiv: BSV Rehden

Warnung vor der Wundertüte

Warnung vor der Wundertüte

Rehden - Von Arne Flügge. Wenn Fußball-Regionalligist BSV Rehden Samstag (Anstoß 15.00 Uhr) zum Auswärtsspiel bei Lupo Martini Wolfsburg aufbricht, ist das irgendwie auch eine Reise ins Abenteuerland. Denn der Aufsteiger hat sich im bisherigen Saisonverlauf als wahre Wundertüte erwiesen. Man weiß nicht, was drin steckt. „Und deshalb“, sagt Rehdens Trainer Stephan Ehlers, „müssen wir richtig gut vorbereitet sein.“
Warnung vor der Wundertüte
Der Kapitän kommt immer besser in Fahrt

Der Kapitän kommt immer besser in Fahrt

Rehden - Der Kapitän ist zurück auf dem Platz: Nach einer rund achtwöchigen Pause wegen einer hartnäckigen Schulterverletzung feierte Kevin Artmann (30) von Fußball-Regionalligist BSV Rehden zuletzt beim 1:1 gegen Hannover 96 II sein Comeback. Er wurde in der 76. Minute eingewechselt und brachte gleich viel Schwung ins Spiel seiner Mannschaft.
Der Kapitän kommt immer besser in Fahrt
Maskottchen-Diebstahl

Maskottchen-Diebstahl

Rehden - Wie dreist ist das denn? Während der zweiten Halbzeit des Spiels zwischen dem BSV Rehden und Hannover 96 II klauten 96-Fans aus dem Rehdener Vereinsheim Maskottchen „Rehdinho“ und wollten damit über alle Berge.
Maskottchen-Diebstahl
Die Zauberkraft der Lasagne

Die Zauberkraft der Lasagne

Rehden - Von Arne Flügge. Narciso Lubaca, verletzter Offensivspieler von Fußball-Regionalligist BSV Rehden, war einer der ersten, die nach dem Abpfiff aufs Feld liefen und Moses Lamidi herzten. „Ich hab’s dir gesagt“, lachte Lubaca. Lamidi, der in der 81. Minute den Ausgleich zum 1:1 (0:1)-Endstand gegen Hannover 96 II erzielt hatte, verstand – und lachte.
Die Zauberkraft der Lasagne
Rehden verliert seine Stimme

Rehden verliert seine Stimme

Rehden - „Es waren sechs Jahre, vielleicht auch sieben“, schmunzelt Matthias Giese. Doch das Lächeln scheint gequält. Man spürt deutlich den Klos in seinem Hals. Fakt ist: Giese war am Samstag beim Heimspiel von Fußball-Regionalligist BSV Rehden gegen Hannover 96 II das letzte Mal Stadionsprecher. Mehr noch: Er tritt beim BSV Rehden von allen Posten zurück. Und das sind nicht wenige: 2. Vorsitzender, Stadionsprecher und verantwortlich für die sozialen Medien wie Homepage, Twitter, Facebook und Instergramm.
Rehden verliert seine Stimme
BSV Rehden entfacht die Sammel-Lust

BSV Rehden entfacht die Sammel-Lust

Rehden - Sammeln, sammeln, sammeln. Diese Leidenschaft haben viele Fußball-Fans. Und auch der BSV Rehden bietet jetzt in Zusammenarbeit mit dem EDEKA-Markt Ernst Brinkmann sowie der Agentur PG Medien GmbH für alle Anhänger und die es werden wollen ein großes Sticker-Sammelalbum an. Mit einer Kickoff-Veranstaltung wird das Sammelfieber Samstag um 10.00 Uhr am Markt entfacht.
BSV Rehden entfacht die Sammel-Lust
Mit Effizienz zurück in die Spur

Mit Effizienz zurück in die Spur

Rehden - Von Arne Flügge. Nach dem jüngsten 2:1-Erfolg in Eichede „ist uns allen ein Stein vom Herzen gefallen“, sagt Stephan Ehlers, Trainer des Fußball-Regionalligisten BSV Rehden: „Man spricht immer von einem Sechs-Punkte-Spiel. Das war ohne Frage so eins.“ Denn hätten die Rehdener verloren, wären „wir ganz unten in der Verlosung drin gewesen“. So aber hat die Mannschaft den Anschluss ans Mittelfeld gefunden. Und daher ist die Stimmung vor dem Heimspiel morgen (15.00 Uhr) gegen Hannover 96 II „auch entsprechend gelöst“, wie Ehlers sagt.
Mit Effizienz zurück in die Spur
Ex-Werder-Profi Mike Barten trainiert jetzt 96 II

Ex-Werder-Profi Mike Barten trainiert jetzt 96 II

Rehden - Wenn sich Hannover 96 II morgen in den Waldsportstätten vorstellt, wird ein in hiesigen Kreisen alter Bekannter beim Regionalligisten als Trainer auf der Bank sitzen: Mike Barten. Der ehemalige Jugendspieler und Profi von Werder Bremen trainierte nach seiner Karriere unter anderem zwei Jahre den damaligen Bremer Landesligisten TSV Melchiorshausen, ehe er 2014 die U16 von Hannover 96 übernahm. Nach der Entlassung von Thomas Schaaf war Barten fünf Wochen 96-Co-Trainer in der Bundesliga unter Daniel Stendel, bevor der 42-Jährige in dieser Saison die U 21 der Leinestädter in der Regionalliga übernahm.
Ex-Werder-Profi Mike Barten trainiert jetzt 96 II
Artmann meldet sich zurück

Artmann meldet sich zurück

Rehden - Von Cord Krüger. Stephan Ehlers hatte vergebens die Daumen gedrückt. „Ich hätte mir gewünscht, wenn der SV Eichede am Wochenende nicht seine fünfte Niederlage in Folge kassiert hätte“, verriet der Trainer des BSV Rehden, der am Sonntag mit seinem Regionalliga-15. um 14 Uhr beim nur einen Platz schlechter postierten Aufsteiger SV Eichede antritt.
Artmann meldet sich zurück
HSV-Juwel Jatta schockt Rehden

HSV-Juwel Jatta schockt Rehden

Rehden - Von Arne Flügge. Herber Rückschlag auf der einen, ein perfektes Debüt auf der anderen Seite – unterschiedlicher hätte die Szenerie gestern Abend in den Waldsportstätten nicht sein können. Während Fußball-Regionalligist BSV Rehden nach zuletzt aufsteigender Tendenz gegen den Hamburger SV II eine bittere 0:2 (0:1)-Heimpleite einstecken musste, erzielte HSV-Supertalent Bakery Jatta beide Tore im ersten Spiel für seinen Club.
HSV-Juwel Jatta schockt Rehden
Bitter: Polomka mit Kreuzbandriss

Bitter: Polomka mit Kreuzbandriss

Rehden - Hiobsbotschaft für den BSV Rehden: Mittelfeldspieler Marcel Polomka hat sich im Auswärtsspiel am Sonntag beim VfB Oldenburg einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. „Das ist ganz bitter für den Jungen, aber natürlich auch für uns. Marcel wird jetzt mindestens ein halbes Jahr ausfallen“, seufzte BSV-Teammanager Peter Schöne.
Bitter: Polomka mit Kreuzbandriss
Qualität des Kaders ist gefragt

Qualität des Kaders ist gefragt

Rehden - Von Arne Flügge. Die Grippewelle hat den BSV Rehden weiter fest im Griff. Dazu kommt noch die schwere Verletzung von Marcel Polomka (siehe Extratext), Kapitän Kevin Artmann (Schulterverletzung) muss weiter passen. Wer also Freitagabend (19.30 Uhr) im Heimspiel der Fußball-Regionalliga gegen den Hamburger SV II auflaufen kann, wird sich erst kurzfristig entscheiden.
Qualität des Kaders ist gefragt
Lamidi glücklich: „Die Hormone spielen verrückt“

Lamidi glücklich: „Die Hormone spielen verrückt“

Rehden - Von Malte Rehnert. Glücklich im Privatleben, zufrieden im Job. Dazu noch eine Ernährungsumstellung – das sind sie eigentlich schon, die Zutaten für das Erfolgsrezept von Moses Lamidi. „Ich bin momentan rundum glücklich“, sagt der 28-Jährige vom Fußball-Regionalligisten BSV Rehden.
Lamidi glücklich: „Die Hormone spielen verrückt“
Oldenburger Schockstarre

Oldenburger Schockstarre

Oldenburg - Von Arne Flügge. Dietmar Hirsch hatte einen dicken Klos im Hals. Das 2:2 (2:1) in der Fußball-Regionalliga gegen den BSV Rehden interessierte ihn gerade nicht wirklich. Verständlich. „Es ist nicht einfach über ein Spiel zu sprechen, wenn einer meiner Spieler, der zuletzt alles für die Mannschaft und den Verein gegeben hat, so schwer verletzt ist. Das beschäftigt mich jetzt viel mehr“, sagte der Trainer des VfB Oldenburg während der Pressekonferenz mit stockender Stimme. Draußen wurde gerade sein Stürmer Daniel Franziskus mit Verdacht auf eine Brustwirbelfraktur vom Rettungswagen ins Klinikum gebracht.
Oldenburger Schockstarre
Euphorie und Bauchkribbeln

Euphorie und Bauchkribbeln

Rehden - Von Arne Flügge. Unterschiedlicher hätten die Emotionen nach dem finalen Kraftakt im Viertelfinale des NFV-Pokals nicht sein können. Während die Spieler des TSV Havelse völlig bedröppelt den Platz verließen und in ihren Augen nur die blanke Enttäuschung zu lesen war, wurden die Jungs des BSV Rehden von der kleinen Schar mitgereister Fans immer wieder aufgefordert, sich vor der Tribüne aufzubauen. „Wir woll’n die Mannschaft sehen“, skandierte das Häuflein der treuesten Anhängerschaft. Denn mit dem 2:1 (2:0)-Sieg im Viertelfinale des NFV-Pokals am Mittwochabend beim Ligakonkurrenten sind Rehdens Regionalliga-Fußballer nur noch einen Sieg von der erneuten DFB-Pokal-Teilnahme entfernt. „Und jetzt, wo wir so dicht dran sind, wollen wir das auch schaffen“, sagte Kresimir Matovina, Torschütze zum 2:0.
Euphorie und Bauchkribbeln