Ressortarchiv: BSV Rehden

Rehden bastelt am neuen Kader

Rehden bastelt am neuen Kader

Rehden - Mit dem neuen Trainer Stephan Ehlers ist alles klar – jetzt muss Fußball-Regionalligist BSV Rehden zusammen mit dem 45-Jährigen den Kader für die neue Saison zusammenstellen. „Wir haben mit dem Coach alles besprochen, wie er das Personal sieht. Jetzt müssen wir mit den Spielern reden“, sagt Vereinsboss Friedrich Schilling. In erster Linie zunächst mit denen, die weiter an den Club gebunden werden sollen. „Parallel dazu haben wir natürlich eine Liste mit potenziellen Neuzugängen, bei der Stephan Ehlers seine Prioritäten setzen soll“, so Schilling weiter.
Rehden bastelt am neuen Kader
„Fleiß, Bescheidenheit, Wille“

„Fleiß, Bescheidenheit, Wille“

Rehden - Von Arne Flügge. Jetzt ist es amtlich: Stephan Ehlers wird neuer Trainer von Fußball-Regionalligist BSV Rehden. „Wir haben alles unter Dach und Fach gebracht“, bestätigte Vereinsboss Friedrich Schilling gestern. Ehlers, seit Jahren auf ganz hohem Niveau Jugendtrainer beim JFV Nordwest, steht derzeit noch mit den A-Junioren kurz vor der Aufstiegs-Relegation zur Bundesliga. Im Interview spricht der 45-jährige A-Lizenzinhaber über seine Philosophie, seine Vorfreude auf den BSV Rehden sowie drei ganz besondere Merkmale, die ein Spieler haben muss.
„Fleiß, Bescheidenheit, Wille“
Fossi wird Chef beim VfL Oldenburg

Fossi wird Chef beim VfL Oldenburg

Rehden - Nach der einvernehmlichen Trennung von Coach Fabian Gerber (36) wird nun auch Co-Trainer Dario Fossi (35) den Fußball-Regionalligisten BSV Rehden verlassen. Wie BSV-Vereinchef Friedrich Schilling bestätigte, übernimmt Fossi das Amt des Cheftrainers beim Oberligisten VfL Oldenburg. „Dario hat super Arbeit in Rehden gemacht. Wir haben ihm schweren Herzens die Freigabe erteilt. Aber wenn ein junger Trainer die Chance bekommt, bei einem Oberligisten Cheftrainer zu werden, dann sollte man ihm diese Chance nicht verbauen. Das müssen wir so akzeptieren“, erklärte der 64-Jährige.
Fossi wird Chef beim VfL Oldenburg
Stephan Ehlers soll neuer Coach beim BSV Rehden werden

Stephan Ehlers soll neuer Coach beim BSV Rehden werden

Rehden - Von Arne Flügge. Gut 24 Stunden nach der einvernehmlichen Trennung von Trainer Fabian Gerber (36) ist Fußball-Regionalligist BSV Rehden auf der Suche nach einem Nachfolger bereits fündig geworden. Wie BSV-Boss Friedrich Schilling am Nachmittag bestätigte, soll Stephan Ehlers neuer Coach werden.
Stephan Ehlers soll neuer Coach beim BSV Rehden werden
Schau mir in die Augen, Abu

Schau mir in die Augen, Abu

Rehden - Es war die Szene des Spiels: Als Abu Bakarr Kargbo in der 70. Minute gegen Hanover 96 II das 2:0 für den BSV Rehden erzielt hatte, lief der Stürmer nicht etwa zu Jeff-Denis Fehr, der ihm glänzend aufgelegt hatte.
Schau mir in die Augen, Abu
Katerstimmung nach der Feier: Rehden trennt sich von Gerber

Katerstimmung nach der Feier: Rehden trennt sich von Gerber

Rehden - Von Arne Flügge. Es war eine Szenerie, die nicht widersprüchlicher hätte sein können. Während am Samstag draußen vor dem Vereinsheim die Spieler von Fußball-Regionalligist BSV Rehden für die Fans fröhlich den Kellner spielten, Bier verteilten und mit ihrer Anhängerschaft den Klassenerhalt feierten, zogen drinnen im Rahmen einer Talkrunde bereits ganz dunkle Wolken auf.
Katerstimmung nach der Feier: Rehden trennt sich von Gerber
Blitzstart und viel spielerische Klasse

Blitzstart und viel spielerische Klasse

Rehden - Der Druck war weg, die Lust auf Fußball aber ungebrochen. Im Saisonfinale der Fußball-Regionalliga zeigte der BSV Rehden noch einmal eine starke Leistung, besiegte Hannover 96 II mit 2:0 (1:0) und beendet die Spielzeit auf dem achten Platz – mit 45 Punkten. „Es war eine geile Rückrunde und heute noch einmal großer Sport“, jubelte BSV-Trainer Fabian Gerber. Das Spiel im Zeitraffer:
Blitzstart und viel spielerische Klasse
Gerdes-Wurpts und Stutter gehen

Gerdes-Wurpts und Stutter gehen

Rehden - Er war in den vergangenen eineinhalb Jahren Mr. Zuverlässig in der Doppelsechs neben Jeff Gyasi – jetzt hat sich Marcel Stutter entschlossen, den Fußball-Regionalligisten BSV Rehden am Saisonende zu verlassen. „Wir wissen schon länger, dass Marcel gehen wird. Er hat uns rechtzeitig informiert. Von daher ist alles sauber gelaufen, und wir sind vorbereitet“, sagte Rehdens Teamchef Peter Schöne gestern. Natürlich sei der Weggang des 28-Jährigen „ein Verlust für uns. Wir hätten ihn gern weiter in Rehden gehabt. Doch so ist das nun mal im Fußball.“ Stutter habe sich die fast zwei Jahre in Rehden „sehr gut verkauft und immer seine Leistung gebracht“, lobte Schöne den defensiven Mittelfeldspieler: „Marcel hat sich um den Verein verdient gemacht.“ Wohin es Stutter zieht, ist noch nicht bekannt.
Gerdes-Wurpts und Stutter gehen
Symbole der Dankbarkeit und ein Spiel zum Genießen

Symbole der Dankbarkeit und ein Spiel zum Genießen

Rehden - Von Arne Flügge. Es wird ein ganz neues Gefühl sein für die Fußballer von Regionalligist BSV Rehden. Kein Druck, kein Zittern, kein mit Betonsteinen gefüllter Rücksack mehr. Die ganze Last der intensiven Wochen und Monate ist nach dem 2:0 in Braunschweig und dem damit verbundenen sicheren Klassenerhalt von den Spielern abgefallen, die Erleichterung riesengroß. Und daher soll die Mannschaft vor dem letzten Saisonspiel morgen (14.00 Uhr) in den Waldsportstätten gegen Hannover 96 II vor allem eines haben: Spaß am Fußball. „Ein Spiel zum Genießen vor hoffentlich vielen Zuschauern“, sagt BSV-Trainer Fabian Gerber.
Symbole der Dankbarkeit und ein Spiel zum Genießen
Ehlers wird Trainer beim BSV Rehden

Ehlers wird Trainer beim BSV Rehden

Rehden - Von Arne Flügge. Gut 24 Stunden nach der einvernehmlichen Trennung von Trainer Fabian Gerber ist Fußball-Regionalligist BSV Rehden auf der Suche nach einem Nachfolger bereits fündig geworden. Nach Informationen dieser Zeitung wird Stephan Ehlers das Amt des Cheftrainers bei den Rehdenern übernehmen.
Ehlers wird Trainer beim BSV Rehden
Ein guter Tag für Helden

Ein guter Tag für Helden

Rehden - Von Arne Flügge. Der daramtische Abstiegskampf in der Fußball-Regionalliga biegt auf die Zielgerade ein – und der BSV Rehden ist mittendrin. Zwei Spieltage vor Schluss sind gleich acht (!) Mannschaften noch nicht gerettet. „Die Liga spielt verrückt, sie ist unberechenbar“, sagt Rehdens Trainer Fabian Gerber vor dem Auswärtsspiel seiner Mannschaft morgen (14.00 Uhr) bei Eintracht Braunschweig II.
Ein guter Tag für Helden
Tiefschlag zur Unzeit – 2:3

Tiefschlag zur Unzeit – 2:3

Hamburg - Von Arne Flügge. Es war ein Moment tiefster Frustration und völliger Leere. Als Schiedsrichter Lukas Kirchland (TuS Nahne) die Partie gestern nach über 96 Minuten Abpfiff, schlichen die Fußballer des BSV Rehden wie begossene Pudel mit hängenden Köpfen vom Platz. Anstatt im Auswärtsspiel beim ebenfalls abstiegsbedrohten Hamburger SV II den ersehnten Befreiungsschlag zu landen, kassierte die Mannschaft von Trainer Fabian Gerber eine 2:3 (0:1)-Pleite – und steckt nun wieder selbst ganz tief im Abstiegssumpf.
Tiefschlag zur Unzeit – 2:3
„Mir fehlt das Feuer, das Brennen“

„Mir fehlt das Feuer, das Brennen“

Hamburg - Die 2:3-Pleite gestern beim Hamburger SV II hat Fabian Gerber (36) mitgenommen. Im Interview analysiert der Trainer von Fußball-Regionalligist BSV Rehden die Partie und fordert für die restlichen drei Begegnungen ganze Kerle auf dem Platz.
„Mir fehlt das Feuer, das Brennen“