Ressortarchiv: BSV Rehden

„Ein Sieg für Danny!“ Arends Verletzung überschattet alles

„Ein Sieg für Danny!“ Arends Verletzung überschattet alles

Rehden - Von Cord Krüger. Der Schrei ging allen 1 000 Zuschauern in den Rehdener Waldsportstätten durch Mark und Bein. Danny Arend blieb an der Seitenlinie sitzen, sah auf seinen fürchterlich verdrehten linken Fuß und brüllte seinen ganzen Schmerz heraus. Gerade erst war der Außenspieler des BSV Rehden gestern in die Regionalliga-Partie gegen den VfB Oldenburg gekommen, als er mit Oldenburgs Franco Uzelac zusammengeprallt war und sich einen Knöchelbruch zugezogen hatte.
„Ein Sieg für Danny!“ Arends Verletzung überschattet alles
Der Hit steigt eine Stunde später

Der Hit steigt eine Stunde später

Rehden - Alle Fans des BSV Rehden und des VfB Oldenburg können sich am Ostermontag eine Stunde länger Zeit lassen: Das Regionalliga-Heimspiel des BSV gegen den Spitzenreiter steigt eine Stunde später – um 15 Uhr.
Der Hit steigt eine Stunde später

Ein Sonntagsschuss von Schulz besiegelt Rehdens Schicksal

Rehden - Die letzte Szene passte zum rabenschwarzen Samstagnachmittag des BSV Rehden: Rehdens aufgerückter Innenverteidiger Michael Wessel sprintete durch die Abwehr des VfL Wolfsburg II, schob die Kugel aufs rechte Eck – aber irgendwie bekam der herausgeeilte Alexander Brunst-Zöllner noch seinen linken Torwart-Handschuh an die Kugel. Wessel sackte wie ausgeknockt zu Boden – und erhielt Sekunden später Trost von VfL-Kapitän Julian Klamt. Der BSV hatte dem Regionalliga-Zweiten 93 Minuten alles abverlangt, spielerisch und läuferisch mehr gezeigt, aber trotzdem mit 0:1 (0:1) verloren.
Ein Sonntagsschuss von Schulz besiegelt Rehdens Schicksal
Mit freiem Kopf gerüstet für den Rest des Abstiegskampfs

Mit freiem Kopf gerüstet für den Rest des Abstiegskampfs

Rehden - 95 Regionalliga-Spiele hat Stefan Heyken für den BSV Rehden schon auf dem Buckel – viele davon im Kampf um den Klassenerhalt. Die jüngsten zwei Partien verfolgte der Innenverteidiger der Schwarz-Weißen jedoch nur von der Bank aus. Kann Rehdens neuer Trainer Fabian Gerber denn auf so einen erfahrenen Mann verzichten – angesichts der nur acht Punkte Vorsprung zur Abstiegszone?
Mit freiem Kopf gerüstet für den Rest des Abstiegskampfs
„Jeder hat sich heute belohnt“

„Jeder hat sich heute belohnt“

Schilksee - Im Abstiegskampf der Fußball-Regionalliga landete der BSV Rehden gestern mit dem 2:1 (1:1)-Erfolg bei Schlusslicht TSV Schilksee einen ganz wichtigen Erfolg. Nach dem Abpfiff sprachen wir mit BSV-Trainer Fabian Gerber (36) über das Spiel und die Bedeutung des Sieges.
„Jeder hat sich heute belohnt“
Joker Pasiov nimmt Rehden eine Last von den Schultern

Joker Pasiov nimmt Rehden eine Last von den Schultern

Schilksee - Von Arne Flügge. Ramiz Pasiov wollte sich nicht als Matchwinner feiern lassen. „Die starke Mannschaftsleistung ist für den Sieg verantwortlich“, sagte der Stürmer von Fußball-Regionalligist BSV Rehden bescheiden. Allerdings hatte Pasiov einen entscheidenden Anteil am 2:1 (1:1)-Auswärtssieg seines Teams gestern bei Schlusslicht TSV Schilksee.
Joker Pasiov nimmt Rehden eine Last von den Schultern
Rehden ist in Schilksee zum Siegen verdammt

Rehden ist in Schilksee zum Siegen verdammt

Rehden - Von Arne Flügge. Wenn nicht jetzt, wann dann? Fußball-Regionalligist BSV Rehden tritt am Sonntag (14.00 Uhr) beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht TSV Schilksee an. Alles andere als ein Sieg der Rehdener wäre nicht nur eine Riesenenttäuschung, sondern auch ein herber Rückschlag im Abstiegskampf.
Rehden ist in Schilksee zum Siegen verdammt
1:1 – Rehden verpasst den wichtigen Befreiungsschlag

1:1 – Rehden verpasst den wichtigen Befreiungsschlag

Rehden - Von Arne Flügge. Kevin Birk versuchte sich nach dem Abpfiff als Mutmacher und Aufbauhelfer. „Männer, Kopf hoch. Wir haben nicht verloren und eine ganz starke zweite Halbzeit gespielt“, rief der Torhüter von Fußball-Regionalligist BSV Rehden seinen Kollegen zu. Doch der Trost des Keepers prallte an den versteinerten Gesichtern der Mitspieler ab. Der Frust am Samstag nach dem verpassten Heimsieg beim 1:1 (1:1) gegen den Goslarer SC saß einfach zu tief.
1:1 – Rehden verpasst den wichtigen Befreiungsschlag
„Wir kommen nicht vom Fleck“

„Wir kommen nicht vom Fleck“

Rehden - Der Druck im Abstiegskampf ist für jede Mannschaft, die um den Klassenerhalt bangen muss, immens. Dem BSV Rehden geht das nicht anders, obwohl das Team von Trainer Fabian Gerber mit jetzt 25 Punkten noch einigermaßen ordentlich dasteht. „Doch da unten wird es momentan ganz eng“, weiß Abwehrspieler Michael Wessel, der beim 1:1 gegen Goslar zu den besten Rehdenern gehörte: „Und wir treten auf der Stelle.“
„Wir kommen nicht vom Fleck“
Gerber will gegen Goslar charakterstarke Jungs sehen

Gerber will gegen Goslar charakterstarke Jungs sehen

Rehden - Von Arne Flügge. Peter Schöne war nach dem 0:2 in Lüneburg frustriert. Der Teammanager von Fußball-Regionalligist BSV Rehden sprach auch gestern noch von einem Rückschlag und einer Pleite, „die uns allen unbegreiflich und unerklärbar ist“. Und Trainer Fabian Gerber stellt vor dem Heimspiel morgen (15.00 Uhr) gegen den Goslarer SC sogar ein Stück weit die Charakterfrage.
Gerber will gegen Goslar charakterstarke Jungs sehen