Ressortarchiv: BSV Rehden

0:0 – doch Artmann redet Tacheles

0:0 – doch Artmann redet Tacheles

Rehden - Von Arne Flügge. Das Positive: Auch im fünften Spiel unter Trainer Björn Wnuck bleibt der BSV Rehden ungeschlagen. Gestern trotzte der Fußball-Regionalligist Tabellenführer Goslarer SC auswärts ein 0:0 ab. Das Negative allerdings: Fußballerisch zeigten die Rehdener eine miserable Leistung – und das brachte Kapitän Kevin Artmann so richtig auf die Palme.
0:0 – doch Artmann redet Tacheles
Rückkehr droht zu platzen

Rückkehr droht zu platzen

Goslar - 16 Jahre lang spielte Kevin Artmann für den SV Werder Bremen – „Platz 11“ war quasi sein Zuhause. Doch ausgerechnet die Rückkehr in sein altes Wohnzimmer scheint dem Kapitän von Fußball-Regionalligist BSV Rehden verbaut.
Rückkehr droht zu platzen
Das Spiel zum Vergessen ist noch nicht aus den Köpfen

Das Spiel zum Vergessen ist noch nicht aus den Köpfen

Rehden - Von Arne Flügge. Am Ende flogen Plastikflaschen in Richtung Ersatzbank – Ausdruck tiefer Frustration. 60 Minuten lang hatte der BSV Rehden in der Fußball-Regionalliga beim Goslarer SC verdient mit 1:0 geführt – dann der Einbruch und am Ende noch eine 1:4-Schlappe.
Das Spiel zum Vergessen ist noch nicht aus den Köpfen
„Wir sind nicht die Übertruppe!“

„Wir sind nicht die Übertruppe!“

Goslar - Keine Frage, der Goslarer SC gehört zu den ganz großen Überraschungsmannschaften in der Fußball-Regionalliga Nord.
„Wir sind nicht die Übertruppe!“
Torwart Becker gesperrt – aber Rocha steht parat

Torwart Becker gesperrt – aber Rocha steht parat

Rehden - Von Arne Flügge. Ausgerechnet im Spitzenspiel am Samstag (16 Uhr) gegen den SC Uchte muss Tim Becker zuschauen. Die Zwangspause ist der Roten Karte geschuldet, die sich der Torwart von Fußball-Bezirksligist BSV Rehden II zuletzt in Sulingen eingehandelt hat.
Torwart Becker gesperrt – aber Rocha steht parat
Klare Signale vom Boss

Klare Signale vom Boss

Rehden - Björn Wnuck möchte möglichst bald Klarheit haben, ob er beim Fußball-Regionalligisten BSV Rehden nun vom Interims trainer zum Chefcoach befördert wird, oder ob der Club doch lieber einen neuen Trainer holen will (wir berichteten).
Klare Signale vom Boss
Der kollektive Aufstand der Zwerge

Der kollektive Aufstand der Zwerge

Rehden - Was für ein Spieltag in der Fußball-Regionalliga Nord! Man könnte auch sagen – es war der kollektive Aufstand der Zwerge. Gleich reihenweise haben Mannschaften aus der oberen Tabellenregion gegen die vermeintlichen Underdogs verloren oder zumindest nicht gewonnen.
Der kollektive Aufstand der Zwerge
Mit Kopf und Köpfchen

Mit Kopf und Köpfchen

Rehden - Von Arne Flügge - Der erste Gratulant war Söhnchen Gabriel. Nach dem Abpfiff rannte der kleine Lockenkopf auf Francis Banecki zu, sprang ihm in die Arme und knuddelte den Papa.
Mit Kopf und Köpfchen
„Ein gutes Gefühl“

„Ein gutes Gefühl“

Rehden - Nach 45 Minuten musste Boris Koweschnikow wieder raus. Gegen seinen Ex-Club FC St. Pauli hatte der Offensivspieler des BSV Rehden überraschend in der Anfangsformation gestanden. Die ganz großen Akzente aber nicht gesetzt.
„Ein gutes Gefühl“
Banecki bricht den Bann: 3:0

Banecki bricht den Bann: 3:0

Rehden - Von Arne Flügge. Erst stieß Francis Banecki ein lautes und langezogenes „Jaaaaaa“ in den Nachmittagshimmel – dann breitete er beide Arme aus, so, als wolle er auf den Schwingen der Glückseligkeit davonschweben.
Banecki bricht den Bann: 3:0
Wnuck möchte Klarheit

Wnuck möchte Klarheit

Rehden - Die Bilanz von Interimstrainer Björn Wnuck liest sich wie ein Bewerbungschreiben mit besten Aussichten auf Festanstellung: Vier Spiele – zwei Unentschieden und zuletzt zwei Siege in Folge.
Wnuck möchte Klarheit
Koweschnikow wittert endlich seine Chance

Koweschnikow wittert endlich seine Chance

Rehden - Von Arne Flügge. Er war zum BSV Rehden gekommen, um das Erbe von Paul Kosenkow anzutreten. Die Nummer 7 bekam Boris Koweschnikow – und viele Vorschusslorbeeren.
Koweschnikow wittert endlich seine Chance
Rehden will den HSV-Sieg veredeln

Rehden will den HSV-Sieg veredeln

Rehden - Der 4:2-Heimerfolg gegen den Hamburger SV II hat Fußball-Regionalligist BSV Rehden richtig gut getan.
Rehden will den HSV-Sieg veredeln
Cheftrainer? Wnuck liefert die besten Argumente

Cheftrainer? Wnuck liefert die besten Argumente

Rehden  - Von Arne Flügge · Nach dem überraschenden Rücktritt von Predrag Uzelac (47) vor einem Monat hatte Friedrich Schilling angekündigt, so schnell wie möglich einen neuen Trainer zu finden, „der absolut zum Verein und zur Mannschaft passt“.
Cheftrainer? Wnuck liefert die besten Argumente
Der Fleck, der Fleck muss weg

Der Fleck, der Fleck muss weg

Rehden - Ein Kommenar von Arne Flügge. Rodolfo Cardoso ist nicht gerade als Lautsprecher bekannt. Also blieb der Trainer des Hamburger SV II nach dem 2:4 seiner Mannschaft beim BSV Rehden auch einfach ohne Worte vor seinem Platz stehen, nachdem er zur Pressekonferenz im VIP-Raum erschienen war.
Der Fleck, der Fleck muss weg
Vier Tore, sechs Geschichten, ein brutal schönes Gefühl

Vier Tore, sechs Geschichten, ein brutal schönes Gefühl

Rehden  - Von Arne Flügge · Selten hat ein Fußballspiel so viele individuelle Geschichten geschrieben, wie der 4:2 (2:1)-Triumph von Fußball-Regionalligist BSV Rehden am Samstag über den Hamburger SV II. Und Rehdens Interimstrainer Björn Wnuck sprach aus, was alle Protagonisten an diesem Tag freudestrahlend dachten: „Dieser Sieg fühlt sich toll an. Es ist ein brutal schönes Gefühl!“
Vier Tore, sechs Geschichten, ein brutal schönes Gefühl
Bitteres Ende eines Traumtages

Bitteres Ende eines Traumtages

Rehden · Daniel Gunkel fasste sich an die Leiste, der linke Oberschenkel war dick in Eis gepackt. In Begleitung von Mannschaftsarzt Dr. Andreas Schlüsche schlich der Mittelfeldspieler des BSV Rehden in der Halbzeitpause zur Behandlung in die Kabine. Es war für den 33-Jährigen das bittere Ende eines eigentlich tollen Tages.
Bitteres Ende eines Traumtages

Barnecki und Gunkel stellen Weichen auf Sieg

Rehden -  Von Arne Flügge. Es ist geschafft! Nach zwei Unentschieden in Folge feierte Björn Wnuck, Interimstrainer von Fußball-Regionalligist BSV Rehden, gestern den ersten Sieg mit seiner Mannschaft.
Barnecki und Gunkel stellen Weichen auf Sieg
Das Knie schmerzt – doch Milos Mandic will beißen

Das Knie schmerzt – doch Milos Mandic will beißen

Rehden - Von Arne Flügge. Gerade hat sich das Lazarett beim Fußball-Regionalligisten BSV Rehden gelichtet, da gibt’s eine neue Hiobsbotschaft: Torwart Milos Mandic droht für das Heimspiel morgen (14.00 Uhr) gegen den Hamburger SV II auszufallen. Wegen einer Verletzung in der Kniekehle, zugezogen zuletzt gegen Hannover 96 II, konnte der 28-Jährige die ganze Woche nicht trainieren.
Das Knie schmerzt – doch Milos Mandic will beißen
Die Insel der Gestrandeten

Die Insel der Gestrandeten

Rehden - Es ist nicht außergewöhnlich, dass Spieler aus dem Bundesliga-Kader in der U 23-Mannschaft ihres Vereins spielen. Beim Hamburger SV II weiß man allerdings nie, wie viele Profis auflaufen. Denn Coach Thorsten Fink hat eine Menge Spieler aussortiert – und sie, wie schon in der vergangenen Saison, in die U 23 verbannt.
Die Insel der Gestrandeten
Intensiver Schlagabtausch

Intensiver Schlagabtausch

Rehden - Von Arne Flügge. So recht wussten am Ende gestern zunächst alle Beteiligten nicht, ob sie sich nun ärgern oder zufrieden sein sollten.
Intensiver Schlagabtausch
Von der Bank kommt Qualität

Von der Bank kommt Qualität

Rehden - In der vergangenen Woche ging der BSV Rehden in Wilhelmshaven personell noch auf dem Zahnfleisch. Gestern konnte der Fußball-Regionalligist fast aus dem Vollen schöpfen und zusätzliche Qualität von der Bank einwechseln.
Von der Bank kommt Qualität
Endlich wieder schmerzfrei: Banecki steht vor Comeback

Endlich wieder schmerzfrei: Banecki steht vor Comeback

Rehden - Von Arne Flügge · Auf der Suche nach einem neuen Trainer hat Friedrich Schilling keine Eile. Der Boss von Fußball-Regionalligist BSV Rehden will die Personalie nicht übers Knie brechen, zumal er das Team bei Interimscoach Björn Wnuck derzeit auch in guten Händen sieht. Und mit einem Heimsieg am Sonntag (15.00 Uhr) gegen Hannover 96 II könnte der 28-Jährige weiter fleißig Argumente für ein eventuell längeres Engagement sammeln.
Endlich wieder schmerzfrei: Banecki steht vor Comeback
Warten auf die schnellen Außen

Warten auf die schnellen Außen

Rehden - Die Erwartungshaltung war groß gewesen, als der BSV Rehden zu Saisonbeginn Younes Chaib und Bryan Jordan verpflichtet hatte. Doch noch konnten die beiden schnellen Außenstürmer dem Fußball-Regionalligisten nicht weiterhelfen. Beide sind verletzt.
Warten auf die schnellen Außen
Neu-Trainer Wnuck entführt Punkt aus der alten Heimat

Neu-Trainer Wnuck entführt Punkt aus der alten Heimat

Rehden -von Cord Krüger. Strahlend erschien er zu seiner ersten Pressekonferenz: Björn Wnucks Marsch durch den VIP-Raum des Jade-Stadions ging nicht ohne reichlich Händeschütteln mit alten Bekannten über die Bühne.
Neu-Trainer Wnuck entführt Punkt aus der alten Heimat