21-Jähriger freut sich auf seinen neuen Club

Lahyani: „Es hat alles gepasst“

+
In Braunschweig kam Khalib Lahyani für den BSV Rehden noch nicht zum Einsatz, dennoch reiste der Neuzugang mit, um die Kollegen kennenzulernen.

Braunschweig - Nein, spielberechtigt war Rehdens Neuzugang Khalid Lahyani noch nicht, dennoch ließ es sich der 21-Jährige nicht nehmen, am Samstag mit der Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Braunschweig zu fahren. „Es ist doch wichtig, die Jungs jetzt erstmal kennenzulernen“, sagte Lahyani.

Der Kontakt zum BSV Rehden kam über seinen Berater zustande, der BSV-Coach Andreas Petersen gut kennt. „Ich habe dann mittrainiert, und es hat alles gepasst“, erklärte der zentrale Mittelfeldspieler: „Wir haben viele junge und auch einige erfahrene Spieler in der Mannschaft. Es macht richtig Spaß. Die Trainer leisten zudem sehr professionelle Arbeit.“ Ferner seien die Gespräche mit BSV-Chef Friedrich Schilling sehr positiv gelaufen.

Lahyani, der auch ein Probetraining bei Drittligist Preußen Münster absolviert hat, entschied sich dann aber für Rehden, weil „der Verein hier etwas vorhat, eine Philosophie lebt. Und da möchte ich gern etwas zu beitragen.“ Zuletzt kickte Lahyani für den SSV Ulm in der Regionalliga Südwest. Doch der Verein ist in die Insolvenz gegangen, der junge Fußballer musste sich nach einem anderen Club umsehen. „Und ich bin froh, jetzt in Rehden zu sein“, sagt er.

Lahyani ist Deutsch-Marokkaner, besitzt also auch einen deutschen Pass und fällt damit unter die U23-Regel des DFB. Ursprünglich kommt er aus Frankfurt, wo seine Familie heute noch lebt. Natürlich wird auch die marokkanische Kultur gepflegt. Klar, dass Lahyanis Lieblingsessen Couscous, das Nationalgericht Marokkos, ist.

Doch auf ein Essen bei der Familie wird er jetzt erstmal verzichten müssen, denn nun gilt es für ihn, sich beim BSV Rehden zu integrieren und möglichst schnell in die Mannschaft zu kommen. „Ich werde hart arbeiten, aber sicher auch viel Spaß haben. Ich glaube, das ist eine richtig gute Truppe“, sagt Hip-Hopp-Fan Lahyani.

flü

Mehr zum Thema:

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen

Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

Ein Club in der Schwebe: Erst liefern, dann hoffen

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV Rehden: Drei Küsse für das heilige Brot

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

BSV-Kapitän: „Es darf nur um das Wohl des Vereins gehen“

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Volkmer verschenkt den letzten Strohhalm

Kommentare