20 Jahre Honecker-Sturz: Seine blödesten Sprüche

20 Jahre Sturz Erich Honecker
1 von 13
„Vorwärts immer, rückwärts nimmer!“ Mit diesem Spruch hat sich Erich Honecker in die Geschichtsbücher geschrieben.
Erich und Margot Honecker
2 von 13
„Die Mauer wird in 50 und auch in 100 Jahren noch bestehen bleiben, wenn die dazu vorhandenen Gründe noch nicht beseitigt sind“, tönt Erich Honecker im Januar 1989. Am 18. Oktober 1989 musste er von allen Ämtern zurücktreten. Die Mauer fiel.
Erich und Margot Honecker
3 von 13
„Wenn man keinen Charakter hat, kann man keine Politik machen!“ Margot Honecker, die mächtigste Frau in der ehemaligen DDR, galt wegen ihrer Haartönung als „blaue Eminenz" – und wurde oft als bestgehasste Frau der DDR bezeichnet. Die 82-Jährige lebt heute zurückgezogen in Chile.
Erich und Margot Honecker
4 von 13
Michail Gorbatschow und Erich Honecker beim sozialistischen Bruderkuss. Im September 1989 erlaubte Ungarn 25.000 DDR-Bürgern die Ausreise. Gorbatschow warnte Erich Honecker mit den Worten: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“
Erich und Margot Honecker
5 von 13
„Der Geburtsort ist nicht entscheidend für die politische Überzeugung.“ Da war sich Erich Honecker, ein gebürtiger Saarländer, sicher.
Erich und Margot Honecker
6 von 13
„Entschuldigen Sie, ist das der Sonderzug nach Pankow. Ich muss da eben mal hin....“, machte sich Udo Lindenberg über die DDR lustig. Das Foto von 1987 zeigt den Rockmusiker, wie er Erich Honecker (M) bei dessen Besuch 1987 in Wuppertal eine Gitarre mit der Aufschrift “Gitarren statt Knarren" übereicht.
Erich und Margot Honecker
7 von 13
Wie innig! Erich Honecker küsst am 4. Oktober 1979 den damaligen Sowietischen Staatschef Leonid Brezhnev. Zuvor war Brezhnev zum „Helden der Deutschen Demokratischen Republik“ erklärt worden und bekam die „Karl Marx Medaille“ überreicht.
Erich und Margot Honecker
8 von 13
Der Kuss von Breschnew und Honecker, vor 20 Jahren an die Berliner Mauer gemalt, wurde zum Sinnbild eines politischen Aufbruchs.

„Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf!“ Mit diesen Worten leugnete Honecker noch im August 1989 das nahe Ende der DDR. Lesen Sie seine unglaublichsten Sprüche:

Das könnte Sie auch interessieren

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Dass Bargeld unter der Matratze versteckt wird, weiß jeder Dieb. In der Fotostrecke finden Sie weitere Verstecke, die garantiert von Einbrechern …
Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Die 50 häufigsten und dümmsten Autofahrer-Ausreden bei TÜV Süd

Wenn es um Mängel am eigenen Wagen geht geraten einige Autofahrer in Erklärungsnot - und werden extrem kreativ. Der TÜV Süd hat die dümmsten Ausreden …
Die 50 häufigsten und dümmsten Autofahrer-Ausreden bei TÜV Süd

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Mit Laserpistolen und Radarfallen macht die Polizei Jagd auf Temposünder. Dabei kommt es auch zu ungewöhnliche Radarfotos. Klicken Sie sich durch die …
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Stau, Stau und noch mehr Stau - Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann auf Stillstand eigentlich verzichten. Doch manchmal sind die Gründe dafür …
Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Meistgelesene Artikel

SPD: Mit Jamaika droht Deutschland Stillstand

SPD: Mit Jamaika droht Deutschland Stillstand

Stichwahl: Sloweniens Staatspräsident Pahor wiedergewählt

Stichwahl: Sloweniens Staatspräsident Pahor wiedergewählt

„Der rechte, schwule Jens Spahn“ - Grünen-Politikerin sorgt mit Aussage für Eklat

„Der rechte, schwule Jens Spahn“ - Grünen-Politikerin sorgt mit Aussage für Eklat

LKA veröffentlicht Video: Sind hier zwei RAF-Terroristen zu sehen?

LKA veröffentlicht Video: Sind hier zwei RAF-Terroristen zu sehen?