Insa-Umfrage

Wahlumfragen: Scholz hält Laschet nach zweitem TV-Triell auf Distanz

Die Union kommt in Wahlumfragen einfach nicht aus dem Tief heraus. Auch nach dem zweiten TV-Triell kann CDU-Kandidat Armin Laschet Olaf Scholz nicht einholen.

Berlin – Die Angst vor dem roten Gespenst geht weiter in den Unionsparteien umher. Denn, auch nach dem zweiten TV-Triell sprechen die Wahlumfragen eine deutliche Sprache. Die SPD liegt weiterhin klar vor den Christdemokraten und -sozialen. Dabei hatten die Verantwortlichen von CDU und CSU bereits am Sonntagbend nach dem TV-Triell die große Wende propagiert.

Deutscher Politiker:Olaf Scholz (SPD)
Geburtsdatum und -ort14. Juni 1958 in Osnabrück
Privat:verheiratet mit Britta Ernst, kinderlos
Aktuelles Amt:Bundesfinanzminister

Doch: Pustekuchen. In einer neuen Wahlumfrage des Meinungsforschungsinstitut Insa im Auftrag der „Bild“-Zeitung liegt die SPD mit Olaf Scholz weiterhin mit 26 Prozent weit vor den Unionsparteien mit Armin Laschet. Die kommen zusammen auf 20,5 Prozent der Stimmen.

Scholz hält Laschet nach TV-Triell in Wahlumfragen auf Distanz: SPD bei 26 Prozent, Union bei 20,5 Prozent

Somit liegt die Union knapp zwei Wochen vor der entscheidenden Bundestagswahl 2021 am Sonntag, 26. September 2021, deutlich hinter den Sozialdemokraten, die sich ernsthaft Hoffnungen auf das Kanzleramt machen können. Dabei hatte der Vorsitzende der CSU, Markus Söder, noch am Sonntagabend nach dem zweiten Triell die Wende postuliert.

In den Wahlumfragen nach dem zweiten TV-Triell liegt die SPD mit Kanzlerkandiat Olaf Scholz (links) weiterhin deutlich vor der Union und Armin Laschet (rechts). Weit abgeschlagen sind inzwischen die Grünen um Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock.

Lesen Sie auch: Nach dem Triell: Welcher Kanzlerkandidat hat gelogen? Der Faktencheck

„Das war ein überzeugender Auftritt und klarer Punktsieg für Armin Laschet. Das ist eine Trendwende und gibt Rückenwind für den Schlussspurt“, sagte der bayerische Ministerpräsident und wollte damit die Euphorie des CSU-Parteitags* mit in die ganz heiße Phase des Wahlkampfes tragen. Dass Laschet das TV-Triell gewonnen hat, hatte Söder auch schon nach der ersten Runde gesagt. Allein die Umfragen ließen eine andere Deutung zu.

Als einzige Partei verlieren in der Insa-Wahlumfrage für die „Bild“-Zeitung die Grünen. Die Partei von Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock kommt nur noch auf 15 Prozent. Ganz anders sieht es nur bei den jungen Wählern aus. Die sehen Baerbock bei Wahlumfragen meilenweit vorne. Die FDP bleibt bei 12,5 Prozent, genauso wie die Linke, die bei 6,5 Prozent stagniert. Die Rechtspopulisten von der AfD kommen auf 11,5 Prozent. * kreiszeitung.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Michael Kappeler/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Wahl 2021 im Live-Ticker: Wahllokale haben geöffnet –  Scholz hofft auf „starkes Ergebnis“

Wahl 2021 im Live-Ticker: Wahllokale haben geöffnet – Scholz hofft auf „starkes Ergebnis“

Wahl 2021 im Live-Ticker: Wahllokale haben geöffnet – Scholz hofft auf „starkes Ergebnis“
Bundestagswahl 2021: Alle wichtigen Infos im Überblick

Bundestagswahl 2021: Alle wichtigen Infos im Überblick

Bundestagswahl 2021: Alle wichtigen Infos im Überblick
Kann Christian Lindner Kanzler werden? Alles über die Chancen der FDP

Kann Christian Lindner Kanzler werden? Alles über die Chancen der FDP

Kann Christian Lindner Kanzler werden? Alles über die Chancen der FDP
Bundestagswahl: Wen soll ich heute wählen? Ein Ratgeber

Bundestagswahl: Wen soll ich heute wählen? Ein Ratgeber

Bundestagswahl: Wen soll ich heute wählen? Ein Ratgeber

Kommentare