Kommentar

Wahl-Debakel: Darum muss Armin Laschet gehen!

Ist Armin Laschet ein Wahlverlierer? Ja, daran gibt es nichts zu diskutieren. Nur er selbst sieht das nicht ein. Das ist typisch für CDU-Männer. Ein Kommentar.

Berlin – Die Vorstellung ist nur noch absurd. Seit Stunden führt Armin Laschet (CDU) einen Eiertanz auf. Nach seiner krachenden Niederlage bei der Bundestagswahl 2021 bemüht sich der CDU-Kanzlerkandidat mühsam, nicht auf dem rutschigen Berliner Parkett auszurutschen. Doch seine verzweifelten Versuche, sich irgendwie nach der Wahl auf den Füßen und damit an der Macht zu halten, grenzen mitunter schon an Frechheit. Der NRW-Ministerpräsident sollte das Trauerspiel beenden – und zumindest als Parteichef zurücktreten. Damit würde er sich, seiner Partei, aber auch dem Land einen letzten Dienst erweisen.

Deutscher Politiker:Armin Laschet (CDU)
Alter:60 Jahre
Privat:verheiratet, drei Kinder
Aktuelle Ämter:NRW-Ministerpräsident / Parteivorsitzender

Am Montag versuchte Laschet, das Wahlergebnis bei einem Auftritt vor der Hauptstadtpresse in einen halben Sieg umzudeuten. Es mag ja sein, dass ihn nur wenige Prozentpunkte vom Erstplatzierten Olaf Scholz trennen. Doch das ist überhaupt nicht der Punkt. Der Punkt ist: Laschet hat im Gegensatz zur politischen Konkurrenz herbe Verluste eingefahren und der Union das historisch schlechteste Ergebnis beschert – das auch durch persönliche Patzer im Wahlkampf. Dafür muss er die Verantwortung tragen.

Bundestagswahl 2021: Armin Laschet (CDU) ringt nach Wahl 2021 auf PK um Fassung und um eine Jamaika-Koalition

Es ist vielleicht noch verständlich, dass die gebeutelte Union den Hauch einer Chance auf Regierungsbeteiligung wittert – sofern sich SPD, Grüne und FDP vielleicht nicht auf eine Koalition einigen können. Doch warum braucht man dazu Laschet? Es will einem dazu kein schlüssiges Argument einfallen. Außer: persönlicher Machterhalt. Laschet will Kanzler werden. Koste es, was es wolle. Dass ein Nachfolger, der nicht zur „lame duck“, zur lahmen Ente, gestempelt wurde, in den Verhandlungen viel kraftvoller auftreten kann, das sieht Laschet nicht.

Hat er noch den Durchblick? CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet klammert sich nach der Bundestagswahl 2021 an die Macht.

Die Union trägt gerne einen Slogan wie eine Monstranz vor sich her: erst das Land, dann die Partei. Doch Männer wie Laschet beweisen, wie hohl dieser Spruch gemeint ist. CSU-Verkehrsminister Andreas Scheuer verschleudert jahrelang als Minister Steuer-Milliarden – und darf ungeniert weitermachen. Gesundheitsminister Jens Spahn stolpert durch die Corona-Krise und verheddert sich in seltsamen Deals mit Masken-Herstellern – egal. Sie alle sitzen dem gleichen Irrglauben auf: dass sie unersetzbar sind.

Wahl 2021: Laschet will statt Scholz Kanzler werden – und führt auf Pressekonferenz absurdes Theater

Doch die Wahrheit ist: Sie sind es nicht. Leider traut sich keiner, ihnen das in aller Deutlichkeit zu sagen. In früheren Jahren sind Minister und Politiker aus viel geringeren Gründen zurückgetreten. Doch dieser politische Anstand scheint verloren gegangen zu sein, wie auch Parteienforscher Nils Diederich im Gespräch mit kreiszeitung.de zu Recht kritisch anmerkte. Bitter ist: Dieses Festklammern an die Macht führt die Politikverdrossenheit massiv voran.

Kann es Laschet noch ins Kanzleramt schaffen? Unser newsletter hält Sie kostenlos auf dem Laufenden.

Laschet muss sich entscheiden: Will er sich noch in Würde zurückziehen? Dann besser früher als später. Oder will er ein Kanzler sein, der sich irgendwie als Zweitplatzierter ins Amt gemogelt hat? Für einen Regierungschef, der vor gewaltigen Herausforderungen wie die Bewältigung der Klimakatastrophe steht, wäre das alles andere als ein guter Auftakt. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Michael Kappeler

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Neue Bundestagspräsidentin: Wer ist Bärbel Bas (SPD)?

Neue Bundestagspräsidentin: Wer ist Bärbel Bas (SPD)?

Neue Bundestagspräsidentin: Wer ist Bärbel Bas (SPD)?
Hartz IV: Ärger um Energie-Zuschuss – Trittin drängt auf 100 Euro extra

Hartz IV: Ärger um Energie-Zuschuss – Trittin drängt auf 100 Euro extra

Hartz IV: Ärger um Energie-Zuschuss – Trittin drängt auf 100 Euro extra
Bürgergeld 2022: Wer bekommt was? So viel zahlt die Ampel aus

Bürgergeld 2022: Wer bekommt was? So viel zahlt die Ampel aus

Bürgergeld 2022: Wer bekommt was? So viel zahlt die Ampel aus
Deutscher Bundestag: Dieser Abgeordnete musste gleich wieder gehen

Deutscher Bundestag: Dieser Abgeordnete musste gleich wieder gehen

Deutscher Bundestag: Dieser Abgeordnete musste gleich wieder gehen

Kommentare