Trotz Corona-Lockdown

1. Mai-Demos in Hamburg: Polizei schießt mit Wasserwerfer auf Demonstranten

Demonstranten tragen ein Transparent mit der Aufschrift "Klassenkampf statt Spaltung. Gemeinsam gegen Ausbeutung" durch Hamburg.
+
Demonstranten tragen ein Transparent mit der Aufschrift «Klassenkampf statt Spaltung. Gemeinsam gegen Ausbeutung» durch Hamburg. Foto: Markus Scholz

In Hamburg gibt es in der Walpurgisnacht und am 1. Mai zahlreiche Demonstrationen. Im Schanzenviertel protestieren Hunderte. Es kam zu Auseinandersetzungen.

Hamburg – Auch im Corona-Lockdown* wollen Demonstranten in der Hansestadt nicht auf die traditionellen Demonstrationen am Tag der Arbeit verzichten. Für die Walpurgisnacht am 30. April 2021 und den 1. Mai 2021 wurden in Hamburg zahlreiche Kundgebungen und Demonstrationen angemeldet. Auch wenn die Hamburger Polizei grundsätzlich von einem „gewaltfreien Verlauf“ ausgeht, ist sie auf Krawalle und Zwischenfälle vorbereitet.

Dafür wurde Unterstützung aus Norddeutschland und der Bundespolizei angefordert. Bis zum Abend des 1. Mai muss außerdem im gesamten Stadtgebiet mit Verkehrsbeeinträchtigungen gerechnet werden. Durch zahlreiche Aufzüge durch die Stadtteile werden Straßensperrung unumgänglich sein. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Teilnehmerzahl der einzelnen Kundgebungen auf 200 begrenzt.

Eine der größten Demos findet im Hamburger Schanzenviertel statt. Hier wurde die zugelassene Teilnehmerzahl bereits überschritten. Die Polizei ist mit Reiterstaffel und Hundertschaften vor Ort. Und auch vor der Roten Flora krachte es gewaltig: Die Polizei setzte Wasserwerfer ein. Alle aktuellen Entwicklungen erfahren Sie im Live-Ticker zur 1. Mai-Demo Hamburg*. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Annalena Baerbock: Macht sie Habeck zum Klimaschutzminister?

Annalena Baerbock: Macht sie Habeck zum Klimaschutzminister?

Annalena Baerbock: Macht sie Habeck zum Klimaschutzminister?
Hartz IV: Wird Hochwasser-Opfern der Regelsatz gekürzt?

Hartz IV: Wird Hochwasser-Opfern der Regelsatz gekürzt?

Hartz IV: Wird Hochwasser-Opfern der Regelsatz gekürzt?
Olaf Scholz (SPD) warnt: Steuersenkung der CDU begünstigt Reiche

Olaf Scholz (SPD) warnt: Steuersenkung der CDU begünstigt Reiche

Olaf Scholz (SPD) warnt: Steuersenkung der CDU begünstigt Reiche
16 Jahre Bundeskanzlerin Angela Merkel: Die Kapitänin geht von Bord

16 Jahre Bundeskanzlerin Angela Merkel: Die Kapitänin geht von Bord

16 Jahre Bundeskanzlerin Angela Merkel: Die Kapitänin geht von Bord

Kommentare