In Talkshow von Kelly Clarkson

Jill Bidens privates Geheimnis: First Lady spricht im TV über ihre Scheidung

Jill Biden, First Lady und Ehefrau des US-Präsidenten Biden, spricht bei einem Wahlkampf-Auftritt vor dem Thomas Jackson Recreation Center.
+
Jill Biden, First Lady und Ehefrau des US-Präsidenten Biden, spricht bei einem Wahlkampf-Auftritt vor dem Thomas Jackson Recreation Center.

In einer Talkshow bot First Lady Jill Biden private Einblicke. Sie gab Sängerin Kelly Clarkson Scheidungs-Tipps - und erzählte von ihren eigenen Erfahrungen.

Los Angeles - Auf Einladung von Jill Biden hielt Moderatorin und Sängerin Kelly Clarkson ihre „NBC“-Talkshow im Weißen Haus ab. Und entlockte der First Lady so manche Anekdote über ihre Scheidung.

„Wenn ich mich nicht hätte scheiden lassen, hätte ich Joe nie kennengelernt“, sagte Biden, die von 1970 bis 1975 mit dem College-Football-Spieler und Barbesitzer Bill Stevenson verheiratet war. Nach fünf Jahren Ehe ließ sie sich scheiden.

„Ich hätte nicht die wunderbare Familie, die ich jetzt habe, also glaube ich wirklich, dass die Dinge zum Besten geschehen.“ Jill Biden hatte ihren heutigen Ehemann, US-Präsident Joe Biden*, kennengelernt, bevor ihre Scheidung abgeschlossen war. 1977 folgte die für beide zweite Eheschließung.

In einem Vogue-Interview gab die First Lady Einblicke in die Kennenlernphase des Paares: „Wir sahen uns ,A Man and a Woman’ im Kino in Philadelphia an und waren sofort Feuer und Flamme. Als wir nach Hause kamen, schüttelte er mir die Hand zum Abschied. Ich ging nach oben und rief meine Mutter um 1 Uhr nachts an und sagte: ,Mom, ich habe endlich einen Gentleman getroffen.’“ Zwei Monate später war die Scheidung von ihrem damaligen Ehemann abgeschlossen.

Jill Biden: Scheidungs-Tipps für Moderatorin Kelly Clarkson

Auch aufbauende Worte hatte Jill Biden* für die Sängerin parat. Denn die 38-jährige Clarkson hat die Erfahrung selbst gerade hinter sich. Im Juni vergangenen Jahres hatte sie die Scheidung von ihrem Ehemann Brandon Blackstock eingereicht. Die Ehe hielt fast sieben Jahre lang. Clarkson und Blackstock haben zwei gemeinsame Kinder.

Sie hatte öffentlich über die Belastung gesprochen, die die Trennung mit sich brachte: „Mein Leben war ein bisschen wie ein Müllcontainer“, erklärte sie.

„Meine Mutter hat immer zu mir gesagt: Die Dinge werden morgen besser aussehen. Und wenn du einen Tag nach dem anderen nimmst, werden die Dinge besser werden“, sagte Biden zu Clarkson. „Kelly, eines Tages wirst du mich anrufen und sagen: Hey Jill, du hattest recht!“, versprach sie der Moderatorin. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Merkels Notbremsen-Gesetz durchgesickert: Kanzlerin will „Brücken-Lockdown“ - erster Widerstand im Bundestag

Merkels Notbremsen-Gesetz durchgesickert: Kanzlerin will „Brücken-Lockdown“ - erster Widerstand im Bundestag

Merkels Notbremsen-Gesetz durchgesickert: Kanzlerin will „Brücken-Lockdown“ - erster Widerstand im Bundestag
Corona: Forscher warnen Merkel-Regierung vor Symbol-Maßnahmen - „DRINNEN lauert die Gefahr“

Corona: Forscher warnen Merkel-Regierung vor Symbol-Maßnahmen - „DRINNEN lauert die Gefahr“

Corona: Forscher warnen Merkel-Regierung vor Symbol-Maßnahmen - „DRINNEN lauert die Gefahr“
Droht Angela Merkel eine bittere Niederlage? Streit mit Ländern um Corona-Notbremse eskaliert - „Entwürdigend“

Droht Angela Merkel eine bittere Niederlage? Streit mit Ländern um Corona-Notbremse eskaliert - „Entwürdigend“

Droht Angela Merkel eine bittere Niederlage? Streit mit Ländern um Corona-Notbremse eskaliert - „Entwürdigend“

Kommentare