Facebook-Chef hat eine Theorie

Gewagtes Statement von Zuckerberg: Darum sind die Deutschen so empfindlich beim Datenschutz

+

Nach Ansicht von Facebook-Chef Mark Zuckerberg gibt es einen Grund, warum gerade die Deutschen so sehr auf den Datenschutz pochen. Es liege an einer bestimmten Erfahrung in der Vergangenheit.

Nach Ansicht von Facebook-Chef Mark Zuckerberg sind die Deutschen wegen ihrer Erfahrungen mit der Stasi besonders empfindlich beim Thema Datenschutz. Auf der Technologie-Messe Vivatech in Paris sagte er: "Als deutscher Staatsbürger ist man besorgt, wegen der Stasi." Zuckerberg fügte bei seiner Rede am Donnerstagabend hinzu, das Thema sei in Europa noch frischer im Gedächtnis als in den USA oder anderswo.

Er fügte hinzu: "Jeder sorgt sich um seine Privatsphäre. Das ist nicht nur hier so, das ist weltweit ein Thema." Daher werde Facebook die am Freitag in Kraft getretene Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU nicht nur auf seine Nutzer in Europa anwenden, sondern auf User weltweit.

Zum Thema: Neue EU-Regeln für den Datenschutz: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Die neuen Regeln für den Datenschutz machen Unternehmen und Organisationen europaweit gültige Vorgaben für die Speicherung von Daten. Kunden und Nutzer bekommen gleichzeitig mehr Möglichkeiten, gegen Missbrauch vorzugehen.

Zuckerberg war in dieser Woche im EU-Parlament zur Facebook-Datenaffäre befragt worden. Quer durch die Fraktionen kritisierten Abgeordnete danach, dass er viele Fragen zu den jüngsten Datenlecks unbeantwortet gelassen habe.

Bei dem Datenskandal geht es vor allem um das Abschöpfen der Daten von rund 87 Millionen Facebook-Nutzern durch die britische Firma Cambridge Analytica, die dann unerlaubt für den Wahlkampf von US-Präsident Donald Trump genutzt worden sein sollen. Facebook gab am Donnerstag an, dass entgegen früherer Aussagen möglicherweise doch keine Daten europäischer Facebook-Nutzer betroffen seien.

Auch interessant:  „Das will doch keiner sehen...“: Frauen gehen auf Aldi los

afp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig

Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig

EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Gymnasiasten feiern “Cirkus Abbigalli” im Rahmen ihrer Mottowoche

Gymnasiasten feiern “Cirkus Abbigalli” im Rahmen ihrer Mottowoche

Meistgelesene Artikel

„Gelbwesten“-Demos an einigen Orten in Paris verboten

„Gelbwesten“-Demos an einigen Orten in Paris verboten

Utrecht: Motiv des Tram-Täters nun klar - Anklage erhoben

Utrecht: Motiv des Tram-Täters nun klar - Anklage erhoben

Erdogan zeigt trotz Kritik erneut Video von Anschlag in Christchurch

Erdogan zeigt trotz Kritik erneut Video von Anschlag in Christchurch

Brexit: Ministerium für Verteidigung bereitet sich in Bunker auf No-Deal vor

Brexit: Ministerium für Verteidigung bereitet sich in Bunker auf No-Deal vor

Kommentare