Attacke auf Schwesterpartei

Umfrage-Zoff um Laschet: Söder weist jegliche Schuld von sich

Zerschießt Markus Söder Laschets Wahlkampf? Nun hat er sich mit deutlichen Worten gegen den Vorwurf gewehrt. Die Schuld für das Umfrage-Tief sieht er bei der CDU.

Berlin – Der Haussegen bei den Schwesterparteien hängt weiterhin schief: Wenige Wochen vor der Bundestagswahl 2021 überziehen sich CDU und CSU wegen des heftigen Umfrage-Absturzes von Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) gegenseitig mit Schuldzuweisungen. Jetzt wehrte sich Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) gegen die Sündenbock-Rolle.

Deutscher Politiker:Markus Söder (CSU)
Geboren:5. Januar 1967 (Alter 54 Jahre), Nürnberg
Familienstand:verheiratet
Aktuelles Amt:Bayerischer Ministerpräsident

„Die Verantwortung für die Umfragen liegt nicht in Bayern“, stellte er in einem Interview mit dem „Donaukurier“ unmissverständlich klar. Zugleich warf er den CDU-Anhängern Illoyalität mit Laschet vor.

Bundestagswahl 2021: SPD liegt vor CDU – Unionsanhänger wollen Markus Söder statt Armin Laschet

Seit Tagen tobt innerhalb der Union ein heftiger Streit. Ausgelöst wurde er durch einen massiven Umfrageabsturz des Kanzlerkandidaten. Nachdem Laschet monatelang wie der sichere Sieger im Rennen um die Nachfolge von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ausgesehen hatte, liegt die Union nach dem neuesten Forsa-Trendbarometer jetzt nur noch auf Platz zwei hinter der SPD – zum ersten Mal nach 15 Jahren.

Drängt er Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) in den Hintergrund? Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) wehrt sich gegen den Vorwurf.

Im Frühjahr hatte sich Laschet nur knapp gegen Söder im Rennen um die Kandidatur durchgesetzt. Nachdem der NRW-Ministerpräsident sich mit einem Lacher während der Flutkatastrophe, mit einer Plagiatsaffäre um sein Buch oder einem kleinen Masken-Skandal in einem Imbiss im Wahlkampf einige Patzer geleistet hatte, schwindet in der eigenen Anhängerschaft das Vertrauen in den Kandidaten. Laut einer Civey-Umfrage würden am liebsten 70 Prozent der Unionsanhänger Laschet noch gegen Söder austauschen.

Armin Laschet (CDU): Auftritt ohne Maske – Kanzlerkandidat leistet sich im Wahlkampf viele Fehler

Söder selber hatte sich zuletzt wiederholt in internen und öffentlichen Runden nicht mit Kritik am CDU-Spitzenkandidaten zurückgehalten. Im Laschet-Lager reagierte man deswegen zunehmend verschnupft und verbat sich die Querschüsse aus München. Mit seinen Kommentaren zerschieße Söder den Wahlkampf, hieß es.

Der bayerische Regierungschef fühlt sich aber zu Unrecht zum Buhmann gestempelt. Statt immer nur mit dem Finger in den Süden zu zeigen, sollte die CDU mal anfangen zu kämpfen und mehr für Laschet werben, stichelte Söder. Das würde er sich „ehrlich wünschen“. „Dagegen kämpfen wir in Bayern für die Union und werben seit Wochen für mehr Einsatz und Engagement“, fügte er hinzu. Denn mittlerweile würde es richtig knapp. Erneut warnte er vor einem Linksrutsch durch ein mögliches Ampel-Bündnis.

Das Duell Söder gegen Laschet zerreißt den Wahlkampf. Unser Bundestagswahl-Newsletter informiert Sie umfassend.

Einen Austausch des Kandidaten lehnte er aber erneut ab. Nachdem er bereits vor drei Tagen die Hoffnung einiger Unionsanhänger deutlich zerstört hatte, sagte er nun: „Das macht keinen Sinn.“ Alle Plakate und Wahlzettel seien gedruckt, so Söder, der mit dieser Einschätzung nicht alleine dasteht. Auch Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) verwies diese Vorstellung ins Reich der Utopie: „Ich halte die Forderung für ganz falsch. Die Union hat mit Abstand das beste Angebot. Das müssen wir im Wahlkampf geschlossen klarmachen“, sagte der CDU-Politiker der „Rheinischen Post“. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Kay Nietfeld/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“
Bundestagswahl: Wen soll ich am Sonntag wählen? Ein Ratgeber

Bundestagswahl: Wen soll ich am Sonntag wählen? Ein Ratgeber

Bundestagswahl: Wen soll ich am Sonntag wählen? Ein Ratgeber
Wahlumfragen: SPD-Politiker wie Lauterbach, Kühnert und Scholz zittern

Wahlumfragen: SPD-Politiker wie Lauterbach, Kühnert und Scholz zittern

Wahlumfragen: SPD-Politiker wie Lauterbach, Kühnert und Scholz zittern
 Olaf Scholz (SPD) legt Gehalt offen: „Ja, ich gelte als reich“

 Olaf Scholz (SPD) legt Gehalt offen: „Ja, ich gelte als reich“

 Olaf Scholz (SPD) legt Gehalt offen: „Ja, ich gelte als reich“

Kommentare