Wahlkampfhilfe von der Kanzlerin

Umfrage-Absturz: „Mutti“ Merkel greift Laschet im Wahlkampf unter die Arme

Die Union im Umfrage-Keller: Nun greift Angela Merkel in den Wahlkampf von Armin Laschet ein – zur Erleichterung der CDU.

Berlin – Überraschende Kehrtwende: Trotz gegenteiliger Beteuerungen erhält CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet jetzt unerwartete Schützenhilfe für seinen schleppenden Wahlkampf. Anders als ursprünglich gedacht, plant Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nun doch einen Auftritt vor der Bundestagswahl. So werde die Regierungschefin am 21. August 2021 im Berliner Tempodrom sprechen, teilte ein Parteisprecher der Nachrichtenagentur dpa mit. In der CDU zeigten sich viele Wahlkämpfer über die Ankündigung erleichtert.

Deutscher Politiker:Armin Laschet (CDU)
Geboren:18. Februar 1961, Aachen
Privat:verheiratet, drei Kinder
Aktuelle Ämter:NRW-Ministerpräsident, Parteichef

Eigentlich wollte sich die Bundeskanzlerin Merkel aus dem Wahlkampf komplett heraushalten. Nach 16 Jahren an der Spitze des Kanzleramtes war es ihr erklärtes Ziel, ihrem möglichen Nachfolger in Partei- und Regierungsamt das Feld zu überlassen. Erst im Juni hatte sie während ihrer letzten Sommer-Pressekonferenz betont, dass man sie auf den Wahlkampfbühnen nicht mehr erleben werde. Angesetzt waren lediglich zwei Termine zum Wahlkampfauftakt und -abschluss. Doch diese Haltung korrigierte Merkel nun.

Armin Laschet (CDU): Kanzlerkandidat braucht nach Umfrage-Absturz Hilfe von Angela Merkel (CDU)

Die Bundeskanzlerin reagierte damit auch auf die schlechten Umfragewerte, die Laschet derzeit einfährt. Nachdem er wochenlang wie der sichere Sieger ausgesehen hatte, verspielte er nach und nach seinen guten Vorsprung. In fast allen Umfragen krachte er zuletzt von 30 auf rund 23 Prozentpunkte ein. Die Grünen und die SPD sitzen ihm dicht im Nacken, weswegen plötzlich auch wieder Mehrheiten jenseits der Union möglich sind.

Holt sie ihn aus dem Umfragetief heraus? Bundeskanzlerin Angela Merkel soll Kanzlerkandidat Armin Laschet (beide CDU) im Wahlkampf helfen.

In der CDU und in der CSU wird man immer nervöser. Mehr oder weniger offen kreiden Unionspolitiker Laschet den Umfrageabsturz persönlich an. Durch seine Plagiatsaffäre oder sein unbedachtes Verhalten in der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen leistete sich der Kanzlerkandidat viele Fehler. Hinzu kommen inhaltliche Schwächen.

Unter anderem kritisierte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) das Fehlen von inhaltlichen Schwerpunkten. „Das überzeugt niemanden“, warf er Laschet vor. Vor allem beim wichtigen Thema Klimawandel habe die Union keine Antworten parat, sagte der Norddeutsche und stimmte dabei sogar Grünen-Parteichef Robert Habeck zu. Der hatte im exklusiven Interview mit kreiszeitung.de davon gesprochen, dass die CDU und somit auch Laschet „null Antworten“ hätten.

Bundestagswahl 2021: In der CDU wächst Kritik an Laschets Wahlkampf – übernimmt Markus Söder (CSU)?

Und auch der Ostbeauftragte Marco Wanderwitz sieht einen dringenden Handlungsbedarf: Man habe offensichtlich „mit den Personalangeboten und auch mit den inhaltlichen Angeboten“ nicht so überzeugen können, „wie wir uns das selbst wünschen“, kritisierte er in den ARD-„Tagesthemen“. Dass der Ruf nach einer stärkeren Rolle von Markus Söder vor diesem Hintergrund immer lauter werde, könne er nachvollziehen, sagte Wanderwitz. In den Zustimmungswerten überstrahlt der bayerische Ministerpräsident Laschet bei weitem, ebenso wie die übrigen Kanzlerkandidaten Olaf Scholz (SPD) oder Annalena Baerbock (Grüne).

Doch auf einen Personalwechsel will es Angela Merkel nicht ankommen lassen. Lieber greift sie Laschet jetzt unter die Arme. Nach wie vor besitzt die Langzeit-Regierungschefin hohe Popularitätswerte in der Bevölkerung. Doch ob der strauchelnde Kandidat von ihrer Strahlkraft profitieren kann, bleibt abzuwarten. Denn derzeit ist noch nicht einmal klar, ob sich Merkel eigentlich zusammen mit ihm auf eine Bühne wagt.

Diesen Punkt ließen die Parteistrategen im Konrad-Adenauer-Haus erst einmal offen.

Wahl 2021: Keine News der Bundestagswahl und Kommunalwahl in Niedersachsen verpassen

Am Sonntag, 26. September 2021 berichtet kreiszeitung.de mit einem Live-Ticker laufend aktuell von allen Ergebnissen der Bundestagswahl 2021, außerdem gibt es detaillierte Ergebnisse und gewählte Direktkandidaten aus Niedersachsen, Bremen und Hamburg. Spannend wird es auch bei der Stichwahl zur Kommunalwahl in Niedersachsen. Und hautnah bei der Wahl 2021 ist man beim etwas anderen Live-Ticker zur Bundestagswahl 2021 dabei, der die besten Reaktionen von Twitter einfängt. mit Material von dpa)* kreiszeitung.de und merkur.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Wolfgang Rattay/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Bremer Klimaexpertin Wiebke Winter schafft es nicht in den Bundestag

Bremer Klimaexpertin Wiebke Winter schafft es nicht in den Bundestag

Bremer Klimaexpertin Wiebke Winter schafft es nicht in den Bundestag
Hartz IV: Ärger um Energie-Zuschuss – Trittin drängt auf 100 Euro extra

Hartz IV: Ärger um Energie-Zuschuss – Trittin drängt auf 100 Euro extra

Hartz IV: Ärger um Energie-Zuschuss – Trittin drängt auf 100 Euro extra
Bürgergeld 2022: Wer bekommt was? So viel zahlt die Ampel aus

Bürgergeld 2022: Wer bekommt was? So viel zahlt die Ampel aus

Bürgergeld 2022: Wer bekommt was? So viel zahlt die Ampel aus
Deutscher Bundestag: Dieser Abgeordnete musste gleich wieder gehen

Deutscher Bundestag: Dieser Abgeordnete musste gleich wieder gehen

Deutscher Bundestag: Dieser Abgeordnete musste gleich wieder gehen

Kommentare