1. Startseite
  2. Politik

Rückkehr der Jedi-Ritter: Mark Hamill unterstützt die Ukraine mit Drohnen

Erstellt:

Von: Felix Busjaeger

Kommentare

Star-Wars-Schauspieler Mark Hamill unterstützt die Ukraine mit Drohnen
Mark Hamill, US-Schauspieler, kommt zur Premiere des Films „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“. Nun unterstützt der Darsteller von Luke Sykwalker die Ukraine im Krieg mit Russland. (Archivbild) © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Star-Wars-Darsteller Mark Hamill setzt sich für Spenden für die Ukraine ein. Gemeinsam mit United24 sollen bereits 500 Drohnen finanziert worden sein.

Oakland – Einst kämpfte er als Luke Skywalker im Star-Wars-Franchise gegen das Böse und befreite die Galaxis aus dem Joch des Imperiums – nun hat Schauspieler Mark Hamill einen wichtigen Erfolg für das ukrainische Projekt „Armee der Drohnen“ vermeldet. Als Botschafter des Projekts sagte er in einem Interview gegenüber Bloomberg, dass im Zuge der Arbeit der Organisation inzwischen mehr als 500 Drohnen für die Ukraine gesammelt wurden.

Derweil fragen sich zahlreiche Beobachter: Wann endet der Ukraine-Krieg? Der Grund dafür ist, dass Putins Armee zwischenzeitlich mit dem Ende kämpfte, nachdem die Ukraine auf breiter Front Erfolge verzeichnet hatte.

Ukraine News: Schauspieler Mark Hamill unterstützt Arbeit von United24 – mit Drohnen für die Ukraine

„Die Ukraine braucht Drohnen“, sagte Star-Wars-Darsteller Hamill dem Radiosender des Bloomberg-Netzwerks. Drohnen wären für die Ukraine essenziell. „Sie definieren Kriegsergebnisse, sie schützen ihr Land und ihre Menschen.“ Zudem würden die Flugkörper als Augen am Himmel einfach ganze Gebiete überwachsen können. Wie auch die Süddeutsche Zeitung berichtet, sei die Zusammenarbeit zwischen Hamill und der Ukraine nach einem Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj entstanden.

Plan sei es gewesen, über United24, dem offiziellen Fundraising-Arm der ukrainischen Regierung, der ukrainischen Armee Zugang zu Drohnen zu ermöglichen. United24 wurde dabei vom Selenskyj ins Leben gerufen, um Gelder für die Ukraine im Krieg mit Russland zu sammeln. Wie es auf der offiziellen Webseite heißt, würden die Gelder für die Bereiche Verteidigung, humanitäre und medizinische Hilfe sowie für den Wiederaufbau des Landes verwendet werden. Insgesamt seien bereits etwa 203.000.000 Dollar zusammengekommen.

United24 von Selenskyj sammelt Spenden für die Ukraine: Geld für Waffen und Wiederaufbau

Nicht nur Mark Hamill ist als prominenter Unterstützer dabei. Auch weitere berühmte Persönlichkeiten treten als Botschafter oder als Sponsoren auf. Anfang Oktober wurde in einem Fünf-Monats-Bericht auch Barbra Streisand, US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin, als Botschafterin vorgestellt. Geldspenden kommen allerdings auch von internationalen Edel-Marken: Balenciaga soll demnach über einen T-Shirt-Verkauf für die Ukraine gesammelt haben.

Das Wichtigste aus der Politik: Ausgewählt von unserer Politikredaktion und um 7:30 Uhr verschickt – jetzt kostenlos anmelden.

Die neuste Spende, über die berichtet wird: ein Shirt der ukrainischen Nationalmannschaft von der Fußball-EM 2012 mit einem Autogramm des italienischen Torhüters Gianluigi Buffon. Insgesamt brachte das Andenken an das Fußballturnier 2085 Dollar ein, die in medizinische Güter investiert werden.

Ende des Ukraine-Kriegs: Wladimir Putin wetzt die Säbel

Losgelöst von den Spendenerfolgen von United24 gewinnt der Krieg in der Ukraine derzeit wieder an Dynamik. Nach mehreren Tagen voller russischer Luftangriffe auf das gesamte Land hat Russlands Präsident Wladimir Putin in den annektierten Regionen der Ukraine das Kriegsrecht verhängt und verlegt seine Soldaten aus anderen Ländern in Richtung des Kriegsherdes. Während es zwischenzeitlich danach aussah, dass der Ukraine-Krieg durch die Erfolge der ukrainischen Armee ein Ende finden könnte, ist inzwischen klar: So schnell wird der Krieg zwischen Russland und der Ukraine wohl nicht beendet werden.

Auch interessant

Kommentare