Nur Linkspartei legt zu

Trendbarometer: Union und AfD mit Verlusten im Bund

Die Afd von Alexander Gauland fällt in einer aktuellen Umfrage zurück. Foto: Bernd von Jutrczenka
+
Die Afd von Alexander Gauland fällt in einer aktuellen Umfrage zurück. Foto: Bernd von Jutrczenka

Nur fünf Prozentpunkt fehlen den Grünen noch, um in Umfragen die CDU einzuholen. Der Höhenflug der AfD ist dagegen im aktuellen Trendbarometer vorerst gestoppt.

Berlin (dpa) - Kurz vor der Hessen-Wahl haben die Unionsparteien und die AfD auf Bundesebene an Zustimmung verloren. Laut RTL/n-tv-Trendbarometer vom Sonntag würden sich nur noch 26 Prozent der Wähler für die CDU oder CSU entscheiden (minus ein Prozentpunkt). Die Zahlen werden von Forsa erhoben.

Auch die AfD verliert einen Prozentpunkt und kommt der Umfrage zufolge auf 14 Prozent. Damit liegt sie gleichauf mit der SPD. Die Grünen können ihren zweiten Platz mit 21 Prozent der Stimmen verteidigen. Sie liegen damit sieben Prozentpunkte vor der SPD und der AfD. Die FDP bliebe bei 9 Prozent.

Zulegen kann nur die Linke: Sie würde 10 Prozent der Stimmen erhalten, einen Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Fünf Spiele für Eltern und Kinder

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Das alte Smartphone im Netz zu Geld machen

Meistgelesene Artikel

Neuseeland: Christchurch-Attentäter bekennt sich überraschend schuldig

Neuseeland: Christchurch-Attentäter bekennt sich überraschend schuldig

Neues Notstands-Dekret in Ungarn: Versucht Orban in der Corona-Krise eine Diktatur zu erzwingen?

Neues Notstands-Dekret in Ungarn: Versucht Orban in der Corona-Krise eine Diktatur zu erzwingen?

Coronavirus: Friedrich Merz meldet sich aus der Quarantäne: „Es wird weiter besser, aber...“ 

Coronavirus: Friedrich Merz meldet sich aus der Quarantäne: „Es wird weiter besser, aber...“ 

Große Zahl an Tests und App-Überwachung: Südkorea zeigt sich als Vorreiter bei der Corona-Bekämpfung

Große Zahl an Tests und App-Überwachung: Südkorea zeigt sich als Vorreiter bei der Corona-Bekämpfung

Kommentare