Trauer in Israel

Trauerfeier für Ariel Scharon

1 von 8
 Israel trauert um Ariel Scharon. Zu Beginn einer Gedenkfeier in Jerusalem sprach US-Vizepräsident Joe Biden den Söhnen des früheren Ministerpräsidenten am Montag sein Beileid aus.
2 von 8
 Israel trauert um Ariel Scharon. Zu Beginn einer Gedenkfeier in Jerusalem sprach US-Vizepräsident Joe Biden den Söhnen des früheren Ministerpräsidenten am Montag sein Beileid aus.
3 von 8
 Israel trauert um Ariel Scharon. Zu Beginn einer Gedenkfeier in Jerusalem sprach US-Vizepräsident Joe Biden den Söhnen des früheren Ministerpräsidenten am Montag sein Beileid aus.
4 von 8
 Israel trauert um Ariel Scharon. Zu Beginn einer Gedenkfeier in Jerusalem sprach US-Vizepräsident Joe Biden den Söhnen des früheren Ministerpräsidenten am Montag sein Beileid aus.
5 von 8
 Israel trauert um Ariel Scharon. Zu Beginn einer Gedenkfeier in Jerusalem sprach US-Vizepräsident Joe Biden den Söhnen des früheren Ministerpräsidenten am Montag sein Beileid aus.
6 von 8
 Israel trauert um Ariel Scharon. Zu Beginn einer Gedenkfeier in Jerusalem sprach US-Vizepräsident Joe Biden den Söhnen des früheren Ministerpräsidenten am Montag sein Beileid aus.
7 von 8
 Israel trauert um Ariel Scharon. Zu Beginn einer Gedenkfeier in Jerusalem sprach US-Vizepräsident Joe Biden den Söhnen des früheren Ministerpräsidenten am Montag sein Beileid aus.
8 von 8
 Israel trauert um Ariel Scharon. Zu Beginn einer Gedenkfeier in Jerusalem sprach US-Vizepräsident Joe Biden den Söhnen des früheren Ministerpräsidenten am Montag sein Beileid aus.

Jerusalem - Israel trauert um Ariel Scharon. Zu Beginn einer Gedenkfeier in Jerusalem sprach US-Vizepräsident Joe Biden den Söhnen des früheren Ministerpräsidenten am Montag sein Beileid aus.

Scharons Sarg, der in eine blau-weiße Flagge gehüllt war, wurde vor dem Eingang des Parlaments aufgebahrt. Deutschland wird bei den Trauerfeiern von Außenminister Frank-Walter Steinmeier vertreten. Insgesamt sind Delegationen aus mehr als 20 Ländern angereist.

Nach der Trauerfeier in der Knesset soll Scharon am Nachmittag mit militärischen Ehren auf seiner Farm in der Negev-Wüste im Süden des Landes beigesetzt werden. Israels 11. Ministerpräsident war am Samstag nach acht Jahren Koma im Alter von 85 Jahren gestorben.

Biden trifft am Rande seines Besuchs auch den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu sowie Staatspräsident Schimon Peres.

Scharons Schikmim-Farm liegt unweit des palästinensischen Gazastreifens. Das Begräbnis findet unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. Israels Armee ist auf die Möglichkeit vorbereitet, dass militante Palästinenser versuchen könnten, während der Zeremonie Raketen auf Israel abzufeuern. Nach Medienberichten wurde in der Nähe der Farm eine weitere Batterie des Raketenabwehrsystems Eisenkuppel aufgestellt.

dpa

XXL-Faschingsparty in Bothel

Hunderte Karnevalisten kamen zur großen Faschingsparty nach Bothel. Das bunte Partyvolk feierte die ganze Nacht in ihren fantasievollen Kostümen. 
XXL-Faschingsparty in Bothel

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Bremen - Ein bisschen Licht, viel Schatten: Die Werder-Spieler zeigten bei der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund höchst unterschiedliche …
Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Gottesdienst in der Kneipe: mit einem bunten Fest in der „Körstube“ in Diepholz wurde Sarina Salewski vom Kirchenkreis Diepholz verabschiedet. Die …
Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Werder-Training am Sonntag

Nach der 1:2-Niederlage gegen Borussia Dortmund trainierte Werder Bremen unter der Aufsicht von Trainer Alexander Nouri am Sonntag in der Kälte.
Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Amtseinführung: Trump-Beraterin spricht von „alternativen Fakten“

Amtseinführung: Trump-Beraterin spricht von „alternativen Fakten“

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW

Vereidigung in Washington - Trump ist jetzt Präsident der USA

Vereidigung in Washington - Trump ist jetzt Präsident der USA

Donald Trump: Von heute an gilt "nur Amerika zuerst"

Donald Trump: Von heute an gilt "nur Amerika zuerst"