Zwischen Aufräumen und Entsetzen

Bilder: Der Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen

Terror in Istanbul
1 von 44
Am Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen arbeiten Helfer daran die Schäden am Gebäude abzusichern und zu beseitigen. Seit dem Morgen ist der Flughafen wieder für Reisende zugänglich und der Flugverkehr wiederaufgenommen.
Terror in Istanbul
2 von 44
Am Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen arbeiten Helfer daran die Schäden am Gebäude abzusichern und zu beseitigen. Seit dem Morgen ist der Flughafen wieder für Reisende zugänglich und der Flugverkehr wiederaufgenommen.
Terror in Istanbul
3 von 44
Am Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen arbeiten Helfer daran die Schäden am Gebäude abzusichern und zu beseitigen. Seit dem Morgen ist der Flughafen wieder für Reisende zugänglich und der Flugverkehr wiederaufgenommen.
Terror in Istanbul
4 von 44
Am Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen arbeiten Helfer daran die Schäden am Gebäude abzusichern und zu beseitigen. Seit dem Morgen ist der Flughafen wieder für Reisende zugänglich und der Flugverkehr wiederaufgenommen.
Terror in Istanbul
5 von 44
Am Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen arbeiten Helfer daran die Schäden am Gebäude abzusichern und zu beseitigen. Seit dem Morgen ist der Flughafen wieder für Reisende zugänglich und der Flugverkehr wiederaufgenommen.
Terror in Istanbul
6 von 44
Am Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen arbeiten Helfer daran die Schäden am Gebäude abzusichern und zu beseitigen. Seit dem Morgen ist der Flughafen wieder für Reisende zugänglich und der Flugverkehr wiederaufgenommen.
Terror in Istanbul
7 von 44
Am Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen arbeiten Helfer daran die Schäden am Gebäude abzusichern und zu beseitigen. Seit dem Morgen ist der Flughafen wieder für Reisende zugänglich und der Flugverkehr wiederaufgenommen.
Terror in Istanbul
8 von 44
Am Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen arbeiten Helfer daran die Schäden am Gebäude abzusichern und zu beseitigen. Seit dem Morgen ist der Flughafen wieder für Reisende zugänglich und der Flugverkehr wiederaufgenommen.

Istanbul - Bei einem Anschlag auf dem Atatürk-Flughafen in der türkischen Metropole Istanbul hatten drei Selbstmordattentäter am Dienstagabend mindestens 36 Menschen mit in den Tod gerissen.

Das könnte Sie auch interessieren

„Jetzt neu: Tore schießen ohne Ballbesitz“ - die Netzreaktionen zu #SVWFCA

Werder Bremen fegte am Sonntagnachmittag den FC Augsburg mit einem 4:0 aus dem heimischen Stadion - und das Netz hatte sichtlich Spaß an der Partie.  
„Jetzt neu: Tore schießen ohne Ballbesitz“ - die Netzreaktionen zu #SVWFCA

Fotostrecke: Rocken mit Otten

Am Montagabend versammelten sich rund 150 Werder-Fans vor dem Weserstadion um beim neuen Musikvideo von Rapper Flo Mega mitzuwirken. Sein neuer Song …
Fotostrecke: Rocken mit Otten

Ehrenamtsbörse in Verden

Als ein Markt ehrenamtlicher Möglichkeiten, hat sich die Ehrenamtsbörse auf dem Verdener Campus, Oberschule Verden, präsentiert. Bereits zum dritten …
Ehrenamtsbörse in Verden

Fotostrecke: Wappen im Wandel - Choreo zu 120 Jahre Werder Bremen

Werder Bremen hat beim Heimspiel am 10. Februar 2019 gegen den FC Augsburg seinen 120. Geburtstag gefeiert. Die Fans präsentierten vor der Partie …
Fotostrecke: Wappen im Wandel - Choreo zu 120 Jahre Werder Bremen

Meistgelesene Artikel

Donald Trump: Gericht sicher, dass sein Ex-Wahlkampfchef das FBI belog

Donald Trump: Gericht sicher, dass sein Ex-Wahlkampfchef das FBI belog

Streit über Dieselfahrverbote in Wiesbaden ist beigelegt

Streit über Dieselfahrverbote in Wiesbaden ist beigelegt

„Meinungsfreiheit“: Rosenheimer AfD-Abgeordneter beleidigte Ausländer - fürchten muss er nichts

„Meinungsfreiheit“: Rosenheimer AfD-Abgeordneter beleidigte Ausländer - fürchten muss er nichts

Abrüstungsvertrag von Trump gekündigt - Stoltenberg appelliert an Putin 

Abrüstungsvertrag von Trump gekündigt - Stoltenberg appelliert an Putin 

Kommentare