Spanien: Vorgezogene Parlamentswahlen

zapa
+
Spaniens Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero

Madrid - Das zunehmend von der Euro-Schuldenkrise betroffene Spanien wählt vier Monate früher als geplant ein neues Parlament.

Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero rief am Freitag

Lesen Sie auch:

Moody's droht Spanien mit Herabstufung

vorgezogene Wahlen für den 20. November aus. Der spanische Regierungschef reagierte mit dieser Entscheidung auf Forderungen der erstarkten Opposition. Die konservative PP hatte seit ihrem überwältigenden Sieg bei den Regional- und Kommunalwahlen am 22. Mai immer wieder Neuwahlen gefordert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Marokko setzt Spanien mit Migranten in Ceuta unter Druck

Marokko setzt Spanien mit Migranten in Ceuta unter Druck

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Meistgelesene Artikel

Außengastronomie und Geschäfte: Diese Lockerung erlaubt Hamburg

Außengastronomie und Geschäfte: Diese Lockerung erlaubt Hamburg

Außengastronomie und Geschäfte: Diese Lockerung erlaubt Hamburg
Ibuprofen, Viagra, Ritalin: Krebsverdacht bei tausenden Medikamenten

Ibuprofen, Viagra, Ritalin: Krebsverdacht bei tausenden Medikamenten

Ibuprofen, Viagra, Ritalin: Krebsverdacht bei tausenden Medikamenten
Corona-Regeln: In Hamburg gilt jetzt Maskenpflicht im Auto

Corona-Regeln: In Hamburg gilt jetzt Maskenpflicht im Auto

Corona-Regeln: In Hamburg gilt jetzt Maskenpflicht im Auto
#allesdichtmachen: „Macht uns mehr Angst“ – auch NRW-Schauspieler meckern über Corona-Maßnahmen

#allesdichtmachen: „Macht uns mehr Angst“ – auch NRW-Schauspieler meckern über Corona-Maßnahmen

#allesdichtmachen: „Macht uns mehr Angst“ – auch NRW-Schauspieler meckern über Corona-Maßnahmen

Kommentare