Schlecker-Rettung: Altmaier enttäuscht von FDP

+
Peter Altmaier

Berlin - In der schwarz-gelben Koalition gibt es weiterhin Streit über die Zukunft der von Kündigung bedrohten Mitarbeiterinnen der Drogeriemarktkette Schlecker.

Unions-Fraktionsgeschäftsführer Peter Altmaier sagte im rbb-Inforadio, er sei “überrascht und auch ein bisschen enttäuscht“ von der Haltung der FDP bei dem Thema. Die Gründung einer bundesweiten Transfergesellschaft für die rund 11.000 Schlecker-Mitarbeiterinnen war in der vergangenen Woche vor allem am Widerstand der FDP gescheitert. Die Liberalen waren daraufhin von vielen Seiten erheblich unter Kritik geraten.

“Ich bin schon der Auffassung, dass zur Politik auch ein gewisses Maß an Empathie und Mitgefühl gehört“, sagte Altmaier. Er hoffe dass es in den nächsten Tagen möglich sei, zu einer pragmatischen Lösung zu kommen, “die auch diesen Frauen das Gefühl gibt, dass sie vom Staat in der schweren Situation nicht allein gelassen werden“, erklärte der CDU-Politiker.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Berlin will erstmals explodierende Mieten einfrieren

Berlin will erstmals explodierende Mieten einfrieren

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Landwirte aus Verden nehmen an bundesweitem Protest teil

Landwirte aus Verden nehmen an bundesweitem Protest teil

Japan feiert Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

Japan feiert Thronbesteigung von Kaiser Naruhito

Meistgelesene Artikel

Brexit: Entscheidung vertagt! EU offen für Verlängerung - unter einer Bedingung

Brexit: Entscheidung vertagt! EU offen für Verlängerung - unter einer Bedingung

Straches Frau bekam für FPÖ-Ehrenamt 9500 Euro monatlich - Generalsekretär findet es nicht verwerflich

Straches Frau bekam für FPÖ-Ehrenamt 9500 Euro monatlich - Generalsekretär findet es nicht verwerflich

SPD-Vorsitz: Böhmermann startet letzten Anlauf - klappt es doch noch?

SPD-Vorsitz: Böhmermann startet letzten Anlauf - klappt es doch noch?

Nach Türkei-Einmarsch in Syrien: VW reagiert mit drastischer Maßnahme

Nach Türkei-Einmarsch in Syrien: VW reagiert mit drastischer Maßnahme

Kommentare