200 Sarrazin-Gegner protestieren gegen Auftritt

+
Thilo Sarrazin

Mainz -­ Rund 200 Menschen haben am Sonntag in Mainz gegen einen Fastnachtsauftritt von Thilo Sarrazin demonstriert. Sarrazin sollte am frühen Abend eine Laudatio bei der Verleihung einer Fastnachtsauszeichnung halten.

Der wegen seiner Ausländer-Kritik umstrittene Ex-Bundesbankvorstand selbst hatte den Preis "Ranzengardist" im Jahr 2009 erhalten. Mit seinen provokanten Thesen zur Integration in Deutschland hatte Buchautor Sarrazin im vergangenen Jahr für großen Wirbel gesorgt.

Sarrazin: Der Provokateur redet Klartext

Sarrazin: Der Provokateur redet Klartext

"Will ich den Muezzin hören, dann reise ich ins Morgenland." © dpa
"Piep, piep, piep, wir haben uns alle lieb." © dpa
"In Deutschland arbeitet ein Heer von Integrationsbeauftragten, Islamforschern, Soziologen, Politologen, Verbandsvertretern und eine Schar von naiven Politikern Hand in Hand und intensiv an Verharmlosung, Selbsttäuschung und Problemleugnung." © dpa
"Besonders beliebt ist es, den Kritikern des Islam mangelnde Liberalität vorzuwerfen." © dpa
"Ich möchte nicht, dass wir zu Fremden im eigenen Land werden." © dpa
"Fabriken und Dienstleistungen müssen wandern, nicht die Menschen." © dpa
"Der Weg in den deutschen Sozialstaat darf nicht ohne Wegezoll möglich sein." © dpa
"In den USA bekämen sie keinen müden Cent. Deswegen sind sie auch nicht dort." © dpa
"Ich möchte nicht, dass das Land meiner Urenkel in weiten Teilen muslimisch ist." © dpa
"Die Arbeitsmigration der sechziger Jahre hat eine europäische Völkerwanderung in Gang gesetzt." © dpa

Lesen Sie auch:

Streit um Fastnachtsauftritt von Thilo Sarrazin

Nach Angaben von Polizei und Veranstalter beteiligten sich rund 200 Sarrazin-Gegner an der Demonstration. Mit Transparenten und Fastnachtshüten liefen sie vom Mainzer Hauptbahnhof zu einer Kundgebung vor dem Kurfürstlichen Schloss, in dem die Auszeichnung der Ranzengarde an den Musikkabarettisten Lars Reichow verliehen werden sollte.

Zu der "Demonstration gegen Rassismus" hatten unter anderem der Kreisverband der Grünen und die rheinland-pfälzische DGB-Jugend in Mainz aufgerufen. Die Fastnachtsauszeichnung "Ranzengardist" wird seit 2005 alle zwei Jahre verliehen, laut Mainzer Ranzengarde an "eine Person des öffentlichen Lebens".

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Bonus: Diese Arbeitnehmer bekommen 2022 die Geld-Prämie

Corona-Bonus: Diese Arbeitnehmer bekommen 2022 die Geld-Prämie

Corona-Bonus: Diese Arbeitnehmer bekommen 2022 die Geld-Prämie
ALG-II: Forscher fordert Hartz-IV-Zuschlag – Bürgergeld „semantische Kosmetik“

ALG-II: Forscher fordert Hartz-IV-Zuschlag – Bürgergeld „semantische Kosmetik“

ALG-II: Forscher fordert Hartz-IV-Zuschlag – Bürgergeld „semantische Kosmetik“
Neue Corona-Regel: Im Bundestag soll Ausnahme gelten

Neue Corona-Regel: Im Bundestag soll Ausnahme gelten

Neue Corona-Regel: Im Bundestag soll Ausnahme gelten
Türkei: Erdogan gegen Pop-Sängerin Sezen Aksu – „Zunge aus dem Mund reißen“

Türkei: Erdogan gegen Pop-Sängerin Sezen Aksu – „Zunge aus dem Mund reißen“

Türkei: Erdogan gegen Pop-Sängerin Sezen Aksu – „Zunge aus dem Mund reißen“

Kommentare