Trotz Umfragetief

Rekord-Mitgliederzahl bei den Grünen: Fungiert Baerbock als Zugpferd?

Miese Umfragen, aber Mitgliederboom: Kurz vor der Bundestagswahl melden die Grünen einen Rekordzulauf von Unterstützern. Verschafft das Baerbock Rückenwind?

Berlin – Der Wahlkampf von Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (Grüne) steckt in der Krise, aber die Partei setzt zu einem neuen Höhenflug an: So verzeichnen die Grünen einen rasanten Zulauf von Unterstützern. Fünf Wochen vor der Bundestagswahl wurde jetzt die Schwelle von 120.000 Parteimitgliedern überschritten – ein Rekord, wie Bundesgeschäftsführer Michael Kellner betonte. Er hoffe nun, dass die Partei daraus neue Kraft für den Wahlkampf schöpfen könnte. Tatsächlich hat auch die strauchelnde Spitzenkandidatin einen erheblichen Anteil an der Entwicklung.

Deutsche Politikerin:Annalena Baerbock (Grüne)
Geboren:15. Dezember 1980 (Alter: 40 Jahre) in Hannover
Familie:verheiratet, zwei Kinder, wohnhaft in Potsdam
Aktuelles Amt:Parteivorsitzende und Bundestagsabgeordnete

Den Angaben zufolge besitzen jetzt exakt 120.181 Mitglieder ein grünes Parteibuch. Ende Juni waren es noch 119.444 Parteifreunde, ein halbes Jahr zuvor erst 108.390. Dies ist eine enorme Entwicklung. Das zeigt vor allem auch der Blick zurück: 2017 hatten die Grünen erst 65.000 Mitglieder. Insofern hat sich die Zahl mittlerweile fast verdoppelt.

Annalena Baerbock: Grüne verzeichnen Rekord bei Mitgliederzahl – trotz Fehler der Kanzlerkandidatin

Unbestreitbar ist das auch ein Verdienst von Annalena Baerbock. Denn vor fünf Jahren hat sie zusammen mit Co-Parteichef Robert Habeck die Führung der Grünen übernommen. Innerhalb der Partei genoss die 40-Jährige über Jahre großen Respekt. Sie gilt als gut verwurzelt und als akribische Vorsitzende, weswegen sie auch mit überwältigender Mehrheit zur Kanzlerkandidatin gewählt wurde – als jüngste Anwärterin auf den Top-Regierungsposten in der Geschichte der Bundesrepublik.

Feiert Mitgliederrrekord mit ihrer Partei: Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (Grüne).

Ihren Wahlkampf startete Baerbock als Hoffnungsträgerin. Doch durch persönliche Patzer rund um einen geschönten Lebenslauf und ein abgeschriebenes Buch kassierte sie in den vergangenen Wochen etliche herbe Dämpfer: In den aktuellen Erhebungen der führenden Meinungsforschungsinstitute steht sie zusammen mit ihrer Partei nur noch auf Platz drei, weit abgeschlagen hinter Armin Laschet (CDU) und Olaf Scholz (SPD).

Annalena Baerbock: Bündnis90/Die Grünen trotzen den Umfragen mit neuen Mitgliedern

Doch offenbar lassen sich einige Deutsche davon nicht abschrecken, wie der aktuelle Zulauf zwischen Juli und August belegt. Der Bundesgeschäftsführer frohlockt bereits. Mit der Ausrichtung auf den Klimaschutz und die soziale Gerechtigkeit treffe man offensichtlich einen Nerv, sagte er laut der Nachrichtenagentur dpa. Die neuen Mitglieder gäben der Partei einen enormen Schub im Wahlkampf. Denn jeder Unterstützer sei ein Helfer mehr. An den Wahlkampfständen. An den Stammtischen. In den Familien.

Baerbock, Scholz und Laschet liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In unserem Bundestagswahl-Newsletter verpassen Sie nichts.

Ob dies jedoch nur ein Gefühl ist oder eine realistische Einschätzung, das bleibt abzuwarten. Fakt ist: In den Umfragen stecken durchaus viele Unsicherheitsfaktoren. Denn die Zahl der Wechselwähler steigt in Deutschland. Viele Wählerinnen und Wähler entscheiden sich erst kurz vor dem Urnengang nach aktueller Stimmungslage. Insofern ist bis zur Bundestagswahl noch viel Bewegung drin. Allerdings zeichnet sich bereits die Tendenz ab, dass das Thema Klimaschutz tatsächlich mittlerweile für eine Mehrheit der Deutschen eine zentrale Rolle bei der Wahlentscheidung spielt.

Doch trotz der gestiegenen Bedeutung: Die größte Partei sind die Grünen nicht. Gemessen an der Mitgliederzahl liegen sie noch weit hinter CDU und SPD. Die Christdemokraten zählten Ende 2020 nach eigenen Angaben 399.110 Mitglieder, die Sozialdemokraten sogar 404.305. Damit darf die SPD weiter von sich behaupten, die größte Partei Deutschlands zu sein. Kleiner Wermutstropfen aber: Bei den Genossen gehen die Mitgliederzahlen ebenso kontinuierlich zurück wie bei der Union. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“
Laschet bei Late Night Berlin: „Ich rauche nicht auf Lunge“

Laschet bei Late Night Berlin: „Ich rauche nicht auf Lunge“

Laschet bei Late Night Berlin: „Ich rauche nicht auf Lunge“
„Klartext“ (ZDF): Baerbock diskutiert mit AfD-Mitglied über Menschenrechte

„Klartext“ (ZDF): Baerbock diskutiert mit AfD-Mitglied über Menschenrechte

„Klartext“ (ZDF): Baerbock diskutiert mit AfD-Mitglied über Menschenrechte
Geheime Ministerliste: Bastelt Olaf Scholz schon an der Ampelkoalition?

Geheime Ministerliste: Bastelt Olaf Scholz schon an der Ampelkoalition?

Geheime Ministerliste: Bastelt Olaf Scholz schon an der Ampelkoalition?

Kommentare