Ramsauer verbannt Englisch aus Ministerium

+
Peter Ramsauer

Berlin - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hat den Anglizismen in seinem Ministerium den Kampf angesagt. Er erließ für sein Haus ein striktes “Denglisch“-Verbot.

Damit gemeint ist die Vermischung deutscher und englischer Begriffe, berichtete die “Bild“-Zeitung. So heißt das “Travel Management“ im Verkehrsministerium künftig wieder “Reisestelle“. Statt “Task Forces“ arbeiten bei Ramsauer jetzt wieder “Projektgruppen“.

Und statt zum “Inhouse Meeting“ kommen die Ministerialbeamten nun zum “hauseigenen Seminar“ zusammen. “Ich will, dass im Haus wieder mehr deutsch gesprochen wird“, sagte Ramsauer der Zeitung mit Blick auf seine Deutsche-Offensive im eigenen Haus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Meistgelesene Artikel

Brandenburg: Einigung auf rot-schwarz-grüne Regierung - Koalitionsvertrag vorgestellt

Brandenburg: Einigung auf rot-schwarz-grüne Regierung - Koalitionsvertrag vorgestellt

“Jammerlappen“: Dobrindt mit klarer Ansage an den Koalitionspartner SPD

“Jammerlappen“: Dobrindt mit klarer Ansage an den Koalitionspartner SPD

Miri-Debatte im Bundestag: Als Linken-Politiker loslegt, muss sogar Seehofer lachen

Miri-Debatte im Bundestag: Als Linken-Politiker loslegt, muss sogar Seehofer lachen

Bundestag beschließt Soli-Aus - doch es könnte alles ganz anders kommen

Bundestag beschließt Soli-Aus - doch es könnte alles ganz anders kommen

Kommentare