Zusammenstoß zwischen Demonstranten

Proteste in Äthiopien: 50 Tote und zahlreiche Verletzte

Äthiopien Protest
1 von 1
Bei Protesten in Äthiopien sind mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen.

Oromia - Bei Zusammenstößen zwischen regierungskritischen Demonstranten und der Polizei in Äthiopien sind nach Angaben von Oppositionsvertretern und eines Diplomaten etwa 50 Demonstranten getötet worden.

Es gebe Berichte über 48 bis 50 Todesopfer am Wochenende in der Region Oromia im westlichen Zentrum des Landes, sagte der Chef des oppositionellen Oromo-Volkskongress, Merera Gudina, am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Die Opferzahl drohe zu steigen, weil es zahlreiche Verletzte gebe.

"Die Reaktion der Regierung droht noch mehr Wut auszulösen"

Ein Diplomat sprach von 49 Todesopfern in Oromia sowie in Amhara im Norden Äthiopiens. Offenbar hätten sich in den Gebieten spontane Proteste ausgebreitet. "Die brutale Reaktion der Regierung droht noch mehr Wut auszulösen und es schlimmer zu machen", sagte der Diplomat, der nicht namentlich genannt werden wollte.

Die äthiopischen Behörden blockieren seit Freitag den Zugang zu sozialen Online-Netzwerken. Diese spielen in dem ostafrikanischen Land eine zentrale Rolle bei der Organisation von Protesten.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Was für eine tolle Stimmung - nicht nur im Infield wird mächtig gerockt, sondern auch auf dem Campingplatz feiern die Besucher des Deichbrand …
Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Der Montagmorgen beim Schützenfest Twistringen

Ein bombastischer Kommers läutete den dritten Schützenfesttag ein. Vorab genossen Schützen und Spielleute ein Katerfrühstück mit Königsschießen im …
Der Montagmorgen beim Schützenfest Twistringen

Schützenfest Twistringen startet mit Geburtstagsfeier

Mit einer grandiosen Geburtstagsfeier startete das Schützenfest am Sonnabend mit 1250 Schützinnen, Schützen und Spielleuten.
Schützenfest Twistringen startet mit Geburtstagsfeier

Der Werder-Donnerstag: Fußball-Tennis und ganz viel Spaß

Am Donnerstagvormittag stand der Spaß an erster Stelle. Die Werder-Profis konnten sich bei einer Runde Fußball-Tennis beweisen. Hier gibt's ein paar …
Der Werder-Donnerstag: Fußball-Tennis und ganz viel Spaß

Meistgelesene Artikel

Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?

Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?

Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR

Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR

Tempelberg-Krise eskaliert - Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Tempelberg-Krise eskaliert - Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Gabriel in offenem Brief: „Deutschtürken gehören zu uns“

Gabriel in offenem Brief: „Deutschtürken gehören zu uns“