US-Geheimdienst gibt Versprechen ab

NSA lässt Finger von den Vereinten Nationen

+

New York - Die Vereinten Nationen haben von der US-Regierung die Zusicherung erhalten, dass sie nicht von amerikanischen Geheimdiensten ausspioniert werden.

„Die amerikanischen Behörden haben uns erklärt, dass die Kommunikation der Vereinten Nationen weder jetzt noch in Zukunft überwacht wird“, sagte UN-Sprecher Martin Nesirky am Mittwoch in New York. Ob es Aktionen in der Vergangenheit gab, wurde nicht erwähnt.

Die UN mit Hauptsitz in New York hatten sich eigenen Angaben zufolge an die US-Regierung gewandt, nachdem das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ im August über Lauschaktionen des amerikanischen Geheimdienstes im internen Konferenzsystem der Weltorganisation berichtet hatte. Nesirky äußerte sich nicht dazu, wann Washington sein Versprechen geleistet habe. Außerdem ging er nicht auf die Frage ein, ob der Geheimdienst tatsächlich das Konferenzsystem der Vereinten Nationen angezapft hatte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

"Apokalyptische Zerstörung": Hochwasser verwüstet Venedig

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

16. Ausbildungsmesse der BBS Rotenburg

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Campino hat eindeutige Meinung zu Greta und Schulschwänzern: „Wer damit ein Problem bekommt ...“

Campino hat eindeutige Meinung zu Greta und Schulschwänzern: „Wer damit ein Problem bekommt ...“

“Jammerlappen“: Dobrindt mit klarer Ansage an den Koalitionspartner SPD

“Jammerlappen“: Dobrindt mit klarer Ansage an den Koalitionspartner SPD

Miri-Debatte im Bundestag: Als Linken-Politiker loslegt, muss sogar Seehofer lachen

Miri-Debatte im Bundestag: Als Linken-Politiker loslegt, muss sogar Seehofer lachen

Nach Wahl in Thüringen: Mike Mohring mit klarem Urteil zu AfD-Stimmen - „Ich will ...“

Nach Wahl in Thüringen: Mike Mohring mit klarem Urteil zu AfD-Stimmen - „Ich will ...“

Kommentare