Gespräch mit Merkel 

Neuer US-Außenminister Kerry besucht Deutschland

+
Der neue US-Außenminister John Kerry besucht Deutschland.

Berlin - Der neue US-Außenminister John Kerry wird auf seiner ersten Auslandsreise Anfang nächster Woche auch Deutschland besuchen.

Nach dpa-Informationen stehen am Montag oder Dienstag in Berlin unter anderem Gespräche mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Guido Westerwelle (FDP) auf dem Programm.

Kerry werde in Berlin einige Gespräche mit Politikern zu „Themen gemeinsamen Interesses“ führen, hieß es. Außerdem wolle er sich mit jungen Menschen treffen, um über die Beziehungen der USA zu Europa zu diskutieren. „Ihm gibt der Besuch auch Gelegenheit, wieder eine Verbindung mit der Stadt herzustellen, in der er als Kind gelebt hat“, sagte Nuland.

Das sind Republikaner und Demokraten

In den USA gibt es nur zwei große Parteien: die Demokraten und die Republikaner. © dpa
Hier erfahren Sie, was die Parteien unterscheidet - und wofür der Elefant und der Esel stehen.  © dpa
Die Demokratische Partei entwickelte sich aus der Partei Thomas Jeffersons (war der dritte US-Präsident), die schon vor 1800 gegründet wurde. © dpa
Die Republikanische Partei wurde 1854 mit dem Ziel gegründet, die Sklaverei abzuschaffen. Bei den Präsidentschaftswahlen 1860 setzten die Republikaner sich unter Abraham Lincoln gegen die Demokraten durch, welche für die Beibehaltung der Sklaverei plädierten. © dpa
Die Demokraten gelten als liberalere der beiden Parteien. Das Bild zeigt Nanci Pelosi, die abgewählte demokratische Sprecherin des Repräsentantenhauses bei der Debatte um die Gesundheitsreform. © dpa
Die Republikaner sind dagegen eher konservativ und wirtschaftsnah ausgerichtet. Das Bild zeigt den republikanischen Senator John McCain (rechts), der die Staatsverschuldung der Obama-Regierung anprangert.  © dpa
Wappentier der Republikanischen Partei, die sich auch stolz Grand Old Party (GOP) nennt, ist der Elefant. © dpa
Das Wappentier der Demokraten ist der Esel. © dpa
Die Republikaner haben Rot als Symbolfarbe, die Demokraten Blau. Diese Karte zur Präsidentschaftswahl 2008 zeigt, welche Staaten eher republikanisch wählen und welche eher demokratisch. © dpa
In den vergangenen vier Jahrzehnten waren fünf der acht Präsidenten Republikaner. Darunter Präsident Ronald Reagan, der von 1981 bis 1989 regierte. Das Bild zeigt in im Jahr 1987 während eines Deutschland-Besuches vor dem Brandenburger Tor.  © dpa

Kerry wolle vom 24. Februar bis 6. März neun Länder besuchen, darunter auch Großbritannien, Frankreich und Italien, sagte seine Sprecherin Victoria Nuland am Dienstag in Washington. In Ägypten werde sich der 69-Jährige auch mit Vertretern der Zivilgesellschaft treffen, um Wirtschaftsreformen voranzubringen. Außerdem stünden die Türkei, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Katar auf dem Reiseplan, sagte Nuland.

Der ehemalige Präsidentschaftskandidat der Demokratischen Partei hatte Anfang des Monats die Nachfolge von US-Außenministerin Hillary Clinton angetreten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Die Luxusjachten der Autobauer

Die Luxusjachten der Autobauer

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Meistgelesene Artikel

Iran-Konflikt: Zwei Raketen schlagen nahe der US-Botschaft in Bagdad ein

Iran-Konflikt: Zwei Raketen schlagen nahe der US-Botschaft in Bagdad ein

Organspende: „Todesurteil“ und „schwarzer Tag“ - Ärzte reagieren teils drastisch auf neues Gesetz

Organspende: „Todesurteil“ und „schwarzer Tag“ - Ärzte reagieren teils drastisch auf neues Gesetz

Kanzlerkandidaten: Guttenberg hält Söder und AKK für nicht geeignet - für ihn kommt nur einer in Frage

Kanzlerkandidaten: Guttenberg hält Söder und AKK für nicht geeignet - für ihn kommt nur einer in Frage

„Deutsche Greta“ hat herben Vorwurf gegen Merkel-Regierung - „Nicht mehr zu ertragen ...“

„Deutsche Greta“ hat herben Vorwurf gegen Merkel-Regierung - „Nicht mehr zu ertragen ...“

Kommentare