"Der gänzlich falsche Weg"

Mietpreisbremse: FDP widerspricht Union

Miete Häuser
+
Sanierungsarbeiten an Häusergiebeln in der Charlottenstraße in Potsdam

Berlin - Die Union will Mieten künftig auch bei Neuvermietungen deckeln. Doch die FDP, allen voran Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, hält das für den "gänzlich falschen Weg".

Die FDP lehnt den Plan der Union ab, die Mieten künftig auch bei Neuvermietungen zu deckeln. „Die Mietpreisbremse schafft nicht faire Mieten, sondern verhindert, dass in Wohnraum investiert wird. Preisbremsen für Neuvermietungen bremsen gerade kleine Investoren aus“, sagte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) der „Passauer Neuen Presse“ (Montag). „Die Mietpreisbremse ist deshalb der gänzlich falsche Weg.“

Nach der SPD will nun auch die Union eine Mietpreisbindung für Neuvermietungen in ihr Wahlprogramm aufnehmen. Die Neumieten sollen demnach nur noch um einen bestimmten Prozentsatz über dem örtlichen Mietspiegel liegen dürfen. Über die Höhe gibt es in der Union noch Gespräche.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Meistgelesene Artikel

Berliner CDU-Abgeordneter gestorben - er wurde nur 51 Jahre alt

Berliner CDU-Abgeordneter gestorben - er wurde nur 51 Jahre alt

Joe Biden sucht Vizepräsidentin: Demokraten bringen Michelle Obama ins Spiel 

Joe Biden sucht Vizepräsidentin: Demokraten bringen Michelle Obama ins Spiel 

„Gutes Blut“ des Antisemiten: Donald Trump lobt Henry Ford und erntet Kopfschütteln

„Gutes Blut“ des Antisemiten: Donald Trump lobt Henry Ford und erntet Kopfschütteln

„Ibiza-Affäre“: Österreich sucht jetzt mit Fotos nach Oligarchen-Nichte

„Ibiza-Affäre“: Österreich sucht jetzt mit Fotos nach Oligarchen-Nichte

Kommentare