"Kernaufgabe liegt in Bayern"

Markus Söder: Keine Ambitionen auf Kanzlerkandidatur

Markus Söder bei einer Pressekonferenz in der CSU-Parteizentrale in München. Foto: Peter Kneffel
+
Markus Söder bei einer Pressekonferenz in der CSU-Parteizentrale in München. Foto: Peter Kneffel

München (dpa) - Der designierte CSU-Chef Markus Söder will nach eigenen Angaben nicht Kanzlerkandidat der Union werden. «Die CSU hat da keine Ambitionen», sagte der bayerische Ministerpräsident den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

«Meine Kernaufgabe liegt in Bayern.» Er habe auch «nicht geplant», CSU-Vorsitzender zu werden, betonte Söder. «Ich habe mich in den Dienst der Partei gestellt, nachdem Horst Seehofer seinen Rückzug angekündigt hat - und andere mögliche Kandidaten erklärt haben, dass sie nicht zur Verfügung stehen.»

Söder will sich auf dem Sonderparteitag der CSU am 19. Januar als Parteichef zur Wahl stellen und auch dort die Nachfolge Horst Seehofers antreten, den er bereits als Ministerpräsident beerbt hat. Söder gilt als Seehofers ewiger Rivale.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona-Gipfel: Bundesnotbremse wohl vom Tisch

Corona-Gipfel: Bundesnotbremse wohl vom Tisch

Corona-Gipfel: Bundesnotbremse wohl vom Tisch
Cannabis-Legalisierung: Ampel gibt Hanf frei – doch ab wann?

Cannabis-Legalisierung: Ampel gibt Hanf frei – doch ab wann?

Cannabis-Legalisierung: Ampel gibt Hanf frei – doch ab wann?
Minister: Impfpflicht ab 2022 für alle – jetzt knickt die FDP ein

Minister: Impfpflicht ab 2022 für alle – jetzt knickt die FDP ein

Minister: Impfpflicht ab 2022 für alle – jetzt knickt die FDP ein
Bürgergeld 2022: Wer bekommt was? So viel zahlt die Ampel aus

Bürgergeld 2022: Wer bekommt was? So viel zahlt die Ampel aus

Bürgergeld 2022: Wer bekommt was? So viel zahlt die Ampel aus

Kommentare