Blockade: Klitschko übernachtet im Parlament

+
Blockade im Parlament: Vitali Klitschko.

Kiew - Der ukrainische Oppositionspolitiker und Boxer Vitali Klitschko blockiert mit seiner Partei Udar (Schlag) weiter das Parlament in Kiew, um eine Anwesenheitspflicht von Abgeordneten durchzusetzen.

Er werde die Nacht zu Freitag erneut auf den Fraktionsbänken der Rada verbringen, sagte der 41-Jährige am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur dpa. In den vergangenen zwei Wochen hatten schon mehrere Udar-Politiker im Parlament übernachtet.

Er nehme eine Zwangsräumung in Kauf, sagte Klitschko in Kiew. „Wir sind eigentlich nicht in die Politik gegangen, um uns zu prügeln. Wir sind in die Politik gegangen, damit es klare Regeln gibt und keine doppelten Standards“, sagte der Boxweltmeister. Wird das Parlament 30 Tage lang blockiert, sind Neuwahlen möglich.

Udar will erreichen, dass ein Abgeordneter nur noch persönlich abstimmen darf - etwa durch Kontrolle von Fingerabdrücken. Derzeit reicht für ein Votum eine Chipkarte. Klitschko wirft Regierungsabgeordneten vor, nicht an Sitzungen teilzunehmen und ihre Karten zum Abstimmen widerrechtlich Parteifreunden zu überlassen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Meistgelesene Artikel

Iran-Konflikt: Zwei Raketen schlagen nahe der US-Botschaft in Bagdad ein

Iran-Konflikt: Zwei Raketen schlagen nahe der US-Botschaft in Bagdad ein

Organspende: „Todesurteil“ und „schwarzer Tag“ - Ärzte reagieren teils drastisch auf neues Gesetz

Organspende: „Todesurteil“ und „schwarzer Tag“ - Ärzte reagieren teils drastisch auf neues Gesetz

Kanzlerkandidaten: Guttenberg hält Söder und AKK für nicht geeignet - für ihn kommt nur einer in Frage

Kanzlerkandidaten: Guttenberg hält Söder und AKK für nicht geeignet - für ihn kommt nur einer in Frage

„Deutsche Greta“ hat herben Vorwurf gegen Merkel-Regierung - „Nicht mehr zu ertragen ...“

„Deutsche Greta“ hat herben Vorwurf gegen Merkel-Regierung - „Nicht mehr zu ertragen ...“

Kommentare