Union

Söder ist „krass“ – Laschet sagt, er „durchschaut“ den CSU-Chef

Laschet und Söder
+
Armin Laschet (l.) und Markus Söder (r.). (Archivfoto)

CDU-Chef Armin Laschet äußert sich in einem Interview zu Markus Söder – und dazu, wer der „krasseste“ ist.

Frankfurt/Berlin – Markus Söder sei „krass“, findet Armin Laschet. Der CDU-Chef bezeichnete den CSU-Chef auf diese Weise jüngst in einem Interview mit dem „Zeit Magazin“ auf die Frage, ob Söder „der Krasseste“ sei. Laschet: „Krass ist er. Aber auch der Krasseste?“

Über sein Verhältnis zum bayerischen Ministerpräsidenten ließ Laschet durchblicken:* „Wir kennen, wir durchschauen und wir schätzen uns.“

Armin Laschet findet Söder „krass“

Im Interview sprach Laschet zudem über seine Außenwirkung – auch im Vergleich zu Grünen-Chef Robert Habeck. Auf die Frage, ob es ein Vorteil sei, „dass Ihnen – im Gegensatz zu Robert Habeck - noch nie jemand vorgeworfen hat, zu sexy zu sein“, antwortete Laschet: „Frechheit! Gut, so wie der Robert Habeck ist natürlich überhaupt niemand nördlich der Alpen. Ansonsten bin ich ganz zufrieden mit meiner Wirkung.“

Laschet sorgte kürzlich mit seiner Forderung nach einem „Brücken-Lockdown“ in der Corona-Krise für Aufsehen.* Kanzlerin Angela Merkel reagierte nun darauf.* (tu/AFP) *fr.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Tränen und Kanonendonner: Abschied von Prinz Philip

Tränen und Kanonendonner: Abschied von Prinz Philip

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

Meistgelesene Artikel

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben
„Bundes-Notbremse“: Harte Ausgangssperre und weniger private Kontakte - der Plan von Merkel

„Bundes-Notbremse“: Harte Ausgangssperre und weniger private Kontakte - der Plan von Merkel

„Bundes-Notbremse“: Harte Ausgangssperre und weniger private Kontakte - der Plan von Merkel
Berlusconi soll "Hurenhäuser" vorsichtig wählen

Berlusconi soll "Hurenhäuser" vorsichtig wählen

Berlusconi soll "Hurenhäuser" vorsichtig wählen
Lockdown in Hamburg: Diese strengen Regeln gelten jetzt

Lockdown in Hamburg: Diese strengen Regeln gelten jetzt

Lockdown in Hamburg: Diese strengen Regeln gelten jetzt

Kommentare