1. Startseite
  2. Politik

„Kulturpass“ für Kinos und Theater: 18-Jährige sollen 200 Euro Guthaben erhalten

Erstellt:

Von: Alexander Eser-Ruperti

Kommentare

Die Ampelkoalition plant einen „Kulturpass“ für 18-Jährige. Sie sollen ein 200-Euro-Guthaben für kulturelle Zwecke erhalten. Was hat es damit auf sich?

Berlin – Die Ampelkoalition will einen „Kulturpass“ für 18-Jährige einführen. Auf der Seite der Bundesregierung heißt es dazu: „Um sowohl junge Menschen als auch die Kultur zu unterstützen, wird die Bundesregierung nach dem Vorbild anderer europäischer Länder in Deutschland einen „KulturPass“ einführen.“ Doch wie genau sehen die Pläne aus? Zum 18. Geburtstag gibt es in Deutschland künftig wohl eine Art „Geburtstagsgeschenk“ – quasi also Geburtstagsgeld von „Vadder Staat“.

Kulturpass für 18-Jährige: Ampelkoalition plant 200-Euro-Guthaben

Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) will die Kulturbranche fördern und junge Erwachsene für Kultur begeistern. Als Hebel dafür hat sie ein 200-Euro-Guthaben zur Volljährigkeit geplant. Der Kulturpass für 18-Jährige soll über eine App und über eine Website verwaltet werden können. Von den 200 Euro können dann Konzert- oder Kinotickets erworben, das Museum besucht oder Platten- und Bücherkäufe finanziert werden. Roth sagte bei einem Pressetermin: „Wir wollen junge Menschen für die Vielfalt der Kultur in unserem Land begeistern“.

Theater
Der Gang ins Kino könnte für 18-Jährige im nächsten Jahr staatlich subventioniert werden. © Nicolas Armer/dpa/Symbolbild

Für das Pilotprojekt werden laut Politik 100 Millionen Euro bereitgestellt, die Mittel dafür kommen aus dem Etat der Staatsministerin für Kultur und Medien. Der Gutschein soll für zwei Jahre lang gültig sein und funktioniert wie folgt: Kulturanbieter sollen sich ihrerseits bei den Portalen registrieren und ihr Angebot hinterlegen. Ausnahme: Es muss sich um lokale Kulturanbieter handeln. Online-Versandhändler etwa sind, genau wie große Verkaufsplattformen, von dem Pilotprojekt ausgenommen. Junge Erwachsene können dann aus dem hinterlegten Angebot wählen.

Kulturpass: 18-Jährige erhalten Guthaben – ab wann? Öffnung auch für Jugendliche denkbar

Doch wann geht es los mit dem Kulturpass? 18-Jährige sollen das Guthaben laut Website der Bundesregierung ab dem zweiten Quartal 2023 zum Geburtstag erhalten können. Doch gibt es das Angebot nur für 18-Jährige? Die Antwort darauf: Vorerst ja. Sollte sich das Projekt als Erfolg erweisen, ist denkbar, dass der Pass perspektivisch auch für Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren geöffnet wird. Insgesamt sollen laut Statistischem Bundesamt in der jetzigen Variante etwa 750.000 Personen im nächsten Jahr vom Kulturpass profitieren – sie alle werden im entsprechenden Zeitraum 18 Jahre alt.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Kulturpass in Deutschland: Kulturrat fordert schnelle Bearbeitung

Das grundsätzliche Vorhaben für den Kulturpass begrüßt man auch beim Deutschen Kulturrat, jedoch weist man dort auch auf Schwierigkeiten hin. Es sei schwer festzulegen, wofür die jungen Menschen das Geld ausgeben dürften, so der Rat laut Tagesschau. Zudem verweist man auf die komplizierte technische Umsetzung eines solches Vorhabens. Diese müsse mit Hochdruck vorangetrieben werden, so Olaf Zimmermann vom Deutschen Kulturrat, sonst wäre das Angebot im nächsten Jahr nicht zu realisieren.

Lindner betont, Kulturpass sei ein „Pilotprojekt“

Finanzminister Christian Lindner (FDP) betonte indes, dass es sich beim Kulturpass um ein Pilotprojekt handle. Der FDP-Chef erklärte laut NDR, er hoffe, das Vorhaben werde ein voller Erfolg und würde sich über die kommenden Jahre fortsetzen. Der Finanzminister laut NTV: „Wir wissen, dass sowohl Kulturschaffende als auch junge Menschen unter der Pandemie in besonderer Weise gelitten haben. Die einen haben kein Publikum gefunden, konnten ihre kulturelle Arbeit nicht fortsetzen und die anderen hatten keine Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und am kulturellen Leben teilzunehmen.“ Mit dem Kulturpass will die Ampel unter Kanzler Olaf Scholz (SPD) nun den Zugang erleichtern und die Branche unterstützen.

Auch interessant

Kommentare