Wahllokale bis 18 Uhr geöffnet

Kommunalwahl: Niedersachsen entscheidet über Parlamente und vielerorts Bürgermeister

Kommunalwahlen Niedersachsen - Stephan Weil gibt seine Stimme ab
+
Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, gibt in einem Wahllokal seine Stimme für die Kommunalwahlen in Niedersachsen ab.

Die Kommunalwahl in Niedersachsen soll ein letzter Test vor der Bundestagswahl sein - doch was viel wichtiger ist: Es geht um Politik vor der eigenen Haustür für die Menschen in der Region.

Hannover - Wer bestimmt bis 2026 die Politik in Niedersachsens Landkreisen, Städten und Gemeinden? Bei den Kommunalwahlen an diesem Sonntag wird über vieles entschieden. Auch darüber, ob die CDU auf kommunaler Ebene stärkste Kraft bleibt. Im Live-Ticker zur Kommunalwahl in Niedersachsen berichtet *kreiszeitung.de am Sonntag, 12. September 2021, laufend über die aktuellen Entwicklungen, die Ergebnisse, die gewählten Bürgermeister und Landräte. In einer Karte werden auch direkt die Ergebnisse dargestellt.

Kommunalwahl in Niedersachsen reibungslos gestartet

Die Wahlbeteiligung ist bis zum Mittag auf 21,3 Prozent angezogen. Damit lag sie nach Angaben der Landeswahlleitung weiter unter dem Wert von vor fünf Jahren von 23,1 Prozent (beides Stand 12.30 Uhr). Wie eine Mitarbeiterin der Landeswahlleitung am Sonntag betonte, sind die Zahlen nur eingeschränkt miteinander vergleichbar - in der Erhebung wird nur jeder Gang ins Wahllokal, nicht aber die Briefwahl berücksichtigt.

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat bei den Kommunalwahlen in seiner Heimatstadt Hannover seine Stimme abgegeben und sich optimistisch gezeigt. Seine Partei sei „in Niedersachsen in allen Teilen sehr verwurzelt“, sagte der SPD-Politiker am Sonntag. „Hinzu kommt bekanntlich ein günstiger Bundestrend, so dass ich auf ein gutes Ergebnis hoffe“.

In einer Insa-Umfrage zwei Wochen vor der Bundestagswahl etwa baute die SPD ihren Vorsprung weiter aus und liegt nun sechs Prozentpunkte vor der Union. Die Sozialdemokraten mit ihrem Kanzlerkandidaten Olaf Scholz gewinnen im „Sonntagstrend“ für die „Bild am Sonntag“ gegenüber der Vorwoche einen Prozentpunkt hinzu und kommen auf 26 Prozent. Die Union mit Kanzlerkandidat Armin Laschet liegt unverändert bei 20 Prozent.

Interaktive Ergebnis-Karte zur Kommunalwahl

Alle Wahlergebnisse und Daten in der interaktiven Karte stammen aus offiziellen Quellen. Sämtliche Ergebnis-Daten kommen von offiziellen Stellen – also den Wahlleitern auf der jeweiligen kommunalen Ebene.

In Niedersachsen ist auf kommunaler Ebenen die CDU seit rund 40 Jahren stärkste Kraft. Sie liegt nach Angaben des Landesamtes für Statistik seit 1974 bei den Gemeindewahlen und seit 1981 bei den Kreiswahlen vorne.

Insgesamt hat die Landeswahlleitung zu den Kommunalwahlen 26 Parteien zugelassen. Manche Kandidatinnen und Kandidaten gehören aber auch einer der vielen Wählergruppen an oder gehen als Einzelbewerber ins Rennen. Von den rund 71 000 Bewerbungen für die kommunalen Vertretungen stammen weniger als ein Drittel (28 Prozent) von Frauen.

BundeslandNiedersachsen
LandeshauptstadtHannover
Kommunalwahl12. September 2021
LandeswahlleiterinUlrike Sachs

Wegen der Corona-Pandemie haben überdurchschnittlich viele Menschen bereits per Briefwahl abgestimmt, einer Alternative zur Stimmabgabe im Wahllokal. Für rund 313 000 junge Menschen ist es nach Angaben der niedersächsischen Landeswahlleitung die erste Abstimmung. Anders als bei Bundes- und Landtagswahlen dürfen schon Menschen ab 16 Jahren wählen.

Die Wahllokale schließen um 18:00 Uhr. Wann die Ergebnisse vorliegen, hängt von mehreren Faktoren ab. In kleinen Gemeinden, in denen weniger Stimmen ausgezählt werden müssen, stehen die Ergebnisse in der Regel früher fest als in größeren Städten und Gemeinden. Bei den letzten Kommunalwahlen vor fünf Jahren gab es am frühen Montagmorgen ein erstes Wahlergebnis für ganz Niedersachsen.

Kommunalwahl Niedersachsen: So wurde 2016 gewählt

Die letzte Kommunalwahl in Niedersachsen fand am 11. September 2016 statt. Vor fünf Jahren holte die CDU dabei in den Landkreisen und kreisfreien Städten 34,4 Prozent der Stimmen und lag damit vor der SPD (31,2), den Grünen (10,9), der AfD (7,8), der FDP (4,8) und der Linken (3,3). (Mit Material der dpa.) * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Olaf Scholz Skandale: Wirecard, Cum-Ex und Brechmittel

Olaf Scholz Skandale: Wirecard, Cum-Ex und Brechmittel

Olaf Scholz Skandale: Wirecard, Cum-Ex und Brechmittel
Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“
Kann Christian Lindner Kanzler werden? Alles über die Chancen der FDP

Kann Christian Lindner Kanzler werden? Alles über die Chancen der FDP

Kann Christian Lindner Kanzler werden? Alles über die Chancen der FDP
 Olaf Scholz (SPD) legt Gehalt offen: „Ja, ich gelte als reich“

 Olaf Scholz (SPD) legt Gehalt offen: „Ja, ich gelte als reich“

 Olaf Scholz (SPD) legt Gehalt offen: „Ja, ich gelte als reich“

Kommentare