Ministerliste der Ampelkoalition

Klara Geywitz (SPD): Die Scholz-Vertraute wird Bundesbauministerin

Sie steht fest an der Seite von Olaf Scholz: Klara Geywitz (SPD). Die Politikerin übernimmt in der Ampelregierung das neue Bauministerium – als Seiteneinsteigerin.

Berlin – Die neue Bundesbauministerin kommt aus einem der neuen Bundesländer: Mit Klara Geywitz hat es eine SPD-Politikerin aus Brandenburg auf die Ministerliste unter Kanzler Olaf Scholz geschafft. Die Besetzung kommt überraschend, eigentlich war Svenja Schulze für den Posten gehandelt worden. Auf Geywitz warten in einem neuen Ministerium jetzt alte Aufgaben, doch die haben es in sich.

Name:Klara Geywitz
Partei:SPD
Privat:verheiratet, drei Kinder
Amt:Bundesbauministerin

Ministerliste: Der Lebenslauf von Klara Geywitz (SPD) enthält eine brandenburgische Biografie

Klara Geywitz Biografie beginnt am 18. Februar 1976 im brandenburgischen Seeburg an der Stadtgrenze zu Potsdam. In jungen Jahren besuchte sie in Groß Glienicke die Schule, wechselte jedoch bald an die Sporthochschule Potsdam, wo sie auch ihr Abitur ablegte. Der Stadt blieb sie treu: Es folgte ein Studium der Politikwissenschaft an der Universität in Potsdam und auch heute noch lebt sie dort – ebenso wie der Scholz, der in der brandenburgischen Hauptstadt jedoch noch viel Ärger mit den Nachbarn hat.

Gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Journalisten Ulrich Deupmann, und ihren drei Kindern, einer Tochter und zwei Söhnen, ist sie der Stadt erhalten geblieben. Bereits im Jahr ihres Studienabschlusses begann Geywitz als Referentin im SPD-Verband Brandenburg – der Startschuss einer langen politischen Laufbahn. Von Beruf war Geywitz seit 2020 Prüfgebietsleiterin beim Landesrechnungshof Brandenburg, dafür wird jetzt wenig Zeit bleiben. Für die neue Bauministerin gibt es viel zu tun.

Klara Geywitz im Bundestag: Ein langer Weg seit ihrem ersten Kontakt mit der SPD

In der SPD ist Geywitz ein bekanntes Gesicht, nicht zuletzt, weil sie mit Kanzler Scholz 2019 gemeinsam auf den SPD-Vorsitz kandidierte – erfolglos. Doch das Duo musste sich am Ende Saskia Esken geschlagen geben, die im Wahlkampf noch als rotes Gespenst verspottet worden war und zusammen mit Norbert Walter-Borjans die SPD drei Jahre lang erfolgreich führte.

Auf Twitter hatte die SPD-Politikerin und Feministin Geywitz, die sich besonders für Parität einsetzt, die Kanzlerkandidatur ihres Kollegen Scholz die letzten Monate immer wieder tatkräftig unterstützt. Zwei Jahre nach der verfehlten Kandidatur auf den SPD-Vorsitz regieren beide zusammen nun das Land. Geywitz Werdegang in der Partei begann viele Jahre früher: Bereits als Jugendliche trat sie im Jahr 1994 der SPD im Ortsverein Mitte/Nord bei.

Klara Geywitz (SPD), designierte Bundesministerin für Bau.

Von 1998 bis 2013 folgte ein Engagement in der Stadtverordnetenversammlung von Potsdam, zwischen 2004 und 2019 war sie zudem Mitglied des brandenburgischen Landtags. Ebenfalls im Jahr 2004 wurde Geywitz stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, bis 2009. In ihrem Landesverband nahm sie früh eine wichtige Rolle ein. 2008 wurde sie für die folgenden fünf Jahre stellvertretende Vorsitzende des SPD-Landesverbands Brandenburg. Parallel dazu bekleidete Geywitz 2009 ein Jahr lang die Position als Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion.

Im Jahr 2013 übernahm die SPD-Politikerin die Position als Generalsekretärin ihres Landesverbands, für vier Jahre. Im Jahr 2017 gelang ihr dann der Sprung in den Parteivorstand, seit 2019 ist sie zudem stellvertretende Parteivorsitzende. Nun hat Geywitz es nach all den Jahren des Engagements in ihrer Partei in ein Ministerium geschafft – zusammen mit vielen anderen Frauen in der Scholz-Regierung, wie etwa Innenministerin Nancy Faeser, Entwicklungsministerin Svenja Schulze oder Verteidigungsministerin Christine Lambrecht.

Klara Geywitz ist Ministerin für Bau: Auf sie warten alte Aufgaben in einem neuen Ministerium

Im Bereich der Immobilienpolitik besitzt Klara Geywitz die bereits seit Wochen auf geheimen Listen als Ministerin gehandelt worden war, bisher geringe Erfahrungswerte. Gerade deshalb zeigten sich viele Beobachter überrascht, über die Besetzung des neuen Bauministeriums – ebenso wie über Karl Lauterbachs Aufstieg zum Gesundheitsminister. Geywitz Politik gilt als nüchtern. Als Prüfgebietsleiterin beim Brandenburger Landesrechnungshof hatte sie auch mit Bauverwaltung zu tun – eine wirkliche Referenz für ihre neue Position ist das nicht.

Die neue Position hat es in sich: Insbesondere in Berlin wird das Thema Mieten heiß diskutiert. Viele Mieter fühlen sich von der Politik im Stich gelassen. Wie unzufrieden Mieter besonders im Raum Berlin sind, zeigt der jüngste Erfolg der Volksabstimmung zur Vergesellschaftung privater Wohnungskonzerne in der Hauptstadt. Den Befürwortern könnte Geywitz Vergangenheit in der Potsdamer Hausbesetzerszene Hoffnungen machen, doch das wäre zu einfach gedacht – als Politikerin ist sie nicht bekannt für besonders radikale sozialpolitische Forderungen.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Geywitz ist nun verantwortlich für die Einlösung eines Versprechens der Ampel: Es sollen jährlich 400.000 neue Wohnungen gebaut werden, 100.000 davon sozial gefördert – vor allem in den Ballungszentren, wo sie benötigt werden. Geht es nach Mietern, müssen die Wohnungen vor allem eins sein: bezahlbar. Vor Geywitz liegen große Aufgaben, in einem Ministerium, das es in der Form lange nicht gab.* kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Michael Kappeler/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Corona-Bonus: Diese Arbeitnehmer bekommen 2022 die Geld-Prämie

Corona-Bonus: Diese Arbeitnehmer bekommen 2022 die Geld-Prämie

Corona-Bonus: Diese Arbeitnehmer bekommen 2022 die Geld-Prämie
Minijobs 2022: Neu – wichtige Änderung ab 1. Januar für Minijobber und Geringverdiener

Minijobs 2022: Neu – wichtige Änderung ab 1. Januar für Minijobber und Geringverdiener

Minijobs 2022: Neu – wichtige Änderung ab 1. Januar für Minijobber und Geringverdiener
Hartz IV: Linke fleht – Scholz soll 100 Euro als Corona-Bonus zahlen

Hartz IV: Linke fleht – Scholz soll 100 Euro als Corona-Bonus zahlen

Hartz IV: Linke fleht – Scholz soll 100 Euro als Corona-Bonus zahlen
Wladimir Putin: So gefährlich ist der Kalte Krieger für Deutschland

Wladimir Putin: So gefährlich ist der Kalte Krieger für Deutschland

Wladimir Putin: So gefährlich ist der Kalte Krieger für Deutschland

Kommentare