Umfrage-Tiefstwert

Kanzlerin Merkel so wenig beliebt wie noch nie

Angela Merkel verliert weiter an Zustimmung in der Bevölkerung. Derzeit stehen laut einer jüngsten Umfrage nur noch 51 Prozent der Befragten hinter der Kanzlerin. Foto: Thierry Roge/BELGA
+
Angela Merkel verliert weiter an Zustimmung in der Bevölkerung. Derzeit stehen laut einer jüngsten Umfrage nur noch 51 Prozent der Befragten hinter der Kanzlerin. Foto: Thierry Roge/BELGA

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einer Umfrage zufolge so wenig Rückendeckung aus der Bevölkerung wie noch nie zuvor.

Die Zahl der Menschen, die ihr für die Zukunft weiterhin eine wichtige politische Rolle wünschen, rutschte seit März um 9 Prozentpunkte ab, wie eine vom "Spiegel" in Auftrag gegebene Umfrage ergab. 51 Prozent der Befragten standen demnach noch hinter der Kanzlerin. Vor drei Monaten waren es noch 60 Prozent.

Merkel rangiert dennoch wieder auf dem zweiten Platz in der Beliebtheit - nach Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, dem 71 Prozent der Befragten auch weiterhin eine wichtige Rolle in der Politik wünschen (März: 78 Prozent).

In der Umfrage rutschten fast alle der zur Auswahl stehenden Bundespolitiker ab. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), der mit der Kanzlerin seit Langem wegen der Asylpolitik im Clinch liegt, wünschten nur noch 39 Prozent der Befragten eine wichtige politische Rolle (März: 46 Prozent). Insgesamt steht Seehofer auf Rang 9 in der Gunst der Befragten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Meistgelesene Artikel

Corona-Krise: Heil erwägt höheres Kurzarbeitergeld

Corona-Krise: Heil erwägt höheres Kurzarbeitergeld

Hessischer Finanzminister: Sondersitzung des Landtags – Thomas Schäfers Nachfolger ist vereidigt 

Hessischer Finanzminister: Sondersitzung des Landtags – Thomas Schäfers Nachfolger ist vereidigt 

Coronavirus in den USA: „Wie viele Beweise brauchen wir noch?“ - Top-Virologe widerspricht Trump erneut vehement

Coronavirus in den USA: „Wie viele Beweise brauchen wir noch?“ - Top-Virologe widerspricht Trump erneut vehement

Stichwahl in München: Reiter bleibt OB - jetzt verhandeln SPD und Grüne

Stichwahl in München: Reiter bleibt OB - jetzt verhandeln SPD und Grüne

Kommentare