Kampf um Kobane: US-Waffen werden abgeworfen

1 von 9
Die kurdischen Einheiten in Kobane haben die Waffenlieferungen der US-Luftwaffe als große Hilfe bezeichnet. Die Waffen, die aus Flugzeugen abgeworfen wurden, hätten positive Auswirkungen auf den Kampf gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS), sagte der Sprecher der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG), Redur Xelil.
2 von 9
Die kurdischen Einheiten in Kobane haben die Waffenlieferungen der US-Luftwaffe als große Hilfe bezeichnet. Die Waffen, die aus Flugzeugen abgeworfen wurden, hätten positive Auswirkungen auf den Kampf gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS), sagte der Sprecher der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG), Redur Xelil.
3 von 9
Die kurdischen Einheiten in Kobane haben die Waffenlieferungen der US-Luftwaffe als große Hilfe bezeichnet. Die Waffen, die aus Flugzeugen abgeworfen wurden, hätten positive Auswirkungen auf den Kampf gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS), sagte der Sprecher der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG), Redur Xelil.
4 von 9
Die kurdischen Einheiten in Kobane haben die Waffenlieferungen der US-Luftwaffe als große Hilfe bezeichnet. Die Waffen, die aus Flugzeugen abgeworfen wurden, hätten positive Auswirkungen auf den Kampf gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS), sagte der Sprecher der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG), Redur Xelil.
5 von 9
Die kurdischen Einheiten in Kobane haben die Waffenlieferungen der US-Luftwaffe als große Hilfe bezeichnet. Die Waffen, die aus Flugzeugen abgeworfen wurden, hätten positive Auswirkungen auf den Kampf gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS), sagte der Sprecher der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG), Redur Xelil.
6 von 9
Die kurdischen Einheiten in Kobane haben die Waffenlieferungen der US-Luftwaffe als große Hilfe bezeichnet. Die Waffen, die aus Flugzeugen abgeworfen wurden, hätten positive Auswirkungen auf den Kampf gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS), sagte der Sprecher der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG), Redur Xelil.
7 von 9
Die kurdischen Einheiten in Kobane haben die Waffenlieferungen der US-Luftwaffe als große Hilfe bezeichnet. Die Waffen, die aus Flugzeugen abgeworfen wurden, hätten positive Auswirkungen auf den Kampf gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS), sagte der Sprecher der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG), Redur Xelil.
8 von 9
Die kurdischen Einheiten in Kobane haben die Waffenlieferungen der US-Luftwaffe als große Hilfe bezeichnet. Die Waffen, die aus Flugzeugen abgeworfen wurden, hätten positive Auswirkungen auf den Kampf gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS), sagte der Sprecher der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG), Redur Xelil.

Die kurdischen Einheiten in Kobane haben die Waffenlieferungen der US-Luftwaffe als große Hilfe bezeichnet. Die Waffen, die aus Flugzeugen abgeworfen wurden, hätten positive Auswirkungen auf den Kampf gegen die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS), sagte der Sprecher der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG), Redur Xelil, am Montag.

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Von der Abfahrt mit dem Bus bis zur Feier am Abend: Der Samstag hätte für den TuS Sulingen und seine Fans nicht besser laufen können. Mit 2:0 setzte …
TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Chillen, einen Drink nehmen und dabei die Songs von drei Live-Bands direkt am romantischen Ufer eines Sees genießen. Das alles hat die …
Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Himmelfahrt ist für viele Diepholzer das Schützenfest in Aschen ein festes Ziel, so auch in diesem Jahr.
Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Das 7. Internationale Straßentheaterfestival in Bassum - die Piazzetta - hat die Menschen am Wochenende mit einem vielfältigen Wunschprogramm …
Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Meistgelesene Artikel

Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht

Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht

IS-Anhänger kündigte Anschlag auf Twitter an - Sympathisanten feiern 

IS-Anhänger kündigte Anschlag auf Twitter an - Sympathisanten feiern 

Bruder des Manchester-Attentäters plante offenbar ebenfalls Anschlag

Bruder des Manchester-Attentäters plante offenbar ebenfalls Anschlag

Terror in Manchester - IS reklamiert den Anschlag für sich

Terror in Manchester - IS reklamiert den Anschlag für sich